BTC-ECHO Jahresrückblick 2018: Das Wichtigste aus BTC, Blockchain & Co (Teil1)

Phillip Horch

von Phillip Horch

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Phillip Horch

Phillip Horch ist Chef vom Dienst von BTC-ECHO und für die Strukturierung und Planung der redaktionellen Inhalte verantwortlich. Er ist Diplom-Journalist und hat einen Master-Abschluss in Literatur-Kunst-Medien.

Teilen

Quelle: shutterstock

BTC10,722.08 $ 0.15%

Das ist der BTC-ECHO Jahresrückblick Teil 1: Der Jahresbeginn stand im Zeichen des Crashs, dann begann der große Ausverkauf. Zwischenzeitlich kam es zu FUD in Asien. Ganz nebenbei enttarnten fleißige Ermittler mal wieder Satoshi Nakamoto.

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 26. Mai 2019 05:05 Uhr von Tanja Giese

Für alle, die das ganze Jahr geschlafen haben und für alle, die sich gern erinnern. Für alle die froh sind, dass es vorbei ist und für alle, die aus der Vergangenheit lernen wollen. Kurz: für alle. Der BTC-ECHO Jahresrückblick.

Januar: Rot leuchtet der Krypto-Mond

Februar: Krypto-Schlussverkauf

März: Blitzeinschläge und Quantencomputer

April: Die EU will regulieren

Mai: Eine verhängnisvolle Wette

Juni: Kann man Tether trauen?

So schnell kann ein halbes Jahr vorbei sein. Teil 2 folgt morgen.


BTC-ECHO


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany