Anzeige
TenX (PAY) – Kursanalyse KW28: Der Weg aus dem Tief?

Quelle: TenX-USD-KW28: TradningView

TenX (PAY) – Kursanalyse KW28: Der Weg aus dem Tief?

Seit dem Allzeithoch hat der TenX-Kurs einen Verlust von 94 Prozent erleiden müssen. Anfang Juli konnte der Kurs signifikante Kurszuwächse verzeichnen. Sind diese jedoch nachhaltig?

Diesen TenX-Chart muss man sich auf der Zunge zergehen lassen. Der TenX-Kurs hat massive Kursverluste erlitten. Wo kann hier wieder Hoffnung aufkeimen? TenX hat vom Allzeithoch im August 2017 bei knapp 7 US-Dollar mittlerweile 94 Prozent Kursverlust erlitten. Aus Sicht der großen Zeiteinheit waren Kurse unter 3 US-Dollar ein klarer „Short-Kandidat“. Die aktuelle Indikatorenlage ist nach wie vor negativ. Zieht man hier den Indikatoren Ichimoku Kinko Hyo zu Rate, hat sich eine breite Wolke gebildet, die den Kurs bis 1,21 US-Dollar deckelt.

Ende Juni 2018 hat sich ein Boden um die 0,45 US-Dollar gebildet – die Banklizenz von TenX führte zu einer neuen Begeisterung an diesem Projekt. Diesen Boden gilt es nun zu verteidigen.

Bullishe Variante:

TenX hat durch den kleinen bullishen Pullback auf die 0,45 US-Dollar-Marke einen nachhaltigen Boden geschaffen. Mit diesem im Rücken kann sich die Aufwärtsbewegung bis 1,04 US-Dollar fortsetzen. Zudem wäre der Kurs dann bei 23,6 Prozent des Fibonacci Retracements angelangt.

Kurssteigerungen darüber werden im Erstkontakt sehr schwierig. Gemäß der Kumo-Wolke, sprich der aktuell rot gefärbten Ichimoku-Wolke liegen für einen mittelfristigen Kauf bei Kursen über 1,21 US-Dollar vor. Kommt dies zustande, liegt das nächste Kursziel bei 1,67 US-Dollar. Darüber ist gar mit einem Anstieg bis zu 2,04 US-Dollar zu rechnen.

Bearishe Variante:

Die Chance auf eine größere Bodenbildung kann in diesem Szenario nicht genutzt werden. TenX fällt unter 0,45 US-Dollar und schaltet somit ein nächstes Abwärtsziel bei 0,32 US-Dollar frei.

Geht es sogar darunter, muss ein Update der Analyse im kleineren Zeitrahmen erfolgen. Sollte es zu diesem Szenario kommen, bleibt nicht mehr viel Luft bis zur „Null-Prozent-Marke“.

Fazit:

Alles steht und fällt also mit dem Boden bei 0,45 US-Dollar. Kann dieser verteidigt werden, besteht ein deutliches Erholungspotenzial für TenX. Darunter gehen nach und nach die Lichter aus. Das sollte man dann in kleinerer Zeiteinheit verfolgen.

BTC-ECHO

Anzeige

Ähnliche Artikel

Bitcoin-Kurs unter 6.000 US-Dollar gefallen
Bitcoin-Kurs unter 6.000 US-Dollar gefallen
Kursanalyse

Ein wochenlanger Seitwärtstrend findet ein tragisches Ende: Nach einem weiteren fehlgeschlagenen Versuch, den seit Februar verfolgten Abwärtstrend zu überwinden, geht es für den Bitcoin-Kurs nun in eine Richtung.

Bitcoin, Ethereum und XRP – Kursanalyse KW46 – Steilvorlage verpufft!
Bitcoin, Ethereum und XRP – Kursanalyse KW46 – Steilvorlage verpufft!
Kursanalyse

Der Bitcoin-Kurs hat in der Woche eher enttäuscht und setzte seine Seitwärtsbewegung fort.

Altcoin-Marktanalyse KW46 – Stellar steigt über EOS, Bitcoin-Cash-Rallye eher Eintagsfliege
Altcoin-Marktanalyse KW46 – Stellar steigt über EOS, Bitcoin-Cash-Rallye eher Eintagsfliege
Kursanalyse

Die gesamte Marktkapitalisierung ist auf 214 Milliarden US-Dollar gestiegen. Während Bitcoin seinen Seitwärtstrend fortsetzte, konnten XRP und Stellar signifikante Kursgewinne vorweisen.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Das ICO-Trilemma
Das ICO-Trilemma
ICO

Eine von der kanadischen Regierung finanzierte Studie hat die Probleme ausgemacht, mit denen sich ICOs konfrontiert sehen.

Geopolitik revisited: Russische Experten unterstützen Irans Krypto-Wirtschaft
Geopolitik revisited: Russische Experten unterstützen Irans Krypto-Wirtschaft
Regierungen

Die Russische Vereinigung für Kryptowährungen und Blockchain (RACIB) will den Iran künftig dabei unterstützen, ein Bezahlsystem für Digitalwährungen einzurichten.

SEC-Bericht: Auch Paragon und Airfox von Strafzahlungen gegen ICOs betroffen
SEC-Bericht: Auch Paragon und Airfox von Strafzahlungen gegen ICOs betroffen
Regulierung

Wie am Freitag, dem 16. November bekannt wurde, haben sich zwei weitere ICOs nicht an die Vorgaben der US-amerikanischen Börsenaufsicht Security and Exchange Commission (SEC) gehalten und eine formale Registrierung versäumt.

Ist Bitcoin tot? Das sagt die Szene
Ist Bitcoin tot? Das sagt die Szene
Szene

Man muss es so deutlich sagen: Der heutige Dienstag war brutal.

Angesagt

KPMG-Bericht sieht in Bitcoin & Co. enormes Potenzial
Invest

„Krypto-Assets haben Potenzial“. So leiten die Autoren ihren neuen Bericht über die Institutionalisierung von Krypto-Wertanlagen ein.

Podcast: Bitcoin doch kein Finanzinstrument? Kammergericht Berlin versus BaFin
Regulierung

Das Oberlandesgericht Berlin entschied Ende September 2018 zugunsten des Betreibers von bitcoin-24.com.

Bitcoin-Kurs crasht unter 5.000 US-Dollar
Märkte

Das Kursmassaker an den Kryptomärkten geht weiter. Nachdem am 19.

NKF Summit Berlin: Die Brücke zwischen Corporates und Start-ups
Szene

Auf dem NKF Summit treffen etablierte Corporates auf junge Start-ups.