Ether Futures sollen bis Ende 2018 kommen

Quelle: shutterstock

Ether Futures sollen bis Ende 2018 kommen

https://twitter.com/CMEGroup/status/1020314761479770112

men. Wie es aussieht, will CBOE Global Markets, der Betreiber der Chicagoer Börse, die Terminkontrakte für Ethereums Ether bis Jahresende bringen. Nach den Bitcoin Futures wäre das die zweite Möglichkeit, mithilfe der CBOE auf den Kursverlauf von Kryptowährungen zu wetten.

Die Einführung der Bitcoin Futures im Dezember 2017 hatte offenbar großen Einfluss auf den Verlauf des Bitcoin-Kurses. So fielen sie mit dem Zeitraum zusammen, in dem ein Allzeithoch das nächste jagte. Es war letztlich ein positives Signal für Anleger, dass es nun eine regulierte Möglichkeit gab, auf den Bitcoin-Kurs zu wetten, ohne die Kryptowährung mit der größten Marktkapitalisierung selbst besitzen müssen.

Wie Business Insider nun berichtet, sollen die Terminkontrakte auch für die zweitgrößte Kryptowährung am Markt kommen. Mit den Ether Futures wäre es folglich möglich, auf den Ether-Kurs zu wetten. Folgt man Business Insider weiter, werden die Futures auf Gemini gehandelt werden. Auf der Exchange der Winklevoss-Brüder hatten sie letztlich auch die BTC Futures gelauncht.

Entscheidung über Ether Futures liegt bei CFTC

Momentan liegt es noch in den Händen der Commodities Futures and Trade Commission, über eine Zu- oder Ablehnung der Ether Futures zu entscheiden. Die CME Group, die neben der CBOE auch Bitcoin Futures an den Markt gebracht hatte, tweetete noch im Juli über die gestiegene Popularität der Finanzprodukte:

So sei das durchschnittliche Tradingvolumen bei den Bitcoin Futures im zweiten Quartal um 93 Prozent gestiegen. Das aktuelle Open Interest – also die Summe aller offenen Positionen in einem Termin- oder Optionskontrakt – liege hingegen mit 2.400 Kontrakten bei einem Anstieg von 58 Prozent.

Werden die Futures genehmigt, könnte das erheblichen Einfluss auf den Kursverlauf von Ether haben. So hatte die Einführung der Bitcoin Futures mutmaßlich daran Anteil, dass dieser kurzzeitig stark anstieg. Genauso soll die Einführung jedoch auch am Kurssturz Mitschuld gehabt haben.

Ether-Kurs

Der Ether-Kurs liegt derzeit bei knapp 280 US-Dollar. Damit sank er in den letzten 24 Stunden um fast 0,8 Prozent. Im monatlichen Verlauf muss er gar einen Rückgang von 33 Prozent verzeichnen. Lichtblick: Im 7-Tagesverlauf konnte der Ether-Kurs dezent um zwei Prozent ansteigen.

BTC-ECHO

Anzeige

Ähnliche Artikel

Chain Split bei Ethereum: 10 Prozent der Miner verwenden Constantinople
Chain Split bei Ethereum: 10 Prozent der Miner verwenden Constantinople
Blockchain

Im Ökosystem von Ethereum lässt sich momentan eine Art Mini-Chain-Split beobachten.

Ethereum hat ein Zentralisierungsproblem
Ethereum hat ein Zentralisierungsproblem
Ethereum

Um den Bitcoin-Nachfolger Ethereum ist es momentan nicht bestens bestellt.

Ethereum: Was bringt die Constantinople Hard Fork?
Ethereum: Was bringt die Constantinople Hard Fork?
Blockchain

Noch einmal schlafen, dann ist es (wohl) soweit: Bei Ethereum steht die nächste Hard Fork ins Haus.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Neon Apotheke: Die Bitcoin-Apotheke
    Neon Apotheke: Die Bitcoin-Apotheke
    Sponsored

    Liebe Coin-Szene, liebe BTC-ECHO-Leser, liebe Miner und Krypto-Enthusiasten, zunächst möchte ich mich vorstellen: Mein Name ist Andreas Neumann-Dudek und ich leite seit dem 20.11.2006 die Neon Apotheke in Düsseldorf Lierenfeld.

    Chain Split bei Ethereum: 10 Prozent der Miner verwenden Constantinople
    Chain Split bei Ethereum: 10 Prozent der Miner verwenden Constantinople
    Blockchain

    Im Ökosystem von Ethereum lässt sich momentan eine Art Mini-Chain-Split beobachten.

    Roboter malt Kunstwerk, kauft Farben und bezahlt Rechnungen – Ethereum macht’s möglich
    Roboter malt Kunstwerk, kauft Farben und bezahlt Rechnungen – Ethereum macht’s möglich
    Insights

    Auch wenn längst nicht jeder Science-Fiction-Filme schaut, begegnen uns Roboter immer häufiger im Alltag.

    IOTA-News: Mit gutem Ruf gegen böse Nodes
    IOTA-News: Mit gutem Ruf gegen böse Nodes
    Altcoins

    Das IOTA-Entwicklerteam setzt bösartigen Nodes ein Reputationssystem entgegen. Damit soll es möglich werden, gewisse Nodes zu bewerten und damit als „vertrauenswürdig“ einzustufen.

    Angesagt

    Ethereum hat ein Zentralisierungsproblem
    Ethereum

    Um den Bitcoin-Nachfolger Ethereum ist es momentan nicht bestens bestellt.

    Binance.je: Europäischer Ableger legt holprigen Start hin
    Invest

    Die europäische Binance-Tochter binance.je gab in der Nacht zum 16.

    OpenSC: Mehr Transparenz im Konsum? WWF und BCG machens möglich
    Blockchain

    In Zusammenarbeit mit der Boston Consulting Group lanciert WWF-Australia eine Blockchain-Implementierung für mehr Transparenz in der Lebensmittelbranche.

    Newspack: WordPress setzt auf Blockchain
    Blockchain

    WordPress soll eine Bezahlfunktion via Blockchain und Kryptowährungen bekommen. Damit will man die Bezahlung guter Inhalte einfacher gestalten.