Bosch Konzern investiert in IOTA

Quelle: http://www.bosch-presse.de/pressportal/de/en/boschs-transformation-into-an-iot-company-137472.html

Bosch Konzern investiert in IOTA

Am gestrigen Dienstag teilte die Wagniskapital-Tochter des Bosch Konzerns mit, sich mit einer „bedeutenden“ Anzahl IOTA-Token an der IOTA Foundation beteiligt zu haben. Da sich Bosch selbst als Pionier in Sachen Adoption von Distributed Ledger Technologien betrachtet, ist das Investment als ein strategischer Schritt zu sehen. Es geht um die Entwicklung und Implementierung dieser Technologie in der Automobilbranche und beim Internet of Things (IoT). Die Ankündigung hatte schon einen überaus positiven Einfluss auf den IOTA-Kurs, der heute bereits über 30 % zugelegt hat.

Die Robert Bosch Venture Capital (RBVC) gab gestern eine umfangreiche Beteiligung an der gemeinnützigen IOTA Stiftung bekannt. Die RBVC habe kürzlich eine signifikante Menge an IOTA Token erworben. In welcher Höhe genau, wurde nicht bekannt gegeben. Der RBVC geht es aber nicht vorrangig um ein Investment, wie es in der Pressemitteilung heißt. Die Bosch Gruppe hofft, die Distributed Ledger Technologie für die Steuerung von Bauteilen von Fahrzeugen und Steuereinheiten des Internet of Things (IoT) einsetzen zu können. Bosch will als Zielvorgabe die neuartige Technologie ins eigene Ökosystem integrieren, ums sie auch ihren wichtigsten Partnerunternehmen verfügbar zu machen. Um die Zusammenarbeit zu intensivieren, wird Dr. Hongquan Jiang dem Beirat der IOTA Stiftung beitreten.

IOTA, die erste Distributed-Ledger-Technologie überhaupt, geht weit über das Konzept der Blockchain aus dem Jahr 2008 hinaus, weil sie nicht aus einer Kette von Blöcken besteht. Die Nodes (Teilnehmer) müssen im Gegensatz zur Blockchain nicht in einer festen Abfolge miteinander kommunizieren. Bei der IOTA sind sie bei der Auswahl ihrer Kommunikationspartner völlig ungebunden. Im Gegensatz zur Blockchain wurde IOTA eigens dafür entwickelt, um die Steuerung von IoT-Anwendungen zu optimieren. Das sind alle möglichen smarten Geräte, die mit einer intelligenten Steuereinheit versehen und ebenfalls mit dem Internet verbunden sind. Im Hinblick auf die Schnelligkeit und der Kosten ist IOTA der sehr viel älteren Blockchain Technologie weit überlegen. IOTA wird seit 2015 von der Non-Profit-Organisation IOTA-Stiftung beaufsichtigt, die dafür sorgt, dass sie für alle Entwickler lizenzfrei bleibt. Die genauen Unterschiede zwischen den beiden Technologien haben wir hier für alle Leserinnen und Leser in einem eigenen Tutorial festgehalten.

Das Investment der Bosch Gruppe kommt nicht von ungefähr. So wurde in der Vergangenheit eine Zusammenarbeit mit Volkswagen und innogy bekannt, um gemeinsam mit der Stiftung IOTA-basierte Ladesysteme für Autos zu entwickeln. Dr. Hongquan Jiang von Bosch glaubt an eine große Zukunft der neuen Technologie. Man arbeite bereits seit drei Jahren gemeinsam an verschiedenen Projekten und teile mit den Stiftungs-Mitgliedern ganz ähnliche Visionen. Am Ende der gemeinsamen Bemühungen steht eine möglichst effektive und kostengünstige Steuerung von Kleinstcomputern im IoT. Das kann ein smarter Kühlschrank, Toaster oder ein Fahrzeugteil wie eine Autobatterie sein, die der Werkstatt automatisch online mitteilt, dass sie wegen ihres Ladezustands bald ausgewechselt werden muss, um nur ein praktisches Beispiel zu nennen. IOTA kann man sehr vielfältig einsetzen, was die Technologie für den Stuttgarter Mischkonzern sehr interessant macht. Bosch beschäftigt sich ebenfalls mit der Entwicklung und dem Vertrieb von Produkten aus den Bereichen Solartechnik, Gebäudetechnik, Industrietechnik und vieles mehr.

Bitcoin & Altcoins kaufen: Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden – wir haben die besten Broker, Börsen und Zertifikate zusammengestellt: Bitcoin kaufen | Ether kaufen | Ripple kaufen | IOTA kaufen | Broker-Vergleich

Ähnliche Artikel

Der Hodl-Guide: 5 Arten von Bitcoin Wallets, die du kennen solltest
Der Hodl-Guide: 5 Arten von Bitcoin Wallets, die du kennen solltest
Bitcoin

Bitcoins kryptographische Absicherung ist bei korrekter Handhabe bombensicher. Aber wie bereits bei Spiderman festgestellt wurde, „kommt mit großer Kraft große Verantwortung“.

Die Top Bitcoin-, Blockchain- und Altcoin-News der Woche: Der BTC-ECHO-Newsflash
Die Top Bitcoin-, Blockchain- und Altcoin-News der Woche: Der BTC-ECHO-Newsflash
Bitcoin

Ripple beschäftigt eine Privat-Armee an Bots. Das Handelsvolumen von Bitcoin steigt derweil und die Lightning Torch scheint langsam zu einem kleinen Flächenbrand auszuarten.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Nutzerbetrug bei ALQO? Discord-User auf der Spur
    Nutzerbetrug bei ALQO? Discord-User auf der Spur
    Szene

    Einer kleinen Kryptowährung namens ALQO soll über eine Online-Wallet widerrechtlich Gelder an sich gerissen haben.

    Krypto- und traditionelle Märkte – Seitwärtsphase wirft Bitcoin ins Mittelfeld
    Krypto- und traditionelle Märkte – Seitwärtsphase wirft Bitcoin ins Mittelfeld
    Märkte

    Weiterhin ist nicht Bitcoin, sondern Öl das am besten performende Asset.

    Der Hodl-Guide: 5 Arten von Bitcoin Wallets, die du kennen solltest
    Der Hodl-Guide: 5 Arten von Bitcoin Wallets, die du kennen solltest
    Bitcoin

    Bitcoins kryptographische Absicherung ist bei korrekter Handhabe bombensicher. Aber wie bereits bei Spiderman festgestellt wurde, „kommt mit großer Kraft große Verantwortung“.

    Shorting und Margin Selling in der Kritik: Das Regulierungs-ECHO
    Shorting und Margin Selling in der Kritik: Das Regulierungs-ECHO
    Regulierung

    In Thailand gibt es Aussichten auf eine Bitcoin-Börse für institutionelle Anleger.

    Angesagt

    Free Money! Wie Justin Sun für TRON neue Nutzer kauft
    Altcoins

    Justin Sun ist der Gründer und CEO von TRON. Das Blockchain-Projekt ist unter anderem darauf ausgelegt, der zweitgrößten Kryptowährung Ether und der Ethereum Blockchain den Rang streitig zu machen.

    Die Top Bitcoin-, Blockchain- und Altcoin-News der Woche: Der BTC-ECHO-Newsflash
    Bitcoin

    Ripple beschäftigt eine Privat-Armee an Bots. Das Handelsvolumen von Bitcoin steigt derweil und die Lightning Torch scheint langsam zu einem kleinen Flächenbrand auszuarten.

    Bitmain in Bullenstimmung: 200.000 neue Miner in China geplant
    Mining

    Mining-Gigant Bitmain plant Quellen zufolge große Investitionen im chinesischen Sichuan.

    Cryptopia meldet sich zurück – Die Bitcoin-Börse nimmt den Handel nach Hackerangriff wieder auf
    Invest

    Die neuseeländische Bitcoin-Börse Cryptopia gab die Wiedereröffnung ihrer Handelsplattform bekannt.

    Anzeige
    ×