Inxeption Zippy, Mit Blockchain gegen den Papierberg: UPS startet Business-Plattform Inxeption Zippy

Quelle: Shutterstock

Mit Blockchain gegen den Papierberg: UPS startet Business-Plattform Inxeption Zippy

Der weltweit aktive Paketdienst UPS verkündet den Start seiner Business-to-Business-Plattform Inxeption Zippy. Kooperiert hat der Logistikriese hierfür mit dem gleichnamigen E-Commerce-Unternehmen Inxeption. Die blockchainbasierte Plattform soll es vor allem kleineren Unternehmen ermöglichen, untereinander effiziente und sichere Geschäftsbeziehungen zu pflegen.

Rechnungen, Frachtbriefe, Quittungen – kaum eine Branche ist mit so einem Verwaltungsaufwand und damit möglichen Irrtümern konfrontiert wie die Logistik. Der Post- und Paketdienstleister UPS will dem Papierberg nun den Kampf ansagen und vor allem kleineren Unternehmen den digitalen Handel erleichtern. Dabei helfen soll dieBlockchain-Technologie: Vergangenen Donnerstag, dem 21. März, verkündet der amerikanische Logistikriese den Startschuss seiner Business-to-Business-Plattform Inxeption Zippy. Diese hat UPS gemeinsam mit dem E-Commerce-Dienstleister Inxeption entwickelt.

Helfen soll die Plattform vor allem bei der sicheren Abwicklung von Online-Transaktionen zwischen Großhändlern und ihren Abnehmern. So soll die Blockchain-Software etwa sicherstellen, dass sensible Informationen wie vertragsspezifische Preise und ausgehandelte Tarife nur zwischen Käufer und Verkäufer geteilt werden.

Weiterhin soll es Händlern künftig möglich sein, ihre gesamte Lieferkette vom „Lagerstand bis zur Auslieferung“ durch UPS einsehen zu können. Insbesondere will die Plattform vor allem kleineren Unternehmenskunden beim digitalen Management ihrer Lieferungen und Rechnungen sowie bei der Vermarktung ihrer Produkte unter die Arme greifen, beschreibt Farzad Dibachi, Geschäftsführer von Inxeption, die Vorzüge von Inxeption Zippy.

Insgesamt will UPS so auf den Boom des Internet-Handels antworten, fasst UPS-Marketing-Chef Kevin Warren das Ziel des Vorstoßes zusammen.

Das Wachstum des elektronischen Handels lässt Geschäftskunden dieselben schnellen und bequemen Einkaufserlebnisse erwarten wie [private] Konsumenten.


Inxeption Zippy, Mit Blockchain gegen den Papierberg: UPS startet Business-Plattform Inxeption Zippy
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Noch würden jedoch die meisten Produkte analog über Drittanbieter oder direkt vertrieben.

Die Blockchain in der Logistik – Warten auf den großen Sprung

Neu ist die Idee des Blockchain-Einsatzes bei UPS nicht. Bereits im vergangenen August hatte der Logistikriese einen Patentantrag für die Nutzung von Distributed-Ledger-Technologien und Smart Contracts gestellt. Damals hieß es, man wolle mithilfe der Technologien vor allem Verwaltungskosten sparen. Zuvor war der Konzern 2017 dem Logistik-Konsortium Blockchain in Trucking Alliance (BiTA) beigetreten. Ob das Patent nun bei Inxeption Zippy zum Zuge kommt, ist nicht bekannt.

Derweil haben sich Blockchain-Technologien in der Logistik längst zum Trend gemausert. Der dänische Container-Riese Maersk etwa stellt seinen Kunden mit der Handelsplattform TradeLens ebenfalls eine DLT-Lösung zur Seite. Zudem testen neben Branchengrößen wie FedEx, PIL, dem Antwerpener Hafen oder dem Reederei-Konsortium GSBN derzeit immer mehr Unternehmen und Konzerne die neuen Technologie zur Absicherung ihrer Lieferketten.

Die australische Commonwealth Bank (CBA) hatte im vergangenen Juli für die Branche einen bisherigen Meilenstein gesetzt. Der Bank war es mithilfe einer Ethereum-Blockchain gelungen, 17 Tonnen Mandeln aus dem australischen Victoria nach Hamburg zu verschiffen.

Insgesamt bleibt es jedoch zumeist bei solchen Pilotversuchen. Noch weilt der Technologie-Einsatz größtenteils in den Startlöchern. Dass die Branche aber zum großen Sprung bereit ist, legt eine Umfrage des Postdienstleisters Hermes nahe. So glaubt knapp die Hälfte größerer Logistikunternehmen, dass Blockchain-Technologien zum Schlüssel für größere Datensicherheit werden könnten.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Inxeption Zippy, Mit Blockchain gegen den Papierberg: UPS startet Business-Plattform Inxeption Zippy
Ethereum in der Finanzwelt: ConsenSys investiert in ACTUS-Protokoll
Blockchain

ConsenSys Labs investiert in das schweizerische FinTech-Start-up Atpar. Das Unternehmen entwickelt das ACTUS-Protokoll, das eine Interoperabilität von Finanzdienstleistungen im Bankenwesen verspricht. ConsenSys fördert Projekte, die Finanzanwendungen im Ethereum-Ökosystem unterstützen.

