Medici investiert 2 Millionen US-Dollar in ID-Start-up

Der Risikokapitalarm von Overstock, Medici Ventures, unterstützt das Blockchain-Start-up Evernym. Dieses entwickelt autonome ID-Netzwerke. Die Investition von 2 Millionen US-Dollar dient der Weiterentwicklung von Evernyms Plattform und der Unterstützung von Medicis Identitätsbereich. Medici strebt in einem gemeinsamen Projekt die Vereinfachung von Prozessen mithilfe der Blockchain an. Auch andere Unternehmen sind an Identitätsmanagement auf Basis der Bitcoin-Technologie interessiert.

Bitcoin Suisse beantragt Schweizer Banklizenz

Bitcoin Suisse hat eine Schweizer Banklizenz und eine Effektenhändlerlizenz bei der Schweizer Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht FINMA beantragt. Damit will das Unternehmen ihr Produktporfolio weiter ausbauen.

Zukunftsvision dezentrale Identität: Microsoft stellt das blockchainbasierte Open-Source-Projekt ION vor

Microsoft arbeitet an einem dezentralen Identitätsnetzwerk auf Basis der Bitcoin Blockchain. Das Open-Source-Projekt mit dem Namen ION soll es Milliarden von Menschen ermöglichen, sicher zu interagieren. Der Software-Riese will mit diesem Projekt den Weg für eine Zukunft mit dezentralen DIDs bereiten. ION soll unter anderem die dafür erforderliche Skalierung gewährleisten.

Darum feiert Bitcoin ein neues Jahreshoch: Die Krypto-Inventur und der neue Optimismus

Der Bitcoin-Kurs steht mit über 6.200 US-Dollar so hoch wie seit November letzten Jahres nicht mehr. Die Bitcoin-Stärke zieht den gesamten Krypto-Markt mit nach oben. Gleichzeitig kann Bitcoin seinen Marktanteil weiter ausbauen, mit inzwischen über 57 Prozent Marktdominanz. Doch woher kommt der Stimmungswechsel und was spricht fundamental für weiter anziehende Kurse?

Bitcoin-Börse Bithumb erhält eine Finanzierung von 200 Millionen US-Dollar

Die südkoreanische Krypto-Börse Bithumb kann sich über eine saftige Finanzspritze aus Japan freuen: Der Investment-Fonds ST Blockchain Fund unterstützt das junge Unternehmen mit 200 Millionen US-Dollar. Diese Finanzierungsentscheidung ist nicht nur eine gute Nachricht für die geschwächte Börse, sondern deutet auf neuen Mut unter Anlegern hin, wenn es um Investitionen in Krypto-Unternehmen geht.

EU Blockchain Observatorium: Adaption braucht Forschung, Standards und politische Initiative

Das EU Blockchain Observatorium, die Blockchain-Denkfabrik der Europäischen Union, ruft die Mitgliedsstaaten in ihrem jüngsten Bericht zu mehr Forschung und gemeinsamen Standards auf. Nur so könne die europaweite Entwicklung voranschreiten und ein lebendiges Blockchain-Ökosystem Wirklichkeit werden. Derzeit bestünden in den Bereichen Skalierbarkeit, Interoperabilität und Nachhaltigkeit nach wie vor große Hürden. Um diese zu überwinden, brauche es vor allem politische Initiative.

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany

Deine Vorteile:

– Einfache Kontoeröffnung (auch mobil)

Sofort Bitcoin handeln

– Kreditkarten- und Paypalzahlung möglich

– Kostenloses Demokonto

CFDs bergen Risiken. 76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld.