Nur von VanEck Erster Bitcoin-Spot-ETF in Australien startet

Nach den USA und Hongkong startet nun auch in Down Under der erste Bitcoin-Spot-ETF. Bisher zugelassen ist aber nur der von VanEck.

Giacomo Maihofer
Teilen
Australien

Beitragsbild: Shutterstock

| VanEck startet mit Vorsprung gegenüber den anderen Anbietern
  • Am Donnerstag, dem 20. Juni 2024, ist es so weit: In Australien startet der erste Bitcoin-ETF. Das berichtet Bloomberg.
  • Zugelassen ist bisher nur ein Produkt von VanEck. Aber man befinde sich in Gesprächen mit anderen Anbietern.
  • „Obwohl Krypto-Investitionen umstritten sind, erkennen wir, dass Bitcoin eine neue Anlageklasse ist, auf die viele Berater und Investoren zugreifen möchten“, sagte Arian Neiron, Chief Executive Officer von VanEck in der Region Asien-Pazifik.
  • Der Wert der Bitcoin-Spot-ETFs in den USA beläuft sich laut Bloomberg auf 57 Milliarden US-Dollar.
  • Elf Anbieter starteten am 10. Januar 2024 in den USA den Handel.
  • Klarer Sieger bisher: BlackRock. Der Finanzriese hält mehr Bitcoin als alle Rivalen.
  • Aktuell sind es rund 305.000 Bitcoin, umgerechnet 20 Milliarden US-Dollar.
  • VanEck hält rund 10.000 Bitcoin im Wert von 600 Millionen US-Dollar.
  • Auch in Hongkong wurden Bitcoin-Spot-ETFs zugelassen.
  • Sie übersteigen laut The Block täglich aber selten ein Volumen von mehr als zehn Millionen US-Dollar.
  • Der Kurs von Bitcoin notiert aktuell bei 65.000 US-Dollar.
  • Bitcoin knackte mit rund 73.000 US-Dollar bereits am 13. März 2024 sein altes Allzeithoch. Seitdem konsolidiert der Kurs.
Du willst Bitcoin (BTC) kaufen oder verkaufen?
Wir zeigen dir in unserem Leitfaden, wie und wo du einfach und seriös echte Bitcoin (BTC) kaufen kannst.
Bitcoin kaufen