Déjà-vu zum Abend: SEC verschiebt Entscheidung über Bitcoin ETF
Bitcoin, Déjà-vu zum Abend: SEC verschiebt Entscheidung über Bitcoin ETF

Quelle: Shutterstock

Déjà-vu zum Abend: SEC verschiebt Entscheidung über Bitcoin ETF

Zum Abend des 29. März hat die SEC eine Entscheidung über einen weiteren Bitcoin ETF verschoben. Diesmal traf es den Antrag des Unternehmens Bitwise Asset Management. Ein weiteres Kapitel einer scheinbar unendlichen Geschichte. 

Manche Geschichten werden nie alt. Das Thema Bitcoin ETF begleitet sowohl die Bitcoin-Community als auch die amerikanische Börsenaufsichtsbehörde SEC mittlerweile seit ungefähr zwei Jahren. Zu dem ETF der Winklevoss-Zwillinge gesellten sich weitere Hoffnungsträger, etwa der VanEck-ETF von SolidX oder jener von ProShares. Bisher konnte keiner dieser Anträge eine Zustimmung seitens der Security and Exchange Commission gewinnen.

Das jüngste Kapitel der unendlichen Geschichte des Ringens um einen Bitcoin-basierten, börsengehandelten Indexfonds schrieb der Indexanbieter Bitwise, der am 10. Januar einen entsprechenden Antrag einreichte. Im Zuge dieses Antrags präsentierte das kalifornische Start-up einen ausführlichen Bericht über den Krypto-Markt als solcher, der vor allem durch das Aufdecken des massiven Wash-Tradings auf Kryptobörsen zu zweifelhafte Bekanntheit erlangte.

Immerhin: Der Bericht bedeutet zumindest keine sofortige Ablehnung; doch zu dem, wofür die SEC im Krypto-Bereich mittlerweile bekannt ist: Die Entscheidung über den Bitwise-ETF wird verschoben. Es handelt sich um den Standardabsatz, der bereits die ETF-Konkurrenz ausbremste:

Dementsprechend benennt die Kommission gemäß § 19 Abs. b) Nr. 2 des Gesetzes den 16. Mai 2019 als das Datum, bis zu dem die Kommission die vorgeschlagene Regeländerung (bezüglich einer Zulassung des Bitwise ETF, Anm. der Redaktion) entweder genehmigt, ablehnt oder ein Verfahren einleitet, um festzustellen, ob sie abzulehnen ist.

BTC-Kurs völlig unbeeindruckt

Déjà-vu zum Abend: SEC verschiebt Entscheidung über Bitcoin ETF

Da die zögerliche, fast misstrauische Haltung der SEC inzwischen hinlänglich bekannt ist, zeigte sich der Bitcoin-Kurs unbeeindruckt. Anders als bei der Ablehnung des Bitcoin-ETF im Jahr 2017 bewegte sich der Kurs bis Redaktionsschluss indes lediglich um 0,8 Prozent. Die Bitcoin-Anleger lassen sich anscheinend durch die Entscheidungs-Verzögerung nicht aus der Ruhe bringen. Bleibt nur, bis zum 16. Mai abzuwarten, ob und wie die amerikanische Börsenaufsicht über den Antrag entscheiden wird.

Mehr zum Thema:

Déjà-vu zum Abend: SEC verschiebt Entscheidung über Bitcoin ETF

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Bitcoin, Déjà-vu zum Abend: SEC verschiebt Entscheidung über Bitcoin ETF
Kanada gibt neue Krypto-Richtlinien heraus
Regulierung

Die kanadische Wertpapieraufsicht hat neue Richtlinien für die Regulierung von Bitcoin und anderen Kryptowährungen herausgegeben. Sie soll den Umgang mit digitalen Assets in rechtlich gesicherte Sphären bringen.

Bitcoin, Déjà-vu zum Abend: SEC verschiebt Entscheidung über Bitcoin ETF
US-Börsenaufsicht warnt vor IEOs
Regulierung

Die US-amerikanische Securities and Exchange Commission (SEC) warnt US-amerikanische Investoren bei Inital Exchange Offerings (IEO) zur Vorsicht.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitcoin, Déjà-vu zum Abend: SEC verschiebt Entscheidung über Bitcoin ETF
Bitcoin-Kursprognosen unter der Lupe
Wissen

Bitcoin-Kursprognosen existieren wie Sand am Meer. Neben absurd positiven oder negativen Abschätzungen basieren viele auf Modellen, die man in unterschiedliche Klassen unterteilen kann. Dieser Artikel möchte in diese Modelle einführen.

Bitcoin, Déjà-vu zum Abend: SEC verschiebt Entscheidung über Bitcoin ETF
Performance von Bitcoin so hoch wie seit Monaten nicht mehr
Märkte

Die Korrelation Bitcoins mit den übrigen Assets ist leicht negativ. Die Volatilität bewegt sich weiterhin um die bekannten drei Prozent und die Performance ist so hoch wie seit einem halben Jahr nicht mehr.

Bitcoin, Déjà-vu zum Abend: SEC verschiebt Entscheidung über Bitcoin ETF
Die Top Bitcoin und Blockchain News der Woche
Kolumne

Der BTC-ECHO Newsflash. Die wichtigsten Bitcoin und Blockchain News der vergangenen Woche.

Bitcoin, Déjà-vu zum Abend: SEC verschiebt Entscheidung über Bitcoin ETF
5 Bitcoin Lightning Games, die du kennen solltest
Bitcoin

Bitcoins Second-Layer-Lösung Lightning wächst weiter. Ein Teil des Wachstums ist Anwendungen wie Blockchain Minigames geschuldet. Hier sind fünf Lightning Games, die du kennen solltest.

Angesagt

Bitcoin beliebt im braunen Milieu
Szene

Bitcoin & Co. werden im rechtsradikalen Spektrum in einem immer größer werdenden Maßstab zur Finanzierung von Plattformen und Organisationen genutzt. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Anhörung im US-Kongress.

NBA-Team vertickt Trikot-Token
Blockchain

Die Blockchain-Technologie erreicht zunehmend Bereiche des Profisports. So auch beim NBA-Team Sacramento Kings. Über eine blockchainbasierte App können Sportbegeisterte künftig die getragenen Artikel ihrer Stars ergattern.

Kanada gibt neue Krypto-Richtlinien heraus
Regulierung

Die kanadische Wertpapieraufsicht hat neue Richtlinien für die Regulierung von Bitcoin und anderen Kryptowährungen herausgegeben. Sie soll den Umgang mit digitalen Assets in rechtlich gesicherte Sphären bringen.

US-Börsenaufsicht warnt vor IEOs
Regulierung

Die US-amerikanische Securities and Exchange Commission (SEC) warnt US-amerikanische Investoren bei Inital Exchange Offerings (IEO) zur Vorsicht.

Déjà-vu zum Abend: SEC verschiebt Entscheidung über Bitcoin ETF