Goldman-Sachs-Prognose Wird Bitcoin der nächste Wertspeicher-Standard?

Der Investmentbanking-Gigant geht davon aus, dass die Mutter aller Kryptowährungen, Bitcoin, in 2022 eine Adoptionswelle erleben könnte. Dadurch sei es für die Kryptowährung möglich, dem aktuellen Wertspeicher-Standard Gold ernsthafte Konkurrenz zu machen.

Marlen Kremer
Teilen
Bitcoin Münze Gold

Beitragsbild: Shutterstock

  • Einem Dokument des US-Investmentbanking-Unternehmens zufolge könnte sich Bitcoin (BTC) zu einem ernstzunehmenden Konkurrenten für Gold entwickeln.
  • Reuters berichtete in einem Beitrag, dass Goldman-Sachs-Analyst Zach Pandl von einer weitergehenden Adoption digitaler Vermögensgegenstände im Jahr 2022 ausgeht.
  • Dabei habe der Analyst auch erklärt, dass Bitcoin “höchstwahrscheinlich” einen größeren Anteil an dem von Gold dominierenden Wertspeicher-Markt einnehmen wird.
  • Eine weitere Hypothese in dem Dokument laut Zandl: Falls es Bitcoin gelinge, die Hälfte des Wertspeicher-Marktes für sich zu gewinnen, würde der Bitcoin-Kurs über der 100k-Marke liegen.
  • Zur Erinnerung: Die 100.000-US-Dollar-Grenze sollte die Kryptowährung dem Stock-to-Flow-Modell (S2F) von PlanB zufolge eigentlich in 2021 erreicht haben.
Du willst Blur (BLUR) kaufen oder verkaufen?
Wir zeigen dir in unserem Leitfaden, wie und wo du einfach und seriös echte Blur (BLUR) kaufen kannst.
Blur kaufen