Wasser auf der Blockchain: Österreich startet ersten Security Token Offering

Quelle: Shutterstock

Wasser auf der Blockchain: Österreich startet ersten Security Token Offering

Österreich schafft den Durchbruch im Bereich Security Token Offerings. Die österreichische Finanzmarktaufsicht (FMA) hat am 26. November den Kapitalmarktprospekt der Hydrominer IT-Services GmbH erlaubt. Demnach kann man über den Security Token künftig Genussrechte für H3O im Wert von bis zu 75 Millionen Euro handeln.

Nachdem das Fundingmodell ICO mehr und mehr in Kritik geraten ist, sollen Security Token Offerings die nächste vielversprechende Investitionsmöglichkeit sein. Die STOs sind den ICOs nicht unähnlich. Nur eben ein bisschen sicherer. Mit Security Token können Unternehmen Token ausgeben, die man mit Aktien vergleichen kann. Im Gegensatz zum ICO stehen den Anlegern hier Eigentumsrechte zu. Bei Utility Token (die bei ICOs verteilt werden) ist dies nicht der Fall. Die Funktionen und Ausgabe der Token regelt dabei eine Blockchain mittels Smart Contracts. Die auf der Blockchain gespeicherten Token repräsentieren letztlich die Rechte der Token-Inhaber am jeweiligen Unternehmen.

Nun betritt ein österreichisches Unternehmen dieses Neuland. Nach einer Pressemitteilung der Anwaltskanzlei Stadler Völkel, die BTC-ECHO vorliegt, ist das Unternehmen das erste in der Europäischen Union, das einen STO durchführt.

Details zum Security Token Offering von Hydrominer

Die entsprechenden Token von Hydrominer heißen H30-Token und sichern den Inhabern „qualifiziert nachrangige Genussrechte“:

„Inhaber von H3O-Token haben […] weiter das Recht, Geschäftsentscheidungen von Hydrominer aktiv mitzugestalten. Dieses Mitspracherecht [geht] über jenes von Aktionären hinaus und erlaubt Anlegern, aktiv in Entscheidungsprozessen mitzuwirken. Daneben sehen die Wertpapierbedingungen eine Art Mitverkaufsrecht für den Fall vor, dass eine qualifizierte Mehrheit der Eigentümer von Hydrominer ihre Geschäftsanteile verkaufen.“

Ferner dienen die H3O-Token als Schlüssel, um sich gegenüber Hydrominer als Wertpapierinhaber auszuweisen. Dies gilt für Auszahlung ebenso wie für die Ausübung der mit dem H3O-Token verbundenen Mitspracherechte.

Lies auch:  BitMEX-Studie: ICO-Token haben insgesamt über 50 Prozent an Wert verloren

Hydrominer führte bereits im vergangenen Jahr einen ICO durch – dabei konnte man mit dem H2O-Token in vornehmlich umweltfreundliches Bitcoin Mining investieren. Die zugehörigen Token stehen dann für Bitcoin-Mining-Zeiteinheiten.

Beim H3O-Security-Token handelt es sich also um ein Novum am Krypto-Markt. Dementsprechend freudig äußert sich die Rechtsabteilung von Hydrominer:

„Mit der Billigung des wohl ersten Kapitalmarktprospekts eines Security Token Offerings innerhalb der EU haben wir nicht nur einen Meilenstein für die Branche gesetzt, sondern auch für den Wirtschaftsstandort Österreich. Insbesondere freut es uns, dass wir laufend an der rechtlichen Feinjustierung bei Blockchain-Anwendungsformen beraten können und innerhalb der Community das Vertrauen als hochspezialisierter Partner im Blockchain-Bereich genießen.“

erklärt Arthur Stadler, Stadler Völkel Rechtsanwälte.

Eine Zeichnung ist ab dem 1. Februar 2019 möglich. Das Angebot erfolgt ausschließlich in Österreich und Deutschland auf Basis des am 26. November 2018 gebilligten Kapitalmarktprospekts, den man auf der Website von Hydrominer finden kann.

BTC-ECHO

Kennst du schon unseren Krypto-Shop?: Hardware-Wallets, Krypto-Lektüren, Bitcoin-Schlüsselanhänger, Bitcoin-Sammlermünzen, coole Shirts oder eine Bitcoin-Beginner Box für den einfachen Einstieg in die Krypto-Welt. Hier wirst du sicher fündig. Zum Shop


Anzeige

Ähnliche Artikel

Durch die Decke: BitTorrent Token (BTT) steigt um 850 Prozent, Verdacht auf Pump and Dump
Durch die Decke: BitTorrent Token (BTT) steigt um 850 Prozent, Verdacht auf Pump and Dump
Altcoins

Seit Herausgabe der ersten BitTorrent Token (BTT) via Airdrop und ICO kann der BitTorrent Token einen satten Ansturm verzeichnen.

Krypto-Lending auf dem Vormarsch: Kreditvolumen von Genesis Capital bei über einer Milliarde US-Dollar
Krypto-Lending auf dem Vormarsch: Kreditvolumen von Genesis Capital bei über einer Milliarde US-Dollar
Funding

Genesis Capital, einer der größten Anbieter für Krypto-Kredite knackte 2018 die Marke von einer Milliarde US-Dollar in Krypto-Darlehen.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Eine vergessene Anlageklasse: Die Anleihe und ihr Comeback durch Security Token
    Eine vergessene Anlageklasse: Die Anleihe und ihr Comeback durch Security Token
    Kommentar

    Die Meldung ist wie eine Bombe eingeschlagen: Das Berliner Krypto-Start-up Bitbond hat diese Woche bekanntgegeben, dass die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) ihrem STO-Antrag stattgegeben hat.

    Bank of China schließt sich Blockchain-Plattform für Immobilien-Entwicklung an
    Bank of China schließt sich Blockchain-Plattform für Immobilien-Entwicklung an
    Blockchain

    Auch in China scheint sich die Blockchain-Technologie weiter großer Beliebtheit zu erfreuen.

    Solarbetriebene Mining-Farm gescheitert – Investoren erhalten Geld zurück
    Solarbetriebene Mining-Farm gescheitert – Investoren erhalten Geld zurück
    ICO

    Das spanische Start-up CryptoSolarTech hatte Lobenswertes geplant: die Errichtung einer Krypto-Mining-Anlage, die ihre Stromversorgung allein mit Solarenergie abdeckt.

    Vitalik Buterin gibt Einblick in sein Portfolio
    Vitalik Buterin gibt Einblick in sein Portfolio
    Altcoins

    Vitalik Buterin hat Einblick in sein Krypto-Portfolio gegeben. In einem Ask me Anything (AMA) auf Reddit verriet der Ethereum-Gründer und -Erfinder, welche Kryptowährungen er in seiner digitalen Brieftasche hält.

    Angesagt

    Krisensicher: Bitcoin braucht kein Internet
    Bitcoin

    Bitcoin ist krisensicher. Und zwar nicht nur in puncto technologischer Sicherheit.

    Adaption: Samsung Galaxy S 10 enthält Bitcoin-Wallet
    Szene

    Bitcoin steht offenbar der nächste Adaptionsschub bevor. Denn die neueste Veröffentlichung aus dem Hause Samsung hat das Potential, Kryptowährungen weiter in Richtung Gesellschaftsmitte zu schieben.

    Mut zum Risiko – Junge Trader haben mehr Vertrauen in Bitcoin-Börsen als in den Aktienmarkt
    Krypto

    Fast die Hälfte der Online-Trader in der Altersgruppe der Millennials hat mehr Vertrauen in Krypto-Börsen als in klassische Börsen.

    Tesla-Gründer Elon Musk: Der Bitcoin ist „brillant“
    Bitcoin

    Tesla- und SpaceX-Gründer Elon Musk hält Bitcoin für „brillant“. Seiner Ansicht nach könne dieser zukünftig sogar Papiergeld ersetzen.