SEC lehnt ProShares Bitcoin-ETF ab, Bitcoin-Kurs unbeeindruckt

Phillip Horch

von Phillip Horch

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Phillip Horch

Phillip Horch ist Chef vom Dienst von BTC-ECHO und für die Strukturierung und Planung der redaktionellen Inhalte verantwortlich. Er ist Diplom-Journalist und hat einen Master-Abschluss in Literatur-Kunst-Medien.

Teilen

Quelle: shutterstock

BTC9,579.53 $ 0.62%

Die US-amerikanische Börsenaufsicht SEC hat die Bitcoin-ETFs von ProShares abgelehnt. Die Securities and Exchange Commission sah ihre Auflagen nicht erfüllt. Der Bitcoin-Kurs reagierte indes verhalten.

Die US-amerikanische Börsenaufsicht hat die Anträge zu den ProShares Bitcoin-ETF abgelehnt. Auch die anderen ETFs, die den Kurs von Bitcoin Futures abbilden wollten, sind vor der SEC gescheitert. Demnach seien sie mit den Anforderungen des Börsengesetzes der USA nicht vereinbar. Letztlich sei der Verbraucherschutz nicht maßgeblich sichergestellt – hier sei es der Schutz vor „betrügerischen und manipulativen Maßnahmen“, der nicht gegeben sei. Mit der Ablehnung der ProShares Bitcoin-ETF und den ProShares Short Bitcoin-ETF halten die beliebten Finanzinstrumente vorerst keinen Einzug in die Kryptowelt.

Die Community erwartete die Entscheidung der Security and Exchange Commission (SEC) bereits seit einiger Zeit. Schließlich wäre die Zulassung der Exchange Traded Funds für Bitcoin ein deutlich positives Signal für konservativere Anleger, wie wir hier ausführlich erläutern. Einen kurzzeitigen Kursaufschwung erlebte die Krypto-Community nämlich auch mit der Genehmigung der Bitcoin-Futures im Dezember letzten Jahres – auch hier sendete die Entscheidung positive Signale. Dass ProShares den Forderungskatalog der SEC jedoch nicht einhalten konnte, sollte kein Kopfzerbrechen bereiten. Schließlich steht die Entscheidung zu dem einzigen physisch hinterlegten Bitcoin ETF, dem VanEck SolidX Bitcoin Trust noch aus. Über diesen wird die SEC bis zum 30. September entscheiden. Eine weitere, letzte Verlängerung der Frist ist jedoch nicht ausgeschlossen. Die endgültige Deadline für den VanEck SolidX Bitcoin Trust wäre dann der 27. Februar nächsten Jahres.

Bitcoin-Kurs reagiert verhalten auf Bitcoin-ETF-Entscheidung

Der Markt reagiert indes verhalten. So weist der Bitcoin-Kurs aktuell ein Tagesminus von 3,8 Prozent auf. Damit liegt er zum Redaktionszeitpunkt bei knapp 6.440 US-Dollar und mit einem wöchentlichen Plus von 2 Prozent. Im Monatsverlauf verzeichnet der Bitcoin-Kurs ein Minus von knapp 23 Prozent. Auch bei den 50 wichtigsten Altcoins fallen die Verluste mit 4,4 Prozent in den letzten 24 Stunden (bislang) glimpflich aus.

Kein Vergleich also zu den panischen Reaktionen der Anleger, als der Bitcoin-ETF der Winklevoss Brüder von der SEC im Jahr 2017 eine endgültige Absage erhielt. Die vermeintlichen Gründer von Facebook legten Revision ein, was die Securities and Exchange Comission jedoch nicht letztlich überzeugen konnte.

BTC-ECHO

Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY
ANSTEHENDE EVENTS

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany

Deine Vorteile:

– Einfache Kontoeröffnung (auch mobil)

Sofort Bitcoin handeln

– Kreditkarten- und Paypalzahlung möglich

– Kostenloses Demokonto

CFDs bergen Risiken. 80,5% der Kleinanlegerkonten verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld.