Mandeln statt Bitcoin: Australiens größte Bank CBA verwendet Blockchain

Quelle: Lizenzfreie Stockfotonummer: 23531743 via Shutterstock

Mandeln statt Bitcoin: Australiens größte Bank CBA verwendet Blockchain

Auf der Blockchain kann man nicht nur Bitcoin verwalten. So hat die australische Commonwealth Bank (CBA) am 24.7. den erfolgreichen Abschluss eines Blockchain-Experiments verkündet. In Kooperation mit fünf nationalen und internationalen Supply-Chain-Firmen wurden 17 Tonnen Mandeln aus dem australischen Victoria nach Hamburg verschickt. Als Basis für den “Trade-chain Experiment” getauften Versuch diente dabei die Ethereum-Plattform. Daneben spielte das Internet der Dinge (IoT) eine wichtige Rolle.

Dass die Anwendungsmöglichkeiten der Blockchain-Technologie sich nicht im Bankwesen und auf Bitcoin erschöpfen, ist hinlänglich bekannt. Vor allem die Logistikbranche konnte in den letzten Monaten mit vielen innovativen Projektideen glänzen. Ideen, die im Gegensatz zu vielen anderen teilweise auch in der Praxis erprobt werden. Die Logistik hat die Banken in diesem Bereich überholt. Nicht gegen, sondern miteinander lautete indes das Credo bei der branchenübergreifenden Zusammenarbeit der CommBank und ihrer Partner aus Landwirtschaft, Logistik und IT.

Die Plattform hat zum Ziel, drei Schlüsselbereiche des Welthandels zu digitalisieren: Finanzierung, Produktion und Dokumentation.

Chris Scrougall von der CBA sieht in dem Projekt einen Weg, den bürokratischen Aufwand für alle beteiligten Firmen zu verringern, wovon letztendlich auch die Kunden profiteren würden:

“Unser blockchainbasiertes, globales Handelsplattform-Experiment hat die Idee einer modernen Lieferkette, die agil, effizient und transparent ist, zum Leben erweckt. Wir glauben, dass Blockchain unseren Partnern helfen kann, den Verwaltungsaufwand für ihr Unternehmen zu reduzieren und ihren Kunden erstklassige Dienstleistungen zu bieten”

Der smarte Container

Zu der von Scrougall angesprochenen Transparenz trug die Implementierung von IoT-Technologie einen gewichtigen Anteil bei. Die australische Tech-Firma LX Group zeichnete für die Versorgung des Projektes IoT-Hard- und Software verantwortlich. So verfügte der Container mit dem Marzipanrohstoff über insgesamt vier IoT-Geräte, die den Zustand der Ware überwachten. So konnten die beteiligten Partner zu jedem Zeitpunkt die Transportbedingungen (z.B. Temperatur und Luftfeuchtigkeit) abrufen.

Die Plattform auf Ethereum-Basis ermöglichte den Partnern ferner den Zugriff auf zollrelevante Dokumente wie Herkunftsnachweise und Frachtbriefe. Schließlich weist die CBA darauf hin, dass sie sich keineswegs auf die Ethereum-Blockchain eingeschossen hat, sondern auch anderen Plattformen gegenüber aufgeschlossen bleibt.

Bereits im Juni machte die CBA Schlagzeilen — allerdings waren diese weniger schmeichelhaft. Die Commenwealth Bank musste wegen Verstoßes gegen die australischen Anti-Geldwäsche-Gesetze mehrere hundert Millionen australische Dollar Strafgeld zahlen. Sie versäumte, verdächtige Transaktionen zu melden. Die Hinwendung zu Blockchain und Smart Contracts könnte der CBA dabei helfen, solche Kosten in Zukunft zu vermeiden.

BTC-ECHO

JETZT NEU: DER BTC-NAVIGATOR

Das deutschsprachige Blockchain-Ökosystem an einem Platz vereint:

HANDELSPLÄTZEJOBSEVENTSUNTERNEHMENPRODUKTEAKZEPTANZSTELLENWEBSEITEN

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Blockchain Week Berlin: Treffen der internationalen Tech-Elite
Blockchain Week Berlin: Treffen der internationalen Tech-Elite
Blockchain

Nächste Woche beginnt die Blockchain Week Berlin. Vom 18. bis zum 29. August versammeln sich in der deutschen Hauptstadt Blockchain-Experten aus aller Welt. 

