Mandeln statt Bitcoin: Australiens größte Bank CBA verwendet Blockchain

Quelle: Lizenzfreie Stockfotonummer: 23531743 via Shutterstock

Mandeln statt Bitcoin: Australiens größte Bank CBA verwendet Blockchain

Auf der Blockchain kann man nicht nur Bitcoin verwalten. So hat die australische Commonwealth Bank (CBA) am 24.7. den erfolgreichen Abschluss eines Blockchain-Experiments verkündet. In Kooperation mit fünf nationalen und internationalen Supply-Chain-Firmen wurden 17 Tonnen Mandeln aus dem australischen Victoria nach Hamburg verschickt. Als Basis für den "Trade-chain Experiment" getauften Versuch diente dabei die Ethereum-Plattform. Daneben spielte das Internet der Dinge (IoT) eine wichtige Rolle.

Dass die Anwendungsmöglichkeiten der Blockchain-Technologie sich nicht im Bankwesen und auf Bitcoin erschöpfen, ist hinlänglich bekannt. Vor allem die Logistikbranche konnte in den letzten Monaten mit vielen innovativen Projektideen glänzen. Ideen, die im Gegensatz zu vielen anderen teilweise auch in der Praxis erprobt werden. Die Logistik hat die Banken in diesem Bereich überholt. Nicht gegen, sondern miteinander lautete indes das Credo bei der branchenübergreifenden Zusammenarbeit der CommBank und ihrer Partner aus Landwirtschaft, Logistik und IT.

Die Plattform hat zum Ziel, drei Schlüsselbereiche des Welthandels zu digitalisieren: Finanzierung, Produktion und Dokumentation.

Chris Scrougall von der CBA sieht in dem Projekt einen Weg, den bürokratischen Aufwand für alle beteiligten Firmen zu verringern, wovon letztendlich auch die Kunden profiteren würden:

“Unser blockchainbasiertes, globales Handelsplattform-Experiment hat die Idee einer modernen Lieferkette, die agil, effizient und transparent ist, zum Leben erweckt. Wir glauben, dass Blockchain unseren Partnern helfen kann, den Verwaltungsaufwand für ihr Unternehmen zu reduzieren und ihren Kunden erstklassige Dienstleistungen zu bieten”

Der smarte Container

Zu der von Scrougall angesprochenen Transparenz trug die Implementierung von IoT-Technologie einen gewichtigen Anteil bei. Die australische Tech-Firma LX Group zeichnete für die Versorgung des Projektes IoT-Hard- und Software verantwortlich. So verfügte der Container mit dem Marzipanrohstoff über insgesamt vier IoT-Geräte, die den Zustand der Ware überwachten. So konnten die beteiligten Partner zu jedem Zeitpunkt die Transportbedingungen (z.B. Temperatur und Luftfeuchtigkeit) abrufen.

Die Plattform auf Ethereum-Basis ermöglichte den Partnern ferner den Zugriff auf zollrelevante Dokumente wie Herkunftsnachweise und Frachtbriefe. Schließlich weist die CBA darauf hin, dass sie sich keineswegs auf die Ethereum-Blockchain eingeschossen hat, sondern auch anderen Plattformen gegenüber aufgeschlossen bleibt.

Bereits im Juni machte die CBA Schlagzeilen — allerdings waren diese weniger schmeichelhaft. Die Commenwealth Bank musste wegen Verstoßes gegen die australischen Anti-Geldwäsche-Gesetze mehrere hundert Millionen australische Dollar Strafgeld zahlen. Sie versäumte, verdächtige Transaktionen zu melden. Die Hinwendung zu Blockchain und Smart Contracts könnte der CBA dabei helfen, solche Kosten in Zukunft zu vermeiden.

BTC-ECHO

Kennst du schon unseren Krypto-Shop?: Hardware-Wallets, Krypto-Lektüren, Bitcoin-Schlüsselanhänger, Bitcoin-Sammlermünzen, coole Shirts oder eine Bitcoin-Beginner Box für den einfachen Einstieg in die Krypto-Welt. Hier wirst du sicher fündig. Zum Shop

Anzeige

Ähnliche Artikel

Blockchain – das Hype-Wort des Jahres 2018?
Blockchain – das Hype-Wort des Jahres 2018?
Blockchain

Laut einer Umfrage der amerikanischen Medien- und Marketingplattform Mediapost ist „Blockchain“ das am meisten überbewertete Wort des Jahres 2018.

Google-Konkurrent Baidu drückt aufs Gaspedal: Der Blockchain-Motor BBE
Google-Konkurrent Baidu drückt aufs Gaspedal: Der Blockchain-Motor BBE
Blockchain

Der chinesische Google-Konkurrent Baidu hat eine Plattform namens Baidu Blockchain Engine lanciert.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Blockchain – das Hype-Wort des Jahres 2018?
    Blockchain – das Hype-Wort des Jahres 2018?
    Blockchain

    Laut einer Umfrage der amerikanischen Medien- und Marketingplattform Mediapost ist „Blockchain“ das am meisten überbewertete Wort des Jahres 2018.

    Die Idee der DAO – Von Missverständnissen und Potentialen
    Die Idee der DAO – Von Missverständnissen und Potentialen
    Wissen

    Was ist eine DAO? Was hat die Decentralized Autonomous Organization mit Bitcoin und der Blockchain-Technologie zu tun?

    5 Dinge, die jeder Bitcoin-Anfänger kennen sollte
    5 Dinge, die jeder Bitcoin-Anfänger kennen sollte
    Bitcoin

    Bitcoin-Tipps für Anfänger: Was man (nicht) machen sollte und was man (für den Anfang) wissen muss.

    Wie intelligente Stromnetze durch IOTA noch intelligenter werden
    Wie intelligente Stromnetze durch IOTA noch intelligenter werden
    Altcoins

    Die niederländische Firma ElaadNL veröffentlichte einen Proof of Concept für ein autonomes intelligentes Stromnetz.

    Angesagt

    Ripple lanciert XRP Ledger 1.2.0 für „größere Zensurresistenz“
    Ripple

    Das XRP Ledger aus dem FinTech-Hause Ripple erhielt am 13.

    Google-Konkurrent Baidu drückt aufs Gaspedal: Der Blockchain-Motor BBE
    Blockchain

    Der chinesische Google-Konkurrent Baidu hat eine Plattform namens Baidu Blockchain Engine lanciert.

    Bitcoin-Kurs: Kaufen, wenn die Kanonen donnern – laut Grayscale-Report bleiben Investoren bullish
    Bitcoin

    Der Bitcoin-Kurs und seine Zukunft: Das Investment-Unternehmen Grayscale hat seinen Abschlussbericht für das letzte Quartal 2018 veröffentlicht.

    Wie Börsen für Security Token dem Mittelstand zu mehr Liquidität verhelfen werden
    Kommentar

    Gegenwärtig bekommt man aus der Krypto- und Finanzszene öfter zu hören, dass 2019 das Jahr der Security Token wird.

    ×
    Anzeige