Bitfinex verlangt 880 Millionen US-Dollar von Crypto Capitol

Moritz Draht

von Moritz Draht

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Moritz Draht

Moritz Draht hat Deutsche Literatur und Philosophie an der Universität Konstanz studiert. Sein Krypto-Engagement widmet sich den Zusammenhängen zwischen soziokulturellen und technischen Entwicklungen.

Teilen
Bitfinex verlangt 880 Millionen US-Dollar

Quelle: shutterstock

BTC10,897.35 $ 2.23%

Die Muttergesellschaft der Bitcoin-Börse Bitfinex, iFinex Inc., hat am 18. Oktober eine Vorladung eingereicht, um 880 Millionen US-Dollar an eingefrorenen Geldern zurückzuerhalten. Das Geld soll derzeit bei der Krypto-Börse Crypto Capitol und anderen Unternehmen, deren Konten von Regierungen eingefroren wurden, liegen.

Bitfinex hat erklärt, dass sie gerichtliche Schritte eingeleitet haben, um 880 Millionen US-Dollar zurückzuerhalten, die das Unternehmen der Global Trade Solutions AG, auch bekannt als Crypto Capital, anvertraut hat. Laut Angaben der Bitcoin-Börse konnte das Unternehmen seit Dezember 2018 nicht mehr auf die 880 Millionen US-Dollar von Crypto Capital zugreifen, da deren Bankkonten in Polen, Portugal, Großbritannien und den USA von Regierungsbehörden eingefroren wurden.

Verbindung von Crypto Capitol und TCA


Die Bitcoin-Börse hat bei einem kalifornischen Gericht eine Anfrage eingereicht, um Aussagen von Rondell Clyde Monroe, einem ehemaligen Vizepräsidenten von TCA Bancorp, einzuholen. Dadurch erhofft sich Bitfinex mögliche Verbindungen von Monroe und Crypto Capital zu belegen. Bitfinex behauptet, dass Crypto Capital „ein oder mehrere Konten bei TCA Bancorp verwendet hat, um den Transfer von Geldern zu erleichtern.“ Zudem sei Bitfinex überzeugt, dass Monroe über Informationen und Dokumente verfüge, die diese Beziehung darlegen.

Laut Bitfinex besitzen Monroe und TCA Bancorp über G.T.S. Resources Limited, das dem Ex-NFL-Profi Reginald Fowler gehört, Bitfinex-Mittel in Höhe von 306 Millionen US-Dollar. Das Unternehmen behauptet, dass es von der Beziehung von Crypto Capital zu Fowler bis zum Dezember 2018 nichts wusste. Gegen Fowler ermittelt derzeit die US-Staatsanwaltschaft wegen Betrugsverdacht.

Anzeige

Dapper Labs: Jetzt in Flow Token (FLOW) investieren

Neues von den CryptoKitties Machern

Dapper Labs haben ihren Flow Blockchain Token Sale gestartet. Einige der weltbesten Entwickler und große Marken sind bereits an Bord unter anderem (NBA TOP SHOT, UBISOFT, WARNER MUSIC GRUOP).

Zum Token Sale

Anzeige


Crypto Capital behauptet, dass weitere 355 Millionen US-Dollar an Bitfinex-Mitteln auf Konten der Bank Spoldzielczy in Polen liegen. Darüber hinaus sollen 218 Millionen US-Dollar bei drei Banken in Portugal liegen.

Bitfinex vor Gericht

Derweil hat die New Yorker Staatsanwaltschaft Bitfinex im Visier. Die Bitcoin-Börse soll, so der Vorwurf, ein Darlehen der Schwestergesellschaft Tether verwendet haben, um die eingefrorenen Gelder zu kompensieren. Dies sei ohne das Wissen der Kunden geschehen.

Zudem muss sich die Exchange aktuell wegen des Vorwurfs der Marktmanipulation vor Gericht verantworten. Der angegebene Schaden beläuft sich auf die astronomische Summe von 1,4 Billionen US-Dollar.

Anzeige

Bitcoin handeln auf Plus500

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFDs) auf Plus500 sicher handeln.

Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt mit dem Handel beginnen

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany