Malta: Regierung verabschiedet Blockchain-Gesetze

Malta: Regierung verabschiedet Blockchain-Gesetze

Drei neue Gesetze zur Blockchain-Regulierung wurden offiziell verabschiedet. Damit ebnet Malta neue Wege für Investoren und Unternehmen. Regierungsbeauftragte schauen zuversichtlich in die Kryptozukunft des Inselstaats.

Am 4. Juli verabschiedete das maltesische Parlament drei neue Blockchain-Gesetze. Diese sollen zukünftig den rechtlichen Rahmen für Blockchain-Technologien auf Malta bilden. Darunter fallen Gesetze über die für digitale Innovationen zuständige Behörde, die Regulierung von innovativ-technologischen Dienstleistungen und neue Finanzanlagegesetze.

Nachdem am 24. Mai dieses Jahres die drei neuen Gesetzesentwürfe präsentiert wurden, sind nun alle Verhandlungen rund um die Regulierung der Distributed-Ledger-Technologie abgeschlossen.

Der maltesische Staatssekretär für Finanzdienstleistungen, digitale Wirtschaft und Innovation, Silvio Schembri, bestätigte das Inkrafttreten der Gesetze in einem Twitter-Post. Darin verkündete er, dass es sich bei dem Vorgehen um die weltweit erste Gesetzgebung für Rechtssicherheit in diesem Bereich handelte. Zuversichtlich schaut der Staatssekretär in die maltesische Zukunft und sieht einen Anreiz für neue Unternehmen, sich künftig auf der Insel sesshaft zu machen. Da die Unternehmen durch diesen Entschluss ab jetzt mit legalen Mitteln in einem regulierten Umfeld operieren, können vor allem Investoren aufatmen.

Malta legt Wirtschaftsmeilenstein

Das wirtschaftliche Potenzial der Insel bewegte die Kryptobörse Binance im März 2018 dazu, nach Malta umzuziehen. Das war die damalige Antwort auf eine an Binance gerichtete Drohung der japanischen Finanzbehörde. Daraufhin folgten weitere Krypto-Unternehmen. Malta wuchs schnell zum Hotspot der Kryptoszene und machte sich somit einen Namen als „die Blockchain-Insel“.

Durch die nun verabschiedeten Gesetze legt der Inselstaat „einen bedeutsamen Meilenstein als eine zukunftsorientierte Wirtschaft und wird damit zur wahren Blockchain-Insel“, betont Dr. Jean-Philippe Chetcuti aus der maltesischen Anwaltskanzlei Chetcuti Cauchi Advocates. Im Zuge der Verabschiedung werden sich Unternehmen bei der Gründung in Malta wohler fühlen, meint Chetcuti.

Durch die Regulierung von Distributed-Ledger-Technology (DLT) erwartet man vor allem ein Wachstum der Krypto-Ökonomie auf Malta.

BTC-ECHO

Blockchain- & Fintech-JobsAuf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In unserer Jobbörse findet Ihr aktuelle Stellenanzeigen von Blockchain- & Fintech-Unternehmen.

Anzeige

Ähnliche Artikel

Krypto-Adaption: Bahrain gibt Bitcoin eine Chance
Krypto-Adaption: Bahrain gibt Bitcoin eine Chance
Regulierung

Bahrain gibt Bitcoin (BTC) eine Chance. Dafür hat die Zentralbank des Landes eine Testumgebung veröffentlicht.

Luxemburg gibt Startschuss für Blockchain-Wertpapiere
Luxemburg gibt Startschuss für Blockchain-Wertpapiere
Regulierung

Luxemburg hat Wertpapieren, die über die Blockchain herausgegeben werden, den legalen Status verliehen.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Nutzerdaten auf der Blockchain – Facebook-CEO Mark Zuckerberg spricht über Pro und Kontra
    Nutzerdaten auf der Blockchain – Facebook-CEO Mark Zuckerberg spricht über Pro und Kontra
    Blockchain

    Facebook-Gründer Mark Zuckerberg diskutierte in einem Interview mit Harvard-Professor Jonathan Zittrain den Einsatz von Blockchain im Internet.

    Brasilianische Bank BTG Pactual plant 15-Millionen-US-Dollar-STO
    Brasilianische Bank BTG Pactual plant 15-Millionen-US-Dollar-STO
    Invest

    Die brasilianische Bank BTG Pacual SA plant Angaben ihres CTOs zufolge die Herausgabe eines Security Token.

    Continental, Siemens und Commerzbank testen „Blockchain“ im Geldmarkt
    Continental, Siemens und Commerzbank testen „Blockchain“ im Geldmarkt
    Unternehmen

    Continental, die Commerzbank und Siemens vermelden ihre erste erfolgreiche „Blockchain“-Transaktion.

    Im Visier der Bundesbehörden: FBI bittet Bitconnect-Opfer um Mithilfe
    Im Visier der Bundesbehörden: FBI bittet Bitconnect-Opfer um Mithilfe
    Sicherheit

    Das Federal Bureau of Investigation (FBI) bitte Bitconnect-Opfer bei der Aufklärung der Hintergründe des Scams um Mithilfe.

    Angesagt

    DEX-Duell: Bancor vs. Uniswap
    Krypto

    Der Kampf um die Vorherrschaft der dezentralen Exchanges (DEX) geht in die nächste Runde.

    Krypto-Adaption: Bahrain gibt Bitcoin eine Chance
    Regulierung

    Bahrain gibt Bitcoin (BTC) eine Chance. Dafür hat die Zentralbank des Landes eine Testumgebung veröffentlicht.

    Eine vergessene Anlageklasse: Die Anleihe und ihr Comeback durch Security Token
    Kommentar

    Die Meldung ist wie eine Bombe eingeschlagen: Das Berliner Krypto-Start-up Bitbond hat diese Woche bekanntgegeben, dass die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) ihrem STO-Antrag stattgegeben hat.

    Bank of China schließt sich Blockchain-Plattform für Immobilien-Entwicklung an
    Blockchain

    Auch in China scheint sich die Blockchain-Technologie weiter großer Beliebtheit zu erfreuen.