Inxeption Zippy, Mit Blockchain gegen den Papierberg: UPS startet Business-Plattform Inxeption Zippy
Singapurs Zentralbank und J.P. Morgan testen Blockchain-Überweisungen
Blockchain

Die Monetary Authority of Singapore (MAS), die Zentralbank Singapurs, hat gemeinsam mit J.P. Morgan ein Blockchain-Netzwerk für grenzüberschreitende Zahlungen entwickelt. Das blockchainbasierte Netzwerk Ubin unterstützt Transaktionen in verschiedenen Währungen über dieselbe Plattform und führt den Zahlungsverkehr über eine Schnittstelle zusammen.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Inxeption Zippy, Mit Blockchain gegen den Papierberg: UPS startet Business-Plattform Inxeption Zippy
Ethereum in der Finanzwelt: ConsenSys investiert in ACTUS-Protokoll
Blockchain

ConsenSys Labs investiert in das schweizerische FinTech-Start-up Atpar. Das Unternehmen entwickelt das ACTUS-Protokoll, das eine Interoperabilität von Finanzdienstleistungen im Bankenwesen verspricht. ConsenSys fördert Projekte, die Finanzanwendungen im Ethereum-Ökosystem unterstützen.

Inxeption Zippy, Mit Blockchain gegen den Papierberg: UPS startet Business-Plattform Inxeption Zippy
Bitcoin kämpft mit 9.000 US-Dollar, Kurs von Dx Chain Token explodiert: Altcoin-Marktanalyse
Kursanalyse

Auch diese Woche schafft es der Kryptogesamtmarkt nicht die Marke von 245 Milliarden US-Dollar auf Tagesbasis zu überwinden. Aktuell oszilliert die Gesamtmarktkapitalisierung um den exponentiell gleitenden Mittelwert der letzten 200 Tage bei 236 Milliarden US-Dollar.  Somit bewegt sich der Gesamtmarkt in einer engen Spanne von knapp zehn Prozent. Der Unterstützungsbereich um 230 Milliarden US-Dollar auf Wochensicht gibt dem Kurs weiterhin Halt und lässt den Markt abermals seitlich tendieren.

Inxeption Zippy, Mit Blockchain gegen den Papierberg: UPS startet Business-Plattform Inxeption Zippy
Singapurs Zentralbank und J.P. Morgan testen Blockchain-Überweisungen
Blockchain

Die Monetary Authority of Singapore (MAS), die Zentralbank Singapurs, hat gemeinsam mit J.P. Morgan ein Blockchain-Netzwerk für grenzüberschreitende Zahlungen entwickelt. Das blockchainbasierte Netzwerk Ubin unterstützt Transaktionen in verschiedenen Währungen über dieselbe Plattform und führt den Zahlungsverkehr über eine Schnittstelle zusammen.

Inxeption Zippy, Mit Blockchain gegen den Papierberg: UPS startet Business-Plattform Inxeption Zippy
Blockchain-Bank: Tencent erhält Lizenz für Hongkong
Blockchain

Der chinesische Großkonzern Tencent baut sein Blockchain-Engagement weiter aus. Künftig darf der Internetriese in Hongokong blockchainbasiertes Banking anbieten.

Angesagt

Bobby Lee: Bitcoin-Kurs bis 2030 bei 500.000 US-Dollar
Märkte

Bobby Lee, Mitgründer der ersten Bitcoin-Börse Chinas, hat dem Krypto-Space eine Runde Bullenfutter spendiert. Er sieht den Bitcoin-Kurs in weniger als einer Dekade bei einer halben Million US-Dollar. Und bemüht dazu das Stock-to-Flow-Modell und eine gute Dosis „Hopium“.

USA: Heimatschutzministerium investiert in neue Blockchain-Plattform
Blockchain

Die Blockchain-Technologie eröffnet bekanntlich verschiedenste Möglichkeiten der Überwachung und Kontrolle von Produkten und Lieferketten. Das macht sie nicht nur für die Privatwirtschaft interessant. Auch Sicherheitsbehörden entdecken zunehmend den Nutzen der Technologie. So auch das US-Amerikanische Department of Homeland Security.

Regulierungs-ECHO: Stürmische Zeiten für Libra
Insights

In Großbritannien sind Krypto-Werte weder Währungen noch Wertpapiere, während die zuständige Wertpapieraufsicht in den USA den Herausgeber des VERI Token zur Kasse bittet und die Wertpapierkommission in Ontario den Prospekt von 3iQ unter Vorbehalt zulässt. Fernab von Wertpapieren warnt die BaFin vor Krypto-Assets und Facebook hat bei der Kryptowährung Libra erneut Rückschläge einstecken müssen. Das Regulierungs-ECHO.

Bitcoin und traditionelle Märkte – Öl und DAX holen auf
Märkte

Die Korrelation Bitcoins mit den Vergleichsassets ist weiterhin sehr gering. Mit vier Prozent ist die Volatilität von BTC zwar sehr hoch, jedoch seit einiger Zeit stabil bei diesem Level. Zudem ist die Performance Bitcoins immer noch besser als die der Vergleichsmärkte, allerdings scheinen diese aktuell aufzuholen.