Coinbase Custody Tweet sorgt für Kursanstieg

Marcell Nimführ

von Marcell Nimführ

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Marcell Nimführ

Marcell Nimführ ist gelernter Software-Entwickler und hat 15 Jahre Erfahrung in strategischer Kommunikation und Journalismus. Er arbeitet seit 2016 im Blockchain-Bereich für verschiedene ICO-Projekte und ist ein begeisterter Krypto-Trader.

Quelle: CoinBase website on the display of PC via Shutterstock

Teilen
BTC49,509.00 $ -4.05%

Am 2. Juli kündigte Coinbase ihren neuen institutionellen Fonds an. Dadurch ließen sie den gesamten Kryptomarkt innerhalb von 30 Minuten um mehr als 8 Prozent ansteigen.

Coinbase Custody ist ein neuer Dienst der weltgrößten Kryptowechselstube, um Kryptowährungen und Finanzinstitute sowie Hedgefonds zusammenzubringen.

„Letzte Woche hat Coinbase Custody seine erste Einzahlung akzeptiert. Heute sind wir stolz darauf, bekannt zu geben, dass wir offiziell unser Geschäft eröffnet haben. In den kommenden Wochen werden wir weiterhin eine Reihe von erstklassigen Kunden begrüßen, darunter führende Krypto-Hedgefonds, Börsen und ICO-Teams.“

kryptokompass

Bitcoin-Boom: Jetzt wird es ERNST!

Das Smart Money kommt!

Erfahre mehr im führenden Magazin für Blockchain und digitale Währungen (Print und Digital)
☑ 1. Ausgabe kostenlos
☑ Jeden Monat über 70 Seiten Krypto-Insights
☑ Keine Investmentchancen mehr verpassen
☑ Portofrei direkt nach Hause

Zum Kryptokompass Magazin


verkündet Coinbase auf Medium.

Coinbase Custody ist eine Kombination aus dem Cold Storage von Coinbase für die sichere Aufbewahrung von Kryptoassets, einem Broker für institutionelle Anleger und einem umfassenden Kundenbetreuungsprogramm.

Krypto-Asset-Sicherheit

Nach eigenen Angaben verwahrt Coinbase Kryptoassets in Höhe von mehr als 20 Milliarden US-Dollar.

Ratgeber: Ripple (XRP) kaufen - schnell und einfach erklärt

Du willst in Ripple investieren, weißt aber nicht wie? Wir helfen dir bei der Wahl des für dich am besten geeigneten Anbieters und erklären dir, worauf du achten solltest!

Zum Ratgeber >>


„Dieses neue Cold Storagesystem wurde strengen Penetrationstests und einer Überprüfung der Kryptografie unterzogen, und wir planen weitere regelmäßige Prüfungen durch Dritte, um die fortlaufende Sicherheit der Plattform zu gewährleisten. Coinbase Custody nutzt die Expertise und Systeme unseres Partners Electronic Transaction Clearing (ETC). ETC ist ein SEC-registrierter Broker-Dealer und FINRA-Mitglied, das einer geregelten Finanzberichterstattung und unabhängigen Prüfungen unterliegt“,

so Coinbase. Gegenwärtig ist die Aufbewahrung von Kryptoassets für institutionelle Anleger auf Europa und die USA begrenzt, bis Ende des Jahres soll noch Asien dazu kommen. Dabei unterstützt Coinbase Custody derzeit BTC, ETH, LTC und BCH.

„Coinbase Custody liefert den vertrauenswürdigen Speicherservice, den unsere Kunden benötigen, um vollständig in das Potenzial von Krypto-Assets eintauchen zu können,“

erklärt Coinbase.

Der Grund für den kurzfristigen Kursanstieg aller wichtigen Kryptowährungen liegt wohl in diesem Tweet, der mehr als 10 Milliarden US-Dollar an neuen Investitionen verspricht:

Kurz danach wurde er durch diesen Tweet ersetzt:

BTC-ECHO


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY