Anzeige
Maersk und IBM stellen TradeLens Blockchain-Lösung vor

Quelle: Maersk

Maersk und IBM stellen TradeLens Blockchain-Lösung vor

Als nächsten Schritt ihrer Zusammenarbeit stellen IBM und Maersk heute TradeLens vor, eine gemeinsam entwickelte Lösung für den globalen Handel, die auf Blockchain-Technologie basiert und auf das weltweite Schifffahrtsökosystem zugeschnitten ist.

This is sponsored content

Bei Sponsored Posts handelt es sich um bezahlte Artikel für deren Inhalt ausschließlich die werbenden Unternehmen verantwortlich sind. BTC-Echo trägt keinerlei Haftung für die versprochenen Dienstleistungen oder Investempfehlungen.

Die Lösung adressiert viele der kostspieligen, manuellen und ineffizienten Prozesse, die sich auf den weltweiten Güterverkehr und globale Lieferketten auswirken. Ziel ist eine höhere Transparenz und Effizienz in Lieferketten. Das World Economic Forum schätzt, dass der Welthandel durch die Beseitigung von Barrieren in den internationalen Lieferketten um fast 15 Prozent wachsen könnte.

Bereits  94 Organisationen in der Branche haben sich entschlossen, TradeLens zu nutzen, darunter Spediteure, Häfen, Zollbehörden, Banken, Logistikdienstleister und Unternehmen, die Waren weltweit versenden.

Die TradeLens Plattform, die bereits in Produktion ist, unterstützt heute:

  • 154 Mio. erfasste Versandvorgänge, die pro Tag um 1 Mio. anwachsen
  • 25 Schiffsterminals, die bereits Daten liefern
  • 11 Mio. Containerfahrten
  • 5 Mio. Sendungen

Basierend auf IBM Blockchain bietet TradeLens eine Informationsplattform für Versanddaten, Dokumente, Zollanmeldungen und IoT-Daten. Verlader, Reedereien, Spediteure, Hafen- und Terminalbetreiber sowie Binnenverkehrs- und Zollbehörden können mit TradeLens in Echtzeit auf diese Infomationen zugreifen und damit sicher, effizient und vertrauensvoll zusammenarbeiten. Sie sind außerdem in der Lage, IoT- und Sensordaten zu nutzen, etwa zur Temperaturkontrolle oder beim Containergewicht.

Du bist ein Blockchain- oder Krypto-Investor?: Der digitale Kryptokompass ist der erste Börsenbrief für digitale Währungen und liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Jetzt kostenlos testen

Ähnliche Artikel

Ein Jahr Swisscom Blockchain – Eine erste Bilanz
Ein Jahr Swisscom Blockchain – Eine erste Bilanz
Pressemitteilung

Zürich, 10. Oktober 2018 – Die Swisscom Blockchain AG wurde im September 2017 gegründet und zieht dieses Jahr eine erste Bilanz.

ARCHOS Safe-T Touch: Die Hardware-Wallet mit integrierter Plattform für sicheres Krypto-Handling
ARCHOS Safe-T Touch: Die Hardware-Wallet mit integrierter Plattform für sicheres Krypto-Handling
Pressemitteilung

PRESSEMITTEILUNG – Düsseldorf, 26. September 2018ARCHOS bringt seine neue Hardware-Wallet mit Touchscreen heraus: Das Safe-T Touch bekommt ein Android-Interface und eine integrierte Serviceplattform.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Silvergate: Bank der Bitcoin-Börse Bitstamp erhält 59 neue Kunden
    Silvergate: Bank der Bitcoin-Börse Bitstamp erhält 59 neue Kunden
    Krypto

    Trotz Kurseinbrüchen im Bitcoin-Kurs kann die Silvergate Bank ein Geschäftswachstum verzeichnen.

    Mit Blockchain gegen den Papierberg: UPS startet Business-Plattform Inxeption Zippy
    Mit Blockchain gegen den Papierberg: UPS startet Business-Plattform Inxeption Zippy
    Blockchain

    Der weltweit aktive Paketdienst UPS verkündet den Start seiner Business-to-Business-Plattform Inxeption Zippy.

    Altcoin-Marktanalyse – Cardano zieht um 20 Prozent an
    Altcoin-Marktanalyse – Cardano zieht um 20 Prozent an
    Kursanalyse

    Die gesamte Marktkapitalisierung stieg in dieser Woche auf 141 Milliarden US-Dollar.

    BNB: Welche Rolle spielt der Token beim Binance Launchpad?
    BNB: Welche Rolle spielt der Token beim Binance Launchpad?
    ICO

    Binance ändert seine Launchpad-Struktur. Ab sofort verlost die Krypto-Börse Kaufrechte für ICO auf der eigenen Plattform.

    Angesagt

    Aus Angst vor US-Justiz? Milliardenschwerer Bitcoin-Betrüger will Auslieferung nach Russland
    Politik

    Alexander Vinnik, der inhaftierte Betreiber der ehemaligen Krypto-Handelsplattform BTC-e, möchte nach Russland verlegt werden.

    Prognose-Markt unter Druck: Scam auf Augur?
    Krypto

    Reddit-Nutzer mutmaßen über einen Augur-Scam. Joey Krug, der CEO der dezentralisierten Marktprognoseplattform, wehrt sich auf Twitter, gesteht aber auch Schwächen im System ein.

    Dark Web Scammer erbeuten 200 BTC mit Tippfehlern
    Sicherheit

    Mit Typo-Squatting haben Betrüger im Dark Web 200 BTC gestohlen.

    Binance-Report: Schleichende Entkopplung von Bitcoin?
    Märkte

    Die Bitcoin-Börse Binance hat in einer neuen Studie die Korrelationen unter Krypto-Assets unter die Lupe genommen.

    Anzeige
    ×