IOTA und Fujitsu: Rolf Werner wird Mitglied der IOTA Foundation

Fabian Kaul

von Fabian Kaul

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Fabian Kaul

Fabian Kaul hat Neuere Deutsche Literatur in Göttingen studiert. Seit März 2018 schreibt er als freier Redakteur für BTC-ECHO. Sein Hauptinteresse gilt den Chancen und Risiken, die sich aus dem Themenkomplex Blockchains und Kryptowährungen für die Gesellschaft ergeben.

Quelle: FUJITSU - close-up of grungy vintage typeset word on metal backdrop. Royalty free stock - 3D rendered stock image. Can be used for online banner ads and direct mail. via shutterstock

Teilen
BTC34,933.00 $ -4.32%

Die Kryptowährung IOTA und die dahinter stehende IOTA Foundation konnten mit Rolf Werner ein weiteres namhaftes Mitglied gewinnen. Dies teilte die IOTA Foundation in einem Blogeintrag mit. Werner ist als Leiter für Mitteleuropa bei Fujitsu für das Management seines Konzerns in den Ländern Deutschland, Österreich und der Schweiz zuständig. Zudem ist Werner Vorstandsvorsitzender von Fujitsu Technology Solutions. Neben Werner konnte dieses Jahr bereits der Volkswagen Chief Digital Officer Johann Jungwirth für die IOTA Foundation gewonnen werden.

Werner zeigt sich begeistert zu seinem Beitritt in die IOTA Foundation:

„Die Möglichkeiten von dezentralisierten und sicheren Anwendungen auf der IOTA-Tangle als Distributed Ledger Technology sind enorm. Sie gehen deutlich weiter als die Bezahlung zwischen zwei Maschinen und beinhalten zum Beispiel die fälschungssichere Kontrolle von Lieferketten und ein sicheres Identitäts-Management, um nur ein paar zu nennen. Ich freue mich, dem Stiftungsrat der IOTA Foundation beizutreten und auf einem Weg zu begleiten, der bedeutsam für viele Industriezweige weltweit sein wird.“

Was ist IOTA?


Die Internet of Things Association, kurz IOTA, bietet eine Technologie für das Internet der Dinge. Unter dem Internet der Dinge versteht man die Vernetzung verschiedener Geräte. Dadurch können etwa Autos selbstständig in Parkhäusern bezahlen oder Kühlschränke automatisch Lebensmittel nachkaufen. Innovativ ist IOTA durch die Entwicklung des Tangle, einer Alternative zur Blockchain. Einen ausführlicheren Bericht zu IOTA gibt es hier.

IOTA gelangte zuletzt immer wieder in die Schlagzeilen, positiv wie negativ. Negativ fiel zum einen eine vermeintliche Partnerschaft mit Microsoft im vergangenen Dezember auf. Zum anderen sorgte der Diebstahl von online-generierten Seeds und anschließend leergeräumte Wallets Anfang dieses Jahres für schlechte Presse. Ungeachtet dieser Rückschläge kann IOTA einige wichtige Partnerschaften vorweisen und so Vertrauen zurückgewinnen. Neben Samsung, Volkswagen und Fujitsu investierte zuletzt auch Bosch in IOTA. Der Gewinn von Werner für die IOTA Foundation stärkt die Kooperation zwischen IOTA und Fujitsu und zeigt das Potenzial der Technologie. Der Konzern Fujitsu ist außerdem im Bereich Blockchain aktiv. So hat das japanische Unternehmen kürzlich das Blockchain Innovation Center in Brüssel eröffnet.

BTC-ECHO

kryptokompass

Bitcoin-Rekordfahrt: So einfach kannst du investieren!

6 Bitcoin-Wertpapiere die in das gewohnte Depot gehören

Erfahre mehr im führenden Magazin für Blockchain und digitale Währungen (Print und Digital)
☑ 1. Ausgabe kostenlos
☑ Jeden Monat über 70 Seiten Krypto-Insights
☑ Keine Investmentchancen mehr verpassen
☑ Portofrei direkt nach Hause

Zum Kryptokompass Magazin



Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY