Ethereum: Vitalik Buterin ermutigt Klage gegen nChain

Quelle: Vitalik Buttern via Romanpoet

Ethereum: Vitalik Buterin ermutigt Klage gegen nChain

Vitalik Buterin, der Gründer der Blockchain-Plattform Ethereum, kritisiert das Blockchain-Unternehmen nChain. Dieses hatte ein neues Patent angemeldet, welches Buterin für ein plumpes Imitat einer längst existierenden Technologie hält. Einer Klage vor Gericht halte das Patent seiner Meinung nach jedenfalls nicht stand.

Das Unternehmen nChain ist vor allem durch die schillernde Persönlichkeit seines CTO Craig Wright bekannt. Dieser hatte 2016 unter anderem behauptet, unter dem weltbekannten Pseudonym Satoshi Nakamoto hinter der Entwicklung des Bitcoin zu stecken. BTC-ECHO berichtete zudem vom Prozess Wrights gegen die Erben seines ehemaligen Geschäftspartners Dave Kleiman, den er um rund 10 Milliarden US-Dollar betrogen haben soll.

Wright vs. Vitalik

Mit Ethereum-Gründer Vitalik Buterin hat sich Craig Wright nun einen weiteren prominenten Feind gemacht. Dieser hatte auf dem Forum Deconomy in diesem Jahr bereits kritisiert, warum man Wright eine Plattform gebe, da dieser offensichtlich ein Betrüger sei. Nun legt er angesichts eines neuen Patents des Unternehmens nChain noch einmal nach.

Das European Patent 3268914 trägt den Titel „Bestimmung eines gemeinsamen Geheimnisses für den sicheren Austausch von Informationen und hierarchischen deterministischen kryptographischen Keys.“ Im Wesentlichen behandelt das Patent die Idee eines vorbestimmten Keys zur sicheren Kommunikation im Bitcoin-Cash-Ökosystem. Damit sollen laut eigener Aussage per Twitter-Post Hackerangriffe auf Wallets und Exchanges zukünftig vermieden werden.

Vitalik Buterin kritisiert das Patent von nChain scharf. Seiner Ansicht nach stecke in der entwickelten Technik keine Innovation, die es rechtfertige, ein Patent dafür anzumelden. Auf Twitter gab er an, vielmehr einfach alte Public-Master-Key-basierte Wallets zu imitieren, die bereits 2013 genutzt wurden. Er geht sogar so weit zu fragen, ob nicht jemand nChain vor Gericht zerren und verklagen möchte. Diese Aufforderung könnte auch nur zur Hälfte als rhetorische Frage abgetan werden, spielt sie doch auf oben erwähnten Gerichtsfall an.

Wie sich die Geschichte rund um das Patent und die dort aufgeführte Technologie weiter entwickelt, wird man in den nächsten Monaten verfolgen müssen. Für die nötige Social-Media-Aufmerksamkeit haben nChain und Craig Wright jedenfalls schon mal gesorgt – auch durch die erneute Konfrontation mit Vitalik Buterin.

BTC-ECHO

Blockchain- & Fintech-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In unserer Jobbörse findet Ihr aktuelle Stellenanzeigen von Blockchain- & Fintech-Unternehmen.

Ähnliche Artikel

Ethereum: ETH-Developer diskutieren Hard Forks im Drei-Monats-Rhythmus
Ethereum: ETH-Developer diskutieren Hard Forks im Drei-Monats-Rhythmus
Ethereum

Ethereum (ETH): Im Meeting der Core-Developer kam die Frage nach der Häufigkeit von Hard Forks auf.

Offchain Labs & Arbitrum: Lightning Network & mehr für Ethereum
Offchain Labs & Arbitrum: Lightning Network & mehr für Ethereum
Ethereum

Je mehr Menschen Blockchains nutzen, desto mehr Daten müssen diese verarbeiten.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Identität 2.0.: US-Präsident Donald Trump, dein Facebook-Profil und der letzte Wahlkampf
    Identität 2.0.: US-Präsident Donald Trump, dein Facebook-Profil und der letzte Wahlkampf
    Kolumne

    Was hat US-Präsident Donald Trump mit deinem Profil zu tun?

    Bitfury-Surround-CEO Stefan Schulz: „Im Gegensatz zu Apples iTunes ist bei uns die gesamte Musikindustrie an der Plattform beteiligt.“
    Bitfury-Surround-CEO Stefan Schulz: „Im Gegensatz zu Apples iTunes ist bei uns die gesamte Musikindustrie an der Plattform beteiligt.“
    Interview

    Das niederländische Krypto-Unternehmen Bitfury kennt man als Hersteller von Mining-Hardware.

    Lifestyle, Mode, Luxus – Lukso baut eine Blockchain-Lösung für die Kreativ-Industrie
    Lifestyle, Mode, Luxus – Lukso baut eine Blockchain-Lösung für die Kreativ-Industrie
    Blockchain

    Das Berliner Start-up Lukso will die Technologie, die einst mit Bitcoin in unsere Aufmerksamkeit geriet, nutzen, um die Kreativ-Industrie zu revolutionieren.

    Identität 1.0: Geschichte & Dezentralisierung der Identität
    Identität 1.0: Geschichte & Dezentralisierung der Identität
    Kolumne

    Wir begeben uns auf die Reise zur Persönlichkeit: Wer sind wir?

    Angesagt

    Bitcoin-Kurs bei 1.000.000 US-Dollar! Was wir von McAfees Prognose lernen können
    Krypto

    Steigt der Bitcoin-Kurs, steigen die Prognosen. McAfee hält kaum zurück: Bald wird die führende Kryptowährung nach Marktkapitalisierung bei einem unglaublichen Kurs liegen.

    „Wir erwarten weitere STOs“ – Das Finoa-Team zum Blockchain-Ökosystem und zur Zukunft der Storage-Lösungen
    Interview

    Innerhalb des Krypto-Ökosystems werden Storage-Lösungen immer wichtiger. Viele Banken machten sich diese Nachfrage zu eigen und bieten Storage-Dienstleistungen an.

    Bitcoin-Börse Binance: BNB Coin Burn geht erfolgreich über die Bühne
    Altcoins

    Der Hype um Binance scheint derzeit kein Ende zu nehmen.

    Soviel Ostern steckt im Krypto-Markt: Diese faulen Krypto-Eier sollte man nicht in seinen Korb legen
    Kommentar

    Nach dem Anstieg am Krypto-Markt stellt sich die Frage, ob es Sinn macht, sich auf einzelne Kryptowährungen zu konzentrieren oder ob es klüger ist, möglichst viele Kryptowährungen in seinem Portfolio abzubilden.

    ×