IBM & PIL testen Blockchain-Frachtbriefe

Singapurs führender Container-Reeder Pacific International Lines (PIL) will mit Unterstützung des Software-Riesen IBM Blockchain-Frachtbriefe in seinen Lieferketten testen. Damit will das neuntgrößte Container-Unternehmen der Welt seine globalen Lieferungen sicherer machen und vor Betrug schützen. Nach ähnlichen Testläufen von Branchenkonkurrenten Maersk und OOCL ist dies bereits der dritte Blockchain-Vorstoß im Containergeschäft in diesem Jahr.

Quittungen, Handelsauflagen, Transportvorschriften – in kaum einer Branche scheint der Verwaltungsaufwand so hoch wie im internationalen Container-Schiffsverkehr.

Dem will Singapurs führender Container-Reeder PIL nun mithilfe von Distributed-Ledger-Technologie (DLT) begegnen. Wie es in dessen jüngster Pressemitteilung heißt, hat das Unternehmen hierfür gemeinsam mit dem Software-Riesen IBM digitale Frachtbriefe entwickelt. In ersten Testläufen will man diese nun auf die Probe stellen.

Auf Frachtbriefen [Englisch: Bill-of-Landing oder BL] sind für den Schiffstransport essentielle Informationen gesichert. So enthält ein solche Beförderungsquittung etwa Nachweise über die transportierten Waren, deren Verschiffungsauftrag, Absender und Empfänger.

Oftmals werden solche Frachtbriefe zwischen den Handelsparteien per Post gesendet und sind nicht selten Opfer von Manipulation und Betrug.

Der von IBM entwickelte e-BL soll dies für das Geschäft von PIL nun ändern und der Verwaltung der Container mehr Effizienz einhauchen.

„Traditionell wird der Informationsfluss [bei Frachtbriefen] hauptsächlich manuell gesteuert. Wenn das Kommunikationsnetz viele Knotenpunkte enthält, macht das die Lieferketten langsamer“,

erklärt PIL-Direktorin Lisa Teo die Stolpersteine der Branche.

„Die Blockchain-Technologie erlaubt uns den direkten Austausch von Dokumenten und Informationen. Indem wir so Transparenz steigern, Fälschungen und unnötige Risiken umgehen, wird die Technologie zum Schlüssel für den Fortschritt dieser Industrie.“

Glücken die Testläufe, wolle man das Blockchain-Engagement weiter ausbauen und den e-BL fest ins Geschäft integrieren, heißt es in der Pressemitteilung weiter.

Maersk & OOCL machen es vor

Der jüngste Vorstoß der Singapurer spiegelt dabei einen allgemeinen Branchentrend. Neben Marktführer Maersk und der Hongkonger Orient Overseas Container Line (OOCL), ist PIL nun die dritte Reederei, die ihre globalen Lieferketten mithilfe der Blockchain auf sichere Füße stellen will.

Vorgemacht hatte es Ende Juli OOCL. Gemeinsam mit der australischen Commonwealth Bank (CBA) hatte das Transportunternehmen ein bis daher einmaliges Kunststück auf die Beine gestellt. So gelang es den Partnern mithilfe einer Ethereum-Blockchain, 17 Tonnen Mandeln vollständig automatisiert und nachvollziehbar aus dem australischen Victoria nach Hamburg zu verschiffen.

Maersk wiederum hatte daraufhin Anfang August gemeinsam mit IBM die Blockchain-Plattform TradeLense vorgestellt. Diese soll speziell die Probleme der Schifffahrtslogistik angehen. Wie BTC-ECHO berichtete, haben derzeit bereits über 90 Branchenorganisationen erklärt, diese künftig nutzen zu wollen.

BTC-ECHO

Aufgepasst: Der Kryptokompass ist das erste digitale Magazin für digitale Währungen und Blockchain-Assets. Er liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen, spannende Insights und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Nur jetzt und nur solange der Vorrat reicht: Im Abo inkl. GRATIS Bitcoin-T-Shirt

 

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Blockchain Week Berlin: Treffen der internationalen Tech-Elite
Blockchain Week Berlin: Treffen der internationalen Tech-Elite
Blockchain

Nächste Woche beginnt die Blockchain Week Berlin. Vom 18. bis zum 29. August versammeln sich in der deutschen Hauptstadt Blockchain-Experten aus aller Welt. 

Steem.DAO kommt am 27. August – Steemit plant umfangreiche Updates
Steem.DAO kommt am 27. August – Steemit plant umfangreiche Updates
Blockchain

Die dezentrale Social-Media-Plattform Steemit will am 27. August eine Hard Fork vollziehen. Die Ziele sind ehrgeizig: Steemit will mit dem Update eine dezentrale Organisation, also eine sogenannte DAO, etablieren. Es ist bereits die 21. Hard Fork für Steemit.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bakkt: Start von Bitcoin-Futures für den 23. September angekündigt
Bakkt: Start von Bitcoin-Futures für den 23. September angekündigt
Invest

Lange hat die Krypto-Community auf diesen Termin gewartet. Nun hat Bakkt endlich den Start der Bitcoin-Futures bekannt gegeben. Am 23. September sollen tägliche und monatliche Futures auf der Plattform erhältlich sein. Zuvor gab es einen Testlauf der Terminkontrakte. Der Bitcoin-Kurs wird voraussichtlich profitieren.

Bitcoin-Börse Coinbase will größte Krypto-Verwahrstelle der Welt sein
Bitcoin-Börse Coinbase will größte Krypto-Verwahrstelle der Welt sein
Bitcoin

Die Bitcoin-Börse Coinbase hat sich die Verwahrlösung für institutionelle Kunden von Xapo für 55 Millionen US-Dollar gekauft. Nach eigenen Angaben ist Coinbase damit der weltgrößte Krypto-Verwahrer.

coindex-CEO Kai Kuljurgis: „Eine Diversifizierung macht trotz hoher Bitcoin-Dominanz Sinn“
coindex-CEO Kai Kuljurgis: „Eine Diversifizierung macht trotz hoher Bitcoin-Dominanz Sinn“
Interview

Wir haben uns zum Interview mit Kai Kuljurgis, CEO von coindex getroffen, um mit ihm über die Lage am Krypto-Markt zu sprechen. Neben seiner Markteinschätzung geht es auch um die Frage, wie sich die Verschmelzung zwischen traditionellem Finanzsektor und Krypto-Sektor weiterentwickelt.

Die 5 großen Bitcoin-Erzählungen
Die 5 großen Bitcoin-Erzählungen
Bitcoin

Satoshi Nakamotos Bitcoin Whitepaper legt auf neun Seiten das Fundament für ein digitales Asset, das nach zehn Jahren bereits ein Multimilliarden-Ökosystem geschaffen hat. Woher Bitcoin seinen Wert bezieht, ist eine Frage, auf der es eine Vielzahl an Antworten gibt. Diese Woche betrachten wir fünf Innovationen, die Satoshi möglich gemacht hat.

Angesagt

Ripple unterstützt Coil mit einer Milliarde XRP
Ripple

Ripple tätigte eine Großinvestition in das Krypto-Start-up Coil. Die Online-Content-Plattform erhielt eine Milliarde XRP, was etwa 260 Millionen US-Dollar entspricht. Es ist nicht das erste Mal, dass das Unternehmen mit XRP in großem Umfang Projekte unterstützt. Bei der Unterstützung von Coil geht es Ripple vor allem um die einfachere Monetarisierung digitaler Inhalte.

Binance: Mutmaßlicher Bitcoin-Börsen-Hacker droht mit neuem Leak
Krypto

Der mutmaßliche Hacker der Bitcoin-Börse Binance droht mit weiteren Veröffentlichungen. Dabei tun sich jedoch viele Fragezeichen auf.

Tezos: Eine Gefahr für Ethereum?
Altcoins

Noch dominiert Etherum die Smart-Contract-Welt. Doch die Konkurrenz schläft nicht. Tezos versucht, einiges besser zu machen als die Kopfgeburt Vitalik Buterins. Die größte Bank Südamerikas hat Tezos als Plattform für Security Token Offerings gegenüber Ethereum bereits den Vorzug gegeben. Tezos – eine Gefahr für Ethereum?

Blockchain Week Berlin: Treffen der internationalen Tech-Elite
Blockchain

Nächste Woche beginnt die Blockchain Week Berlin. Vom 18. bis zum 29. August versammeln sich in der deutschen Hauptstadt Blockchain-Experten aus aller Welt. 

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:

Neue Ausgabe: Das Kryptokompass Magazin inkl. Bitcoin-T-Shirt GRATIS!