Zum Inhalt springen

Gesamtmarktanalyse Bitcoins sinkende Marktdominanz lässt viele Altcoins ansteigen

Die anhaltende Richtungslosigkeit des Bitcoin-Kurses (BTC), gepaart mit einer rückläufigen Marktdominanz der Krypto-Leitwährung, sorgte in der abgelaufenen Handelswoche für Kurserholungen bei vielen Altcoins.

Stefan Lübeck
 |  Lesezeit: 0 Minuten
Teilen

Beitragsbild: Shutterstock

| Bitcoin (BTC) droht seine Marktdominanz weiter einzubüßen.

Die Marktkorrektur der Krypto-Leitwährung Bitcoin geht unvermindert weiter. Zwar kann sich der Bitcoin-Kurs aktuell noch oberhalb seiner Vorwochentiefs von 19.500 USD stabilisieren, das zuletzt deutlich rückläufige Handelsvolumen deutet jedoch zunehmend auf einen anhaltenden Kursrückgang in den kommenden Handelstagen hin.

Erstmals in der Historie des Kryptomarktes überstieg das Future-Handelsvolumen von Ethereum (ETH) laut der Analyse-Firma The Block im August das Handelsvolumen von Bitcoin. Anleger setzen in den Wochen vor “The Merge” demnach vermehrt auf Investments in die zweitgrößte Kryptowährung, um vom Update auf Ethereum 2.0 zu profitieren. Dieses äußerte sich in einer Outperfomance von Ethereum gegenüber Bitcoin in den letzten Handelsmonaten um rund 80 Prozentpunkte.

Die relative Stärke von Ethereum ist als Hauptgrund für den Rückgang der Bitcoin-Dominanz auf aktuell 39,61 Prozent zu sehen. Neben Ethereum können aktuell jedoch auch weitere Altcoins wie Cosmos Hub (ATOM) und Chainlink (LINK) von der Schwäche Bitcoin profitieren und in den letzten sieben Handelstagen zweistellig im Wert zulegen. Bei genauerer Betrachtung scheinen momentan insbesondere Krypto-Projekte gekauft zu werden, die wie Cardano (ADA) mit der bevorstehenden Vasil Hard Fork oder Aave (AAVE) mit der Einführung eines eigenen Stablecoins zeitnah wichtige Neuerungen in ihren Ökosystemen erfahren.

Von hoher Relevanz für die Kursentwicklungen am Kryptomarkt dürfte in den kommenden Tagen zudem die anstehende Leitzinserhöhung der Europäischen Zentralbank (EZB) am kommenden Donnerstag sein. Erhöht die EZB den Leitzins abermals stärker als erwartet, ist mit einem Rückgang der Kurse von Bitcoin und Co. zu rechnen.

Kursanalyse Bitcoin-Dominanz (BTC-Dominanz) 05.09.22
Bitcoin-Dominanz auf Basis von Werten von Cryptocap dargestellt

Kursentwicklungen der Top-10 Altcoins

  • Ein Blick auf die Kursentwicklung bei den Top-10 Altcoins zeigt ein uneinheitliches Bild. Sechs von zehn Altcoins können im Wochenvergleich im Wert zulegen.
  • Angeführt wird die Liste der Gewinner von Cardano (ADA) mit 14 Prozent Kursanstieg, gefolgt von Polygon (MATIC) mit 10 Prozentpunkten.
  • Mit gut neun Prozentpunkten Wertzuwachs folgen Ethereum (ETH) und Polkadot (DOT).
  • Interessanterweise kann sich auch Shiba Inu (SHIB) um gut vier Prozentpunkte erholen. Hingegen korrigierte der andere Memecoin unter den Top-10, Dogecoin (DOGE), um einen Prozentpunkt gen Süden.  
  • Mit einem Prozentpunkt Kursminus findet sich auch der Binance Coin (BNB) unter den wenigen Underperformern.

Stabilität der Top-10

  • Die anhaltende Seitwärtsphase samt fallender Marktdominanz bei Bitcoin wurde von Investoren in den letzten sieben Tagen für vermehrte Einstiege in andere große Kryptowährungen genutzt.
  • Solange Bitcoin nicht dynamisch zurück über das Vorwochenhoch im Bereich der 20.600 USD ausbrechen kann und kurzfristig weiter Marktanteile verliert, könnte die Outperformance der anderen Top-10 Kryptowährungen weiter andauern.
  • Sollte Bitcoin in den kommenden Tagen per Tagesschlusskurs unter die 19.892 USD wegbrechen, rückt unmittelbar der erste relevante Support bei 18.950 USD in den Fokus der Anleger. Welche Kursmarken für die Bullen und Bären ansonsten relevant werden dürften, erfährst du in der aktuellen Bitcoinanalyse.
  • Mit Blick auf die Rangliste der Top-10 Altcoins gibt es für die abgelaufene Handelswoche keine Platzveränderungen zu vermelden.

Gewinner und Verlierer der Woche

  • Nach zwei korrektiven Handelswochen, in denen die große Mehrheit der Top-100 Altcoins teils deutlich im Wert nachgegeben haben, ist aktuell eine Kurserholung auf breiter Front zu vermelden.
  • Rund 60 Prozent der 100 größten Kryptowährungen weisen im Wochenvergleich einen Kursanstieg auf.
  • Angeführt wird die Liste der Wochengewinner vom Krypto-Projekt DeFiChain (DFI) mit 37 Prozent Kursplus. Bereits vor dem deutlichen Kurssprung wurde in einer aktuellen DFI-Kursanalyse auf eine mögliche Bodenbildung hingewiesen.
  • Auch der Kurs von Celsius Network (CEL) kann sich nach einem massiven Abverkauf in den Vorwochen zuletzt stabilisieren und auf Wochensicht um 27 Prozent gen Norden klettern. In Anbetracht eines Kursrückgangs um mehr als 60 Prozent in den Vorwochen und einer anhaltenden Unsicherheit rund um das aktuelle Insolvenzverfahren, ist hier jedoch vorerst von längerfristigen Investments abzuraten.

Die Anleger setzen aktuell auf “Buy the Rumor”

  • Ebenfalls bullish zeigt sich der Kurs von Lido DAO (LDO), der von einer anhaltend großen Nachfrage an Ethereum 2.0 Staking-Angeboten profitiert.
  • Interessanterweise steigen mit dem Cosmos Hub (ATOM) (+20 Prozent), Chainlink (LINK) (+13 Prozent) und Aave (AAVE) (+11 Prozent) noch drei weitere Kryptowährungen zweistellig gen Norden, die wie Ethereum ebenfalls zeitnaher wichtige Updates erfahren.
  • Abermals im Wert zulegen kann das neue Krypto-Projekt Evmos (EVMOS) mit 11 Prozent Kursplus. Evmos findet sich nun die dritte Handelswoche in Folge unter den größten Wochengewinnern wieder.

Verhältnismäßig geringe Kursabschläge bei den Wochenverlierern

  • Die Liste der Wochenverlierer wird mit großem Abstand von Helium (HNT) angeführt. Nach Bekanntgabe eines möglichen Wechsels von der hauseigenen Custom Blockchain auf die Solana Blockchain scheinen Anleger enttäuscht und verkaufen ihre HNT-Bestände ab. Im Wochenvergleich crasht der HNT-Kurs um 32 Prozent gen Süden.
  • Ebenfalls bearish tendiert der Kurs von Chain (XCN) mit 14 Prozent Wertabschlag sowie eCash (XEC) mit 11 Prozent Kursrückgang. Bei eCash sind es nach einer starken Performance in der Vorwoche vermehrt Gewinnmitnahmen, die den Kurs korrigieren ließen.
  • Solange Bitcoin sich nicht klar für eine Kursrichtung entscheidet und lustlos um die 20.000 USD rangiert, ist weiterhin von selektiven Investments im Altcoin-Sektor auszugehen.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 1,00 Euro.

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #64 Oktober 2022
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #63 September 2022
Ausgabe #62 August 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein. Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Flexabo, Jahresabo oder auf die Einzelausgabe.