Goldman Sachs erwartet Kurskorrektur bei 3.100 US-Dollar

Quelle: JERSEY CITY, NEW JERSEY, USA, AUGUST 2016: the Colgate Clock and Goldman Sachs building Image via Shutterstock

Goldman Sachs erwartet Kurskorrektur bei 3.100 US-Dollar

Der Bankengigant Goldman Sachs hat der Plattform Interactive Investor zufolge seine Klienten kürzlich davor gewarnt, dass der Bitcoin-Kurs vorerst noch steigen könnte, sich dann aber vermutlich korrigieren wird. Auch wenn sich das Unternehmen normalerweise nicht mit dem Monitoring von digitalen Währungen beschäftigt, tat es jetzt seine Meinung über Bitcoin im letzten Blockchain Unchained Bericht vom 12. Juni kund.

Der Bank zufolge wird sich der Kurs nach einem neuen Allzeithoch bei 3.100 US-Dollar korrigieren und fallen. Grund für die Einschätzung sind die jüngsten starken Kurszuwächse.

Bitcoin Kurskorrektur

ZeroHedge zufolge wird es eine erwartete Umkehrung geben, sobald der Preis pro Bitcoin einen neuen Höchstwert erreicht. Der Oscillator zeigt ein negatives Signal, was in der Regel ein Anzeichen für einen bevorstehenden Bärenmarkt ist.

Erst kürzlich fiel der Wert pro Bitcoin auf ein Zwei-Wochentief von 1.943,56 Euro. Nur 3 Tage zuvor markierte der Kurs ein Allzeithoch von 2.609,47 Euro.

Auch andere digitale Währungen sackten im Zuge der Bitcoin Korrektur in den Keller. Ethereum, Ripple, Dash, Lisk, Litecoin und nahezu alle anderen Top100 Währungen folgten der Korrektur. Der Ethereum-Kurs fiel fast zeitgleich von rekordverdächtigen 348,95 Euro auf 250,85 Euro.

Zuvor konnten die digitalen Währungen über die letzten Wochen hinweg einen starken Kurszuwachs verbuchen. Einige von ihnen stiegen um mehrere 100 Prozent. Mit der jüngsten Korrektur ist es gut möglich, dass die Vorhersage von Goldman Sachs von einem anhaltenden Bärenmarkt eintrifft.

BTC-ECHO

Bitcoin & Altcoins kaufen: Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden – wir haben die besten Broker, Börsen und Zertifikate zusammengestellt: Bitcoin kaufen | Ether kaufen | Ripple kaufen | IOTA kaufen | Broker-Vergleich

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

AT&T-Kunden können Rechnungen ab sofort mit Bitcoin bezahlen
AT&T-Kunden können Rechnungen ab sofort mit Bitcoin bezahlen
Bitcoin

Kunden des Telekommunikationsanbieters AT&T können ihre Rechnungen ab sofort mit Bitcoin bezahlen.

Bitcoin als zwölftgrößte Währung der Welt? Was man dazu wissen muss
Bitcoin als zwölftgrößte Währung der Welt? Was man dazu wissen muss
Bitcoin

Aus dem vom Bitcoin Podcast Crypto Voices veröffentlichten Bericht zur monetären Basis geht hervor, dass Bitcoin bereits jetzt die zwölftgrößte Währung ist.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Tone Vays im Interview: „Ich schließe einen Bitcoin-Kurs unter 3.000 US-Dollar nicht aus“
    Tone Vays im Interview: „Ich schließe einen Bitcoin-Kurs unter 3.000 US-Dollar nicht aus“
    Interview

    BTC-ECHO hat mit Tone Vays über Trading, Bitcoin und das Krypto-Ökosystem sprechen.

    5 dezentrale Exchanges, die Hodler kennen sollten
    5 dezentrale Exchanges, die Hodler kennen sollten
    Kolumne

    Dezentrale Exchanges gelten als die Zukunft des Krypto-Handels. Und das nicht ohne Grund: Schließlich denken DEX den Grundgedanken von Kryptowährungen, nämlich dessen Peer-to-Peer-Charakter zu Ende. 

    Tone Vays im Interview: „Banken haben nur die Macht, die die Gesellschaft ihnen zugesteht“
    Tone Vays im Interview: „Banken haben nur die Macht, die die Gesellschaft ihnen zugesteht“
    Interview

    Im Juni wird Tone Vays auf der Unchain Convention einen Vortrag halten.

    Alibaba: Chinas führende Handelsplattform setzt verstärkt auf Blockchain
    Alibaba: Chinas führende Handelsplattform setzt verstärkt auf Blockchain
    Blockchain

    Der chinesische E-Commerce-Riese Alibaba hat ein neues Blockchain-System zum Schutz von geistigen Eigentumsrechten angekündigt.

    Angesagt

    Russische Zentralbank denkt über goldgedeckte Kryptowährung nach
    Politik

    Die Chefin der russischen Zentralbank äußerte sich zum Thema Kryptowährungen.

    US-Behörde gibt Grayscale Ethereum Trust für Privatanleger frei
    Ethereum

    Die Financial Industry Regulatory Authority (FINRA) gibt den Grayscale Ethereum Trust für Kleinanleger frei.

    BBC: Facebook-Kryptowährung „GlobalCoin“ soll 2020 kommen
    Altcoins

    Berichten der Rundfunkanstalt BBC zufolge plant Facebook den Start seiner eigenen Kryptowährung bereits für das kommende Jahr.

    AT&T-Kunden können Rechnungen ab sofort mit Bitcoin bezahlen
    Bitcoin

    Kunden des Telekommunikationsanbieters AT&T können ihre Rechnungen ab sofort mit Bitcoin bezahlen.

    ×

    Warte mal kurz...

    Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:
    Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird.

    Warte mal kurz ... !

    Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: