IOTA stellt internationales Akademieprogramm für Entwickler und Manager vor

Quelle: Shutterstock

IOTA stellt internationales Akademieprogramm für Entwickler und Manager vor

Die Berliner IOTA Foundation hat in Zusammenarbeit mit der IOT1 Academy ein internationales Akademieprogramm vorgestellt. Ziel ist es, Entwicklern und Managern zu helfen, die IOTA-Technologie zu erlernen und zu verstehen.

Wie die IOTA-Stiftung kürzlich auf Medium bekannt gab, startet diesen Monat in Zusammenarbeit mit der IOT1 Academy ein Programm für Führungskräfte und Manager. Die IOT1 Academy mit Sitz in Berlin und Shanghai ist für die Gestaltung des IOTA-Trainingsprogramms verantwortlich. Sie will Teilnehmern helfen, die IOTA-Technologie zu erlernen und zu verstehen.

Die IOT1 Academy unterstützt Unternehmen dabei, Teile ihrer Produktion und Verwaltung mit den neuesten IoT-Technologien vertraut zu machen. Blockchain- und IOTA-Kurse verschiedenster Art sind laut Homepage ein strategischer Schwerpunkt der Akademie. Der praxisorientierte Bildungsdienstleister möchte nach eigenen Aussagen mit modernsten didaktischen und appbasierten Methoden besonders nachhaltiges Lernen und einen hohen Lerntransfer ermöglichen. Außerdem bietet IOT1 Programme zum Thema Augmented Reality, KI, Maschinelles Lernen, Big Data und Smart Industry an.

Was gibt das Programm her?

Alle Kurse können über die Homepage der IOT1 Academy erworben werden und bieten betreute digitale Inhalte, die über eine Multi-Device-Lern-App für Desktop- und Mobile-Geräte absolviert werden können. Dadurch bietet das Programm die Möglichkeit, anhand von Anwendungsfällen und Codebeispielen Praxiserfahrung zu erwerben. Ferne vermitteln die Kurse folgende grundlegende Inhalte:

  • Grundkenntnisse der IOTA-Technologie
  • Überblick über das IOTA-Ökosystem und Anwendungen
  • Überblick über Programmierbibliotheken und -ressourcen
  • Senden und Empfangen von Transaktionen und Nachrichten im Tangle
  • Senden und Empfangen von Datenströmen mit der MAM-Bibliothek

Die Teilnehmer können außerdem zwischen drei verschiedenen Kursformaten wählen. Neben einer sechswöchigen reinen digitalen Version (Verwendung der App und ohne Messenger) steht eine Version zum integrierten Lernen (App und direkter Kontakt zu Trainern über Messenger) und eine Version kombiniert mit Seminar (App und direkter Kontakt mit Messenger zu Trainern und Vor-Ort-Seminare in Berlin mit Trainern) zur Verfügung. Außerdem können Teilnehmer ein dreitägiges Onsite-Seminar wählen, das vor und nach den Veranstaltungen durch Online-Schulungen und Trainer-Support via App unterstützt wird. Gruppenseminare an internationalen Standorten können außerdem auf Anfrage gebucht werden.

Darüber hinaus haben die Studenten die Möglichkeit, ihre Expertise mit einer offiziellen IOTA-Developer-Zertifizierung zu beweisen. Das ermöglicht es IOTA-erfahrenen Entwicklern, sich nach dem Erwerb von Entwicklungs-Know-how durch die Akademie oder durch Selbstschulung unabhängig zu zertifizieren.

Die Zukunft der Tangle-Technologie

Seit Monaten arbeitet die IOTA-Stiftung auf das Ziel hin, die Tangle-Technologie des IOTA-Netzwerks direkt in der Industrie zu verankern. Eine Kooperation mit der IOT1 Academy scheint daher eine logische Konsequenz zu sein. Unternehmen ist es nun möglich, ihre Mitarbeiter im Umgang mit der Tangle-Technologie zu schulen und die Vorteile der Technologie in der Praxis aufzuzeigen. IOTA pflegt Partnerschaften mit namhaften Unternehmen wie Volkswagen, Bosch oder auch Fujitsu. Viele IOTA-Enthusiasten sehen derzeit eine vorrangige Verwendung der Tangle-Technologie und des IOTA-Token im Automobilbereich. Ob sich diese Wunschvorstellung zukünftig erfüllen wird, bleibt aber abzuwarten.

Bitcoin & Altcoins kaufen: Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden – wir haben die besten Broker, Börsen und Zertifikate zusammengestellt: Bitcoin kaufen | Ether kaufen | Ripple kaufen | IOTA kaufen | Broker-Vergleich

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Nimiq-Mitgründer Philipp von Styp-Rekowsky im Interview: „Ursprünglich sollte es genauso viele NIM wie BTC geben“
Nimiq-Mitgründer Philipp von Styp-Rekowsky im Interview: „Ursprünglich sollte es genauso viele NIM wie BTC geben“
Altcoins

Das Krypto-Projekt Nimiq, das von sich selbst behauptet, nah am Bitcoin-Ideal zu sein, möchte das Versenden von Token via Browser besonders unkompliziert machen.

Bitcoin-Börse Bitfinex: LEO Token bereits ab Montag verfügbar
Bitcoin-Börse Bitfinex: LEO Token bereits ab Montag verfügbar
Altcoins

Der Utility Token der Bitcoin-Börse Bitfinex wird ab dem kommenden Montag verfügbar sein.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW21 – Seitwärts auf hohem Niveau
    Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW21 – Seitwärts auf hohem Niveau
    Kursanalyse

    Die letzten Tage wurde seitens den drei Top-Coins dazu genutzt, den Anstieg in den vergangenen Wochen zu verdauen.

    Bitcoin-Börse Kraken geht auf Investorenjagd
    Bitcoin-Börse Kraken geht auf Investorenjagd
    Unternehmen

    Die Bitcoin-Börse Kraken hat einen Verkauf von Unternehmensanteilen gestartet. Die Anteile können indes online erworben werden.

    Ethereums Zukunft: Foundation veröffentlicht Roadmap
    Ethereums Zukunft: Foundation veröffentlicht Roadmap
    Ethereum

    Während sich der Ether-Kurs tapfer über der 250-US-Dollar-Marke hält, gibt sich die Ethereum Foundation alle Mühe, das eigene Ökosystem weiterzuentwickeln.

    Was uns der Bitcoin Pizza Day über Geld verrät
    Was uns der Bitcoin Pizza Day über Geld verrät
    Bitcoin

    Als Laszlo Hanyecz am 22. Mai 2010 zwei Pizzen kaufte und diese mit Bitcoin bezahlte, ahnte er noch nicht, dass er damit in die Geschichte einging.

    Angesagt

    Erfolgreicher Startschuss für Finledger – Deutsche Banken testen Schuldschein-Plattform
    Blockchain

    Ein Zusammenschluss der Helaba, DekaBank, dwpbank und der DZ Bank verkündet in dieser Woche den erfolgreichen ersten Test seiner Blockchain-Plattform Finledger. 

    „Undiskutable Fakten“: Bitcoin-Börse Bitfinex zeigt New Yorker Staatsanwaltschaft den Mittelfinger
    Regulierung

    Die Skandal-Bitcoin-Börse Bitfinex sowie die mit ihnen verbandelte Tether Limited wehren sich gegen die aktuelle Anklage der New Yorker Staatsanwaltschaft.

    Die Linke will Bitcoin verbieten – wieso das nicht gelingen wird
    Kommentar

    Die Partei Die Linke will nach Inhalt des Wahlprogramms zur Europawahl Bitcoin verbieten.

    Ein Plädoyer für die Hodl-Mentalität: Bitcoin ist ein Wertspeicher – und das ist gut so
    Bitcoin

    Kritiker der Kryptowährung Nr. 1 werfen ihr häufig mangelnde Nutzbarkeit vor.

    ×

    Happy Bitcoin Pizzaday

    25% Rabatt auf alle Shop-Produkte

    Gutscheincode: PIZZA

    Der Kryptokompass Mai 19

    Aktuelle Ausgabe inkl. STO Guide kostenlos testen

    NEU: Aktuelle Mai Ausgabe gratis testen inkl. STO-Guide