Distributed-Ledger-Technologie (DLT)

Distributed-Ledger-Technologie (DLT) ist der Dachbegriff für Technologien, in denen Konten und Transaktionen dezentral verwaltet werden. Die bekannteste DLT ist die Blockchain-Technologie.

Was ist die Distributed Ledger Technology (DLT)?

Distributed Ledger Technology (DLT) bezieht sich auf die technologische Infrastruktur und Protokolle, die den gleichzeitigen Zugriff, die Validierung und die Aktualisierung von Aufzeichnungen auf unveränderliche Weise über ein Netzwerk ermöglichen, das über mehrere Einheiten oder Standorte verteilt ist.

DLT, besser bekannt als Blockchain-Technologie, wurde durch Bitcoin eingeführt und ist heute ein Schlagwort in der Technologiewelt, da ihr Potenzial in allen Branchen und Sektoren genutzt wird. Einfach ausgedrückt, geht es bei der DLT um die Idee eines “dezentralen” Netzwerks im Gegensatz zum herkömmlichen “zentralisierten” Mechanismus, und es wird davon ausgegangen, dass sie weitreichende Auswirkungen auf Sektoren und Einrichtungen hat, die sich lange Zeit auf einen vertrauenswürdigen Dritten verlassen haben.

Die Einzige Abgrenzung ist, dass es im Unterschied zu einer Blockchain bei Distributed Ledger Technologien die Möglichkeit gibt, Informationen auf einer „Need-to-Know-Basis“ zu teilen – also nur mit berechtigten Parteien – und so Ansprüche an Vertraulichkeit und Privatsphäre zu gewährleisten.

Wofür ist die Technologie gut?

Die Distributed Ledger Technology (DLT) ist ein Protokoll, das den sicheren Betrieb einer dezentralen digitalen Datenbank ermöglicht. Durch verteilte Netze entfällt die Notwendigkeit einer zentralen Behörde, die vor Manipulationen schützt.

DLT ermöglicht die sichere und genaue Speicherung aller Informationen mit Hilfe der Kryptographie. Auf diese kann mit Hilfe von Keys und kryptografischen Signaturen zugegriffen werden. Sobald die Informationen gespeichert sind, werden sie zu einer unveränderlichen Datenbank und unterliegen den Regeln des Netzwerks.

Warum ist die DLT so sicher?

Die Idee eines verteilten Hauptbuchs ist nicht völlig neu, und viele Organisationen verwalten Daten an verschiedenen Orten. Allerdings ist jeder Standort in der Regel mit einem zentralen System verbunden, das alle Daten regelmäßig aktualisiert. Dies macht die zentrale Datenbank anfällig für Cyber-Kriminalität und anfällig für Verzögerungen, da eine zentrale Stelle jede weit entfernte Notiz aktualisieren muss.

Ein dezentralisiertes Hauptbuch ist aufgrund seiner Beschaffenheit immun gegen Cyberkriminalität, da alle im Netzwerk gespeicherten Kopien gleichzeitig angegriffen werden müssen, damit der Angriff erfolgreich ist. Darüber hinaus macht die gleichzeitige (Peer-to-Peer-)Freigabe und Aktualisierung von Aufzeichnungen den gesamten Prozess viel schneller, effektiver und billiger.

Viel Potenzial

Die DLT hat großes Potenzial, die Arbeitsweise von Regierungen, Institutionen und Unternehmen zu revolutionieren. Sie kann Regierungen bei der Steuererhebung, der Ausstellung von Pässen, der Erfassung von Grundbucheinträgen und Lizenzen, der Auszahlung von Sozialversicherungsleistungen sowie bei Wahlverfahren helfen. Die Technologie schlägt Wellen in Branchen wie dem Finanzwesen, der Musik- und Unterhaltungsindustrie, bei Diamanten und anderen wertvollen Vermögenswerten, in der Kunst, bei Lieferketten für verschiedene Waren und vielem mehr.

Neben den Start-ups experimentieren auch viele große Unternehmen wie IBM und Microsoft mit der Blockchain-Technologie. Einige der beliebtesten Distributed-Ledger-Protokolle sind Ethereum, Hyperledger Fabric, R3 Corda und Quorum.

Ähnliche Begriffe