Steem.DAO kommt am 27. August – Steemit plant umfangreiche Updates
Steem.DAO kommt am 27. August – Steemit plant umfangreiche Updates
Blockchain

Die dezentrale Social-Media-Plattform Steemit will am 27. August eine Hard Fork vollziehen. Die Ziele sind ehrgeizig: Steemit will mit dem Update eine dezentrale Organisation, also eine sogenannte DAO, etablieren. Es ist bereits die 21. Hard Fork für Steemit.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bakkt: Start von Bitcoin-Futures für den 23. September angekündigt
Bakkt: Start von Bitcoin-Futures für den 23. September angekündigt
Invest

Lange hat die Krypto-Community auf diesen Termin gewartet. Nun hat Bakkt endlich den Start der Bitcoin-Futures bekannt gegeben. Am 23. September sollen tägliche und monatliche Futures auf der Plattform erhältlich sein. Zuvor gab es einen Testlauf der Terminkontrakte. Der Bitcoin-Kurs wird voraussichtlich profitieren.

Bitcoin-Börse Coinbase will größte Krypto-Verwahrstelle der Welt sein
Bitcoin-Börse Coinbase will größte Krypto-Verwahrstelle der Welt sein
Bitcoin

Die Bitcoin-Börse Coinbase hat sich die Verwahrlösung für institutionelle Kunden von Xapo für 55 Millionen US-Dollar gekauft. Nach eigenen Angaben ist Coinbase damit der weltgrößte Krypto-Verwahrer.

coindex-CEO Kai Kuljurgis: „Eine Diversifizierung macht trotz hoher Bitcoin-Dominanz Sinn“
coindex-CEO Kai Kuljurgis: „Eine Diversifizierung macht trotz hoher Bitcoin-Dominanz Sinn“
Interview

Wir haben uns zum Interview mit Kai Kuljurgis, CEO von coindex getroffen, um mit ihm über die Lage am Krypto-Markt zu sprechen. Neben seiner Markteinschätzung geht es auch um die Frage, wie sich die Verschmelzung zwischen traditionellem Finanzsektor und Krypto-Sektor weiterentwickelt.

Die 5 großen Bitcoin-Erzählungen
Die 5 großen Bitcoin-Erzählungen
Bitcoin

Satoshi Nakamotos Bitcoin Whitepaper legt auf neun Seiten das Fundament für ein digitales Asset, das nach zehn Jahren bereits ein Multimilliarden-Ökosystem geschaffen hat. Woher Bitcoin seinen Wert bezieht, ist eine Frage, auf der es eine Vielzahl an Antworten gibt. Diese Woche betrachten wir fünf Innovationen, die Satoshi möglich gemacht hat.

Angesagt

Ripple unterstützt Coil mit einer Milliarde XRP
Ripple

Ripple tätigte eine Großinvestition in das Krypto-Start-up Coil. Die Online-Content-Plattform erhielt eine Milliarde XRP, was etwa 260 Millionen US-Dollar entspricht. Es ist nicht das erste Mal, dass das Unternehmen mit XRP in großem Umfang Projekte unterstützt. Bei der Unterstützung von Coil geht es Ripple vor allem um die einfachere Monetarisierung digitaler Inhalte.

Binance: Mutmaßlicher Bitcoin-Börsen-Hacker droht mit neuem Leak
Krypto

Der mutmaßliche Hacker der Bitcoin-Börse Binance droht mit weiteren Veröffentlichungen. Dabei tun sich jedoch viele Fragezeichen auf.

Tezos: Eine Gefahr für Ethereum?
Altcoins

Noch dominiert Etherum die Smart-Contract-Welt. Doch die Konkurrenz schläft nicht. Tezos versucht, einiges besser zu machen als die Kopfgeburt Vitalik Buterins. Die größte Bank Südamerikas hat Tezos als Plattform für Security Token Offerings gegenüber Ethereum bereits den Vorzug gegeben. Tezos – eine Gefahr für Ethereum?

Blockchain Week Berlin: Treffen der internationalen Tech-Elite
Blockchain

Nächste Woche beginnt die Blockchain Week Berlin. Vom 18. bis zum 29. August versammeln sich in der deutschen Hauptstadt Blockchain-Experten aus aller Welt. 

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:

Neue Ausgabe: Das Kryptokompass Magazin inkl. Bitcoin-T-Shirt GRATIS!