Goldman Sachs erwartet Kurskorrektur bei 3.100 US-Dollar
Goldman Sachs, Goldman Sachs erwartet Kurskorrektur bei 3.100 US-Dollar

Quelle: JERSEY CITY, NEW JERSEY, USA, AUGUST 2016: the Colgate Clock and Goldman Sachs building Image via Shutterstock

Goldman Sachs erwartet Kurskorrektur bei 3.100 US-Dollar

Der Bankengigant Goldman Sachs hat der Plattform Interactive Investor zufolge seine Klienten kürzlich davor gewarnt, dass der Bitcoin-Kurs vorerst noch steigen könnte, sich dann aber vermutlich korrigieren wird. Auch wenn sich das Unternehmen normalerweise nicht mit dem Monitoring von digitalen Währungen beschäftigt, tat es jetzt seine Meinung über Bitcoin im letzten Blockchain Unchained Bericht vom 12. Juni kund.

Der Bank zufolge wird sich der Kurs nach einem neuen Allzeithoch bei 3.100 US-Dollar korrigieren und fallen. Grund für die Einschätzung sind die jüngsten starken Kurszuwächse.

Bitcoin Kurskorrektur

ZeroHedge zufolge wird es eine erwartete Umkehrung geben, sobald der Preis pro Bitcoin einen neuen Höchstwert erreicht. Der Oscillator zeigt ein negatives Signal, was in der Regel ein Anzeichen für einen bevorstehenden Bärenmarkt ist.

Erst kürzlich fiel der Wert pro Bitcoin auf ein Zwei-Wochentief von 1.943,56 Euro. Nur 3 Tage zuvor markierte der Kurs ein Allzeithoch von 2.609,47 Euro.

Goldman Sachs erwartet Kurskorrektur bei 3.100 US-Dollar

Auch andere digitale Währungen sackten im Zuge der Bitcoin Korrektur in den Keller. Ethereum, Ripple, Dash, Lisk, Litecoin und nahezu alle anderen Top100 Währungen folgten der Korrektur. Der Ethereum-Kurs fiel fast zeitgleich von rekordverdächtigen 348,95 Euro auf 250,85 Euro.

Zuvor konnten die digitalen Währungen über die letzten Wochen hinweg einen starken Kurszuwachs verbuchen. Einige von ihnen stiegen um mehrere 100 Prozent. Mit der jüngsten Korrektur ist es gut möglich, dass die Vorhersage von Goldman Sachs von einem anhaltenden Bärenmarkt eintrifft.

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Goldman Sachs, Goldman Sachs erwartet Kurskorrektur bei 3.100 US-Dollar
CME-Börse eröffnet Handel mit Bitcoin-Optionen
Bitcoin

Bitcoin erreicht den börslichen Handel. Künftig können Investoren an der CME-Börse Bitcoin-Optionsscheine handeln, die ihren Basiswert aus Futures beziehen. Dies könnte das riskante Wettgeschäft auf sinkende Bitcoin-Kurse beflügeln und zu einer hohen Volatilität der Kryptowährung führen.

Goldman Sachs, Goldman Sachs erwartet Kurskorrektur bei 3.100 US-Dollar
5 Gründe, einen Bitcoin Full Node zu betreiben
Bitcoin

Einen Bitcoin Full Node zu betreiben galt lange Zeit als altruistischer Akt, der einem größeren Zweck dienen soll – nämlich der Unterstützung des Netzwerks. Was genau es heißt, mit einem Full Node das Bitcoin-Netzwerk zu unterstützen und wieso es überdies handfeste egoistische Motive gibt, einen Knotenpunkt aufzusetzen.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Goldman Sachs, Goldman Sachs erwartet Kurskorrektur bei 3.100 US-Dollar
NBA-Team vertickt Trikot-Token
Blockchain

Die Blockchain-Technologie erreicht zunehmend Bereiche des Profisports. So auch beim NBA-Team Sacramento Kings. Über eine blockchainbasierte App können Sportbegeisterte künftig die getragenen Artikel ihrer Stars ergattern.

Goldman Sachs, Goldman Sachs erwartet Kurskorrektur bei 3.100 US-Dollar
Kanada gibt neue Krypto-Richtlinien heraus
Regulierung

Die kanadische Wertpapieraufsicht hat neue Richtlinien für die Regulierung von Bitcoin und anderen Kryptowährungen herausgegeben. Sie soll den Umgang mit digitalen Assets in rechtlich gesicherte Sphären bringen.

Goldman Sachs, Goldman Sachs erwartet Kurskorrektur bei 3.100 US-Dollar
US-Börsenaufsicht warnt vor IEOs
Regulierung

Die US-amerikanische Securities and Exchange Commission (SEC) warnt US-amerikanische Investoren bei Inital Exchange Offerings (IEO) zur Vorsicht.

Goldman Sachs, Goldman Sachs erwartet Kurskorrektur bei 3.100 US-Dollar
Bitcoin im Schatten der Altcoin-Rallye
Kursanalyse

Die jüngste Altcoin-Rallye führte zu einem Sinken der Bitcoin-Dominanz. Dennoch gibt es auch über Bitcoin Positives zu sagen, ist doch ein seit Sommer 2019 verfolgter Abwärtskanal durchbrochen worden. Schließlich kann auch der Ether-Kurs endlich wieder positive Entwicklungen vorweisen.

Angesagt

In diesem Tweet sind 2 Bitcoin versteckt
Szene

Phemex, eine Bitcoin-Trading-Plattform von ehemaligen Morgan-Stanley-Mitarbeitern verschenkt zwei Bitcoin-Einheiten, eingebettet in einen Tweet.

Ripple, Ethereum und Iota – Altcoins im Bullenmodus
Kursanalyse

Auch in der dritten Januarwoche können die drei Altcoins Ethereum (ETH), Ripple (XRP) und Iota (MIOTA) weiter überzeugen. Die angesprochene Entlastungsrallye setzt sich fort und könnte sich bei weiter anziehenden Kursen in den kommenden Wochen in eine Altcoin-Rallye verwandeln.

SIX Swiss Exchange sieht große Zukunft für Krypto-Assets
Unternehmen

Die größte Schweizer Börse sieht für das Trading mit Krypto-Assets eine große Zukunft bevorstehen. Das geht aus einer aktuellen Umfrage der SIX Swiss Exchange hervor.

10 Wege, wie sich Banken der Blockchain-Technologie nähern können
Kommentar

Dass die Blockchain-Technologie und mit ihr die Token-Ökonomie den Finanzsektor verändern werden, ist beschlossene Sache. Angesichts dieser Erkenntnis ist die Zurückhaltung vieler Banken besorgniserregend. Welche Maßnahmen Banken treffen können, um nicht den Anschluss zu verlieren.