Zum Inhalt springen

CoinMarketCap, CryptoPanic und Co. 10 Krypto-Websites, die dein Leben leichter machen

Informationen im Überfluss: Der Krypto-Markt macht keine Pause – auch für überforderte Investoren nicht. Mit diesen zehn Seiten behältst du den Überblick. Ganz umsonst.

Dominic Döllel
Teilen
coinmarketcap

Beitragsbild: Shutterstock

| Die beliebte Krypto-Kursseite CoinMarketCap gehört Binance

Der Krypto-Sektor ist vor allem eins: umtriebig. Laufende Entwicklungen, stündliche Updates und zahlreiche Neuigkeiten halten Interessierte tagtäglich auf Trab. Auch am Wochenende – im Gegensatz zum Aktienmarkt – kommt es oft zu skandalösen Ereignissen. Wer den Überblick behalten möchte, muss sich auf nützliche Tools und seriöse Informationsquellen verlassen können. Im Folgenden zehn kostenlose Websites, die das Leben eines jeden Krypto-Enthusiasten verändern.

1. Künstliche Intelligenz: LunarCrush

Die Seite benutzt künstliche Intelligenz, um Information und Insights über verschiedene Kryptowährungen bereitzustellen. Nutzer werden ebenfalls über die soziale Stimmung zu besagten Kryptowährungen aufgeklärt. Außerdem findest du auf LunarCrush Daten zu Twitter- und Reddit-Aktivität, Link-Popularität, dem Google-Such-Volumen und der aktuellen News-Lage.

2. Krypto-Akzeptanzstellen: Coinmap

Bezahlen mit Bitcoin, USDT oder anderen Kryptowährungen. Was früher kaum möglich war, verbreitet sich heutzutage wie ein Lauffeuer. Um herauszufinden, welche Geschäfte, Unternehmen oder Restaurants Krypto-Zahlungen akzeptieren, kannst du die sogenannte Coinmap benutzen. Mithilfe der Such-Funktion und einer interaktiven Karte lässt sich die Akzeptanzstelle um die Ecke einfach finden.

3. Krypto-Kurse: CoinMarketCap

Die wohl bekannteste Anlaufstelle für Krypto-Kurse ist der Webdienst CoinMarketCap (CMC), der zusammenfassende Daten zum Krypto-Markt bereitstellt. Das Dienstprogramm sammelt die aktuellen Preise für Hunderte von Kryptowährungen und meldet die Marktvolumina zahlreicher Krypto-Börsen. Neben vielen weiteren Features stellt CMC mittlerweile auch die Proof of Reserves verschiedener Unternehmen dar.

4. Analyse: Block-Explorer

Wichtig für jeden Investor: der Blockchain-Explorer. Zwar ist für die korrekte Verwendung konkretes Wissen vonnöten. Mit der richtigen Anleitung – und viel Geduld – kann jeder Wissbegierige aber zum On-Chain-Analysten werden. Der Block-Explorer liefert detaillierte Informationen über ein Blockchain-Netzwerk seit seinem ersten Tag im Genesis-Block. Dabei fungiert das Tool gewissermaßen als Suchmaschine und Browser, in dem Benutzer Daten über einzelne Blöcke, öffentliche Adressen und Transaktionen finden können, die mit einer bestimmten Kryptowährung verknüpft sind.

5. Schwarmwissen: Dune Analytics

Von der Community für die Community: Auf Dune Analytics kann man sich als Krypto-Investor nicht nur einen guten Überblick über verschiedenste Bereiche verschaffen, sondern auch eigene Analysen durchführen. Diese wiederum kann man dann Krypto-Interessierten zur Verfügung stellen. Die Plattform unterstützt derzeit Daten von Ethereum – einschließlich Layer-2-Lösungen – Binance Smart Chain und weiteren Blockchains. 

6. Eventplaner: CoinMarketCal

CoinMarketCal ist ein Kalender, der anstehende Krypto-Events verfolgt. Über die Such-Funktion können Nutzer beliebige Kryptowährungen aufrufen und alle damit zusammenhängende Ereignisse erfahren. Mit einigen Klicks erfährst du mehr über das nächste Bitcoin Halving oder das Ethereum Shanghai-Upgrade, das kommenden März stattfinden soll.

7. Entwicklungs-Übersicht: CryptoMiso

Seit Bitcoin vor mehr als zehn Jahre gegründet wurde, hat sich viel geändert. Auch die erste Kryptowährung ist nicht mehr das, was sie einmal war – zumindest aus Code-technischer Sicht. Viele Entwicklungen sind seit der Entstehungen in die Tat umgesetzt worden. Die Website CryptoMiso gibt Aufschluss über aktuelle Verbesserungen rund um Bitcoin und Co. Sobald Investoren über den Entwicklungsstand informiert sind, fällt die Werteinschätzung deutlich leichter.

8. Bitcoin-Stats: CoinDance

Interessante Makrostatistiken finden Bitcoin-Enthusiasten und alle, die es werden wollen, auf CoinDance. Neben spannende Einblicke in Proof-of-Work-Kryptowährungen umfasst das Tool Daten bezüglich der Hashrate, Transaktions-Volumina und Netzwerk-Gebühr. Eine weitere Funktion der Seite ist der Adaptions-Index. Vor allem Entwicklungsländer wie Argentinien oder Venezuela rangieren dort auf den ersten Plätzen. Das Krypto-Analyseunternehmen Chainalysis bestätigte dies jüngst.

9. Mehr als nur Memes: Social Media

Ungefiltert, ungeniert und häufig Fake News: Social Media ist eine wahre Fungrube. Zwar tummeln sich auf Twitter zahlreiche Bot- und Scam-Accounts. Die Aktualität von Informationen ist hier allerdings kaum zu übertreffen. Indessen können Interessierte in Reddit- oder Discord-Gruppen spannende Diskussionen verfolgen. Auch Telegram ist maßgeblich im Krypto-Markt verwoben. Zuletzt kündigte man einen eigenen Handelsplatz an. Mittlerweile häufen sich auch die Krypto-Integrationen, womit Social Media die Zukunft der Branche nachhaltig verändern könnte.

Podcast

10. Exklusiv: BTC-ECHO

Einen umfassenden Überblick über die Nachrichtenlage erhältst du hier auf BTC-ECHO. Neben den neusten Entwicklungen am Markt ordnen die Artikel das Geschehen im Krypto-Sektor ein. Im monatlich erscheinenden BTC-ECHO Magazin findest du außerdem exklusive Inhalte. Auch spannend: anspruchsvolle Interviews im Podcast-Format und Stimmen aus der Szene.

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Trade die populärsten Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum mit Hebel auf Plus500, der führenden Plattform für den Handel mit CFDs (77 Prozent der Kleinanlegerkonten verlieren Geld bei dem Anbieter).
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #68 Februar 2023
Jahresabo
Ausgabe #67 Januar 2023
Ausgabe #66 Dezember 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Top- & Flop-Coins, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.