Ethereum kämpft mit Abwanderung

Quelle: https://www.shutterstock.com/download/success?src=3IU6luvf-4yJ8T37FmjFUw-1-8

Ethereum kämpft mit Abwanderung

Ethereum, die zweitgrößte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung kämpft mit Skalierungsproblemen – keine Seltenheit in der Kryptowelt. Deshalb erwägen Dapp-Entwickler momentan, die Plattform zu ändern. Einige Entwickler wechselten bereits zur NEO und Stellar-Blockchains.

die Skalierungsprobleme von Ethereum zu umgehen, wechselte der Kin-Token bereits auf das Stellar-Netzwerk. Stellar bietet schnellere Transaktionen, die beim Kik-Token wichtig ist. Auch das grüne Startup Irene Energy entschied sich dafür, ihren ICO auf der Stellar-Plattform zu launchen. Auch hier war der Hauptgrund die Geschwindigkeit der Transaktionen. Auf ihrer Webseite geben Stellar an, dass es ihr Netzwerk schafft, mindestens 1.000 Operationen in der Sekunde zu bewältigen.

Nichtsdestotrotz ist Ethereum nach wie vor die am meisten verwendete Plattform, wenn es um Smart Contracts geht. Momentan gibt es zudem mehr als tausend aktive dezentrale Apps, die auf der Ethereum-Plattform laufen. Doch mit der steigenden Akzeptanz und Verwendung, steigen auch die Probleme mit der Skalierbarkeit. Seit 2015 verarbeitete die Plattform bereits mehr als 178 Millionen Transaktionen.

Casper-Update von Ethereum verspricht Besserung

Das relativ neue Krypto-Game Cryptokitties stellte die Skalierungsfähigkeiten von Ethereum erst kürzlich in Frage. Das virale Spiel sorgte dafür, dass das Netzwerk verstopfte, da es momentan „nur“ 10 Transaktionen pro Sekunde verarbeiten kann – die Transaktionskosten stiegen durch die Überlastung ebenso an.

Der Gründer von Ethereum Vitalik Buterin ist sich dessen jedoch bewusst und will vom Konsens-Mechanismus Proof of Work zu einem effektiveren Verfahren wechseln. Proof of Stake ist hier das Verfahren, das Verbesserungen in der Skalierungsdebatte verspricht. Dafür verspricht das kommende Update Casper, den Transaktionsfluss zu erhöhen und die Kosten dafür zu senken. Bis dahin wird Ethereum jedoch weiterhin damit rechnen müssen, Nutzer an (vermeintlich) effektivere Netzwerke zu verlieren.

BTC-ECHO

Anzeige

Ähnliche Artikel

CFTC bittet um Feedback – Kommen die ETH Futures?
CFTC bittet um Feedback – Kommen die ETH Futures?
Ethereum

Die US-amerikanische Börsenaufsicht Commodity Futures Trading Commission (CFTC), zuständig für die Regulierung von Derivaten, scheint über die Genehmigung von Ethereum Futures nachzudenken.

Bis dass der Code uns scheidet: Erster Smart Wedding Contract in Österreich
Bis dass der Code uns scheidet: Erster Smart Wedding Contract in Österreich
Blockchain

In Österreich haben sich zwei getraut, einen blockchainbasierten Ehevertrag zu schließen.

Ethereum: Schwachstelle bei GasToken offenbar beseitigt
Ethereum: Schwachstelle bei GasToken offenbar beseitigt
Ethereum

Level-K-Mitarbeiter entdeckten eine Schwachstelle bei GasToken, mit der sich Angreifer die Token von Börsen minen lassen können.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Der Anti-Bitcoin: Venezuela zwängt Bürgern Petro auf
    Der Anti-Bitcoin: Venezuela zwängt Bürgern Petro auf
    Kommentar

    Venezuela beginnt, den Petro mehr und mehr zu forcieren. Medienberichten zufolge wurden nun Teile der Auszahlungen an Pensionäre direkt in Petro umgewandelt – jedoch ohne die Zustimmung der Beteiligten.

    Ambazonia: Kamerun-Separatisten rufen AmbaCoin ins Leben
    Ambazonia: Kamerun-Separatisten rufen AmbaCoin ins Leben
    Altcoins

    AmbaCoin heißt die Kryptowährung, die dem separatistischen Staat Ambazonia zu finanzieller Unabhängigkeit verhelfen soll.

    Blockchain-Patente: China und USA dominieren, Europa abgeschlagen
    Blockchain-Patente: China und USA dominieren, Europa abgeschlagen
    Blockchain

    Das australische Patentamt IP Australia hat einen Überblick der weltweiten Patentlandschaft im Blockchain-Sektor erstellt.

    Bitcoin fällt? Das Interesse steigt – Ein Silberstreif am Horizont
    Bitcoin fällt? Das Interesse steigt – Ein Silberstreif am Horizont
    Insights

    In einer Studie der Universität Cambridge zeichnet sich ein deutlicher Anstieg der Nutzerbasis von Kryptowährungen ab.

    Angesagt

    Mt.Gox: Bitcoin-Börsen-Betreiber Mark Karpèles droht hohe Haftstrafe
    Mark Karpeles

    Ehemaliger Bitcoin-Börsen-Betreiber Mark Karpèles sieht sich einer hohen Strafe entgegen.

    AriseCoin: Bitcoin-Scam-Betreiber zahlen Strafe in Millionenhöhe
    Regulierung

    Als die letzte Boom-Phase von Bitcoin gerade abebbte, begann die SEC verstärkt damit, in der ICO-Szene um sich zu greifen.

    Coinbase verschenkt täglich einen US-Dollar an venezolanische Haushalte
    Krypto

    Coinbase lässt im Rahmen einer Charity-Aktion für 100 venezolanische Familien täglich Zcash springen.

    Bitcoin: Geschichte und Unterschiede von BTC, BCH und BSV
    Bitcoin

    Bitcoin, Bitcoin Cash, Bitcoin SV. Wer soll denn da den Durchblick behalten?