Bitcoin im All: Blockstream Satellite API Beta-Version live

Bitcoin im All: Blockstream Satellite API Beta-Version live

Blockstream kommt ihrer Vision, Bitcoin über Satelliten durchs All zu schießen, ein bisschen näher. So verkündete das Blockchain-Unternehmen am 16. Januar den Launch der Beta-Version ihrer Satelliten-API.

Blockstream schießt Bitcoin ins All – über Satelliten verteilt das Unternehmen die Bitcoin Blockchain über den ganzen Planeten (und darüber hinaus). Was dem Unternehmen seit der letzten diesbezüglichen Ankündigung allerdings noch fehlte, war eine Schnittstelle zur Anwendungsprogrammierung, kurz API.

Beta-Version der API veröffentlicht

Wie Blockstream nun am 16. Januar verkündete, gibt es diese Schnittstelle nun in ihrer Betaversion. Damit soll es künftig allen möglich sein, Daten über das Satellitennetzwerk zu veröffentlichen. Zunächst spielt sich das jedoch – die Bezeichnung „Beta-Version der API“ lässt es erahnen – in einer Testumgebung ab. Dementsprechend fallen Gebühren (in verschwindend geringer Höhe) lediglich im Lightning Testnet an. Nach Abschluss der Testphase, so kann man der Mitteilung von Blockstream weiter entnehmen, soll die Satelliten-API ins Mainnet migrieren.

Bitcoin-Nachrichten im All

Wie man der Mitteilung von Blockstream weiter entnehmen kann, lassen sich über die API verschiedene Arten von Daten versenden: verschlüsselte Nachrichten, alternative Blockchains oder globale Podcasts. Über die offizielle Webseite lassen sich außerdem Nachrichten für und von Jedermann versenden – attraktiv etwa vor allem für Menschen, die unter autoritären Regimen leiden oder ganz einfach nur ihre Privatsphäre gewahrt wissen wollen.

Weitere Entwicklungen bei Blockstream

Außer ihrem Satellitenprojekt wurde Blockstream unter anderem durch Liquid bekannt. Mit einer Sidechain-Lösung will Blockstream hier das Skalierungsproblem von Bitcoin gerade für Unternehmen attraktiv machen. Bereits im November letzten Jahres veröffentlichte das Blockchain-Unternehmen ein Update, mit dem es möglich wurde, die sogenannten „L-Bitcoin“ zu versenden. Hierbei handelt es sich jedoch nicht um „tatsächliche“ BTC. Viel eher bietet Liquid die Möglichkeit, BTC über gesonderte Token zu repräsentieren. Diese Sidechain-Lösung macht es letztlich möglich, Vermögenswerte über die Bitcoin Blockchain abzubilden.

Lies auch:  Der Bitcoin-Kurs sinkt - Keine Panik

Mehr zu Liquid erfahrt ihr hier.

Blockchain- & Fintech-JobsAuf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In unