Staking-Coin in Gefahr? Wieso Lido aktuell so deutlich korrigiert

Der Kurs der Ethereum Liquid-Staking-Lösung Lido DAO (LDO) führt die Liste der größten Underperformer unter den Top-100 Kryptowährungen an.

Stefan Lübeck
Teilen
Lido DAO

Beitragsbild: Shutterstock

| Der Kurs von Lido (LDO) bricht im Wochenvergleich um 25 Prozent ein
  • Der Kurs des größten Ethereum (ETH) Anbieters für Liquid-Staking, Lido Dao (LDO), rutscht auch in den letzten 24 Handelsstunden weiter gen Süden ab und gehört mit 11 Prozent Kurskorrektur zu den größten Underperformern am Kryptomarkt.
  • Auf Wochensicht verliert der LDO-Kurs damit 25 Prozent an Wert und ist das Schlusslicht unter den Top-100 Altcoins.
  • Als Grund für die Kursschwäche ist die jüngste Klage der Security and Exchange Commission (SEC) gegen die Metamask Muttergesellschaft Consensys zu sehen. Die SEC wirft Consensys vor, bereits seit 2020 als nicht-registrierter Broker tätig zu sein und einen nicht-registrierten Verkauf von Wertpapieren durch MetaMask Swaps zu betreiben, was auch die Liquid Staking Programme von Lido DAO und Rocket Pool inkludiert.
  • Nachdem sich der Kurs nach einem ersten Schock am vergangenen Freitag zunächst über das Wochenende erholen konnte, rutschte der LDO-Kurs in Folge der gestrigen Kursschwäche am Kryptomarkt abermals gen Süden und handelt mit 1,78 US-Dollar unweit des Vormonatstiefs vom 18. Juni.
  • Damit handel der Kurs wieder in der wichtigen Supportzone zwischen 1,79 US-Dollar und 1,72 US-Dollar. Gelingt es den Bullen den Kurs hier zu stabilisieren und eine Kursumkehr zu initiieren, rückt das Wochenhoch wieder in den Blick. Bereits hier ist mit neuer Gegenwehr der Bären zu rechnen.
  • Nur wenn die Marke von 2,09 US-Dollar dynamisch zurückerobert werden kann, ist ein erneuter Anstieg in Richtung des Vormonatshochs um 2,50 US-Dollar vorstellbar.
  • Gelingt es Lido sodann auch diesen Bereich zu pulverisieren, ist ein Folgeanstieg bis in den nächsten relevanten Zielbereich zwischen 2,99 US-Dollar und 3,11 US-Dollar vorstellbar.
  • Sollte der LDO-Kurs vom Handelsstart der Ethereum Spot-ETFs profitieren können und weiter gen Norden streben, wäre perspektivisch ein Anstieg bis an die bisherigen Höchststände um 3,71 US-Dollar ebenfalls nicht ausgeschlossen. Hier dürften Anleger jedoch Gewinne mitnehmen wollen.
  • Erst, wenn Lido sich nachhaltig oberhalb der 3,80 US-Dollar stabilisieren kann und in der Folge das Allzeithoch bei 4,03 US-Dollar durchbricht, rückt die Marke von 4,48 US-Dollar in den Fokus. Hier verläuft mit dem 161er-Fibonacci-Extension das maximale Kursziel für die kommenden Monate.
  • Kann sich der Kurs nicht in Richtung 2,01 US-Dollar erholen und durchbricht in Folge einer anhaltenden Marktschwäche in den kommenden Tagen unter die Marke von 1,72 US-Dollar ein, ist mit einer Korrekturausweitung in Richtung des Vormonatstiefs um 1,50 US-Dollar zu planen.
  • Die Zone zwischen 1,44 US-Dollar und 1,51 US-Dollar war in den letzten 12 Monaten immer wieder von hoher Relevanz und stellte eine starke charttechnische Unterstützung dar.
  • Schafft es die Käuferseite dennoch nicht, den LDO-Kurs hier zu stabilisieren, ist perspektivisch auch ein Abverkauf bis an das Ausbruchslevel aus dem Januar 2023 um 1,23 US-Dollar nicht auszuschließen. Dieser Bereich fungiert aktuell als maximales bearishes Kursziel.
Kurschart Lido DAO (LDO) 03.07.2024
Kursanalyse auf Basis des Wertepaares LDO/USDT auf Binance
Du willst Lido DAO (LDO) kaufen oder verkaufen?
Wir zeigen dir in unserem Leitfaden, wie und wo du einfach und seriös echte Lido DAO (LDO) kaufen kannst.
Lido DAO kaufen