SEC: Entscheidung zu Bitcoin ETF von VanEck/SolidX wieder verschoben

Polina Khubbeeva

von Polina Khubbeeva

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Polina Khubbeeva

Polina Khubbeeva studiert Politikwissenschaft am Otto-Suhr-Institut der FU Berlin. Im Studium setzt sie sich besonders intensiv mit dem Verhältnis von Macht und Raum auseinander, weshalb Kryptowährungen für sie besonders im Hinblick auf globale Machtverschiebungen spannend sind.

Teilen

Quelle: Shutterstock

BTC11,455.76 $ -0.39%

Die US Securities and Exchange Commission (SEC) gab am Montag, dem 20. Mai, abermals einen Aufschub der Entscheidung bezüglich eines Bitcoin ETFs bekannt. Fans des börsengehandelten Fonds aus dem Hause VanEck/SolidX müssen sich bis auf Weiteres gedulden. Die SEC datiert die neue Deadline für die ETF-Entscheidung auf den 19. August 2019.

Die Krypto-Szene blickte diese Woche wieder einmal gespannt auf die SEC. Die 90-tägige Entscheidungsfrist der US-Regulierungsinstitution zum VanEck/SolidX-Vorschlag für einen BTC-basierten börsengehandelten Fonds (ETF) endet am 21. Mai. Dabei handelt es sich um eine überarbeitete Version eines Antrags für einen Bitcoin ETF von VanEck/SolidX, dessen Zulassung VanEck im Januar 2018 beantragte.

Letzter ETF-Aufschub erst vor wenigen Tagen

Gestern, am 20. Mai, veröffentlichte die oberste US-amerikanische Wertpapierbehörde dann den erneuten Aufschub einer Entscheidung über einen Bitcoin ETF von VanEck/SolidX. Das Dokument, hochgeladen auf der SEC-Webseite, verkündet: Die Behörde vertagt abermals das abschließende Urteil. Wie bereits am 15. Mai beim ETF-Vorschlag von Bitwise (BTC-ECHO berichtete), bekommen die US-Bürger die Gelegenheit, Fragen und Kommentare einzureichen.

Aufschub bis Oktober 2019 wahrscheinlich

Nach maximal 35 Tagen nimmt die SEC sich einige Bedenkzeit, um auf die Bürgeranfragen zu reagieren. Ferner ist die neue Entscheidungsfrist nun bis zum 19. August 2019 ausgedehnt worden. Ein Tweet des Juristen Jake Chervinsky legt indes nahe, dass die SEC auch diese Frist verschieben wird und Beobachter nicht vor dem 18. Oktober 2019 mit einer finalen Entscheidung rechnen können.

In den letzten Jahren verschob die SEC ETF-Entscheidungen so oft, dass die neuste Meldung beinahe komisch anmutet. Eine Entscheidung über einen börsengehandelten Bitcoin-Fonds ist für viele Krypto-Fans mit großen Hoffnungen verbunden. Hinsichtlich des BTC-Kurses hoffen Beobachter auf eine Wertsteigerung als Reaktion auf eine positive SEC-Entscheidung, indem sie auf gesteigertes Vertrauen der Anleger in die Sicherheit der Währung spekulieren.

BTC-Kurs stabil

Wenige Stunden nach Bekanntwerden des neuerlichen Aufschubs scheint der BTC-Kurs die Entscheidung indes ohne nennenswerte Verluste zu überstehen. Danach ist der Bitcoin-Kurs in den vergangenen 24 Stunden um 0,29 Prozent auf 8.052 US-Dollar gestiegen.


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany

Deine Vorteile:

– Einfache Kontoeröffnung (auch mobil)

Sofort Bitcoin handeln

– Kreditkarten- und Paypalzahlung möglich

– Kostenloses Demokonto

CFDs bergen Risiken. 76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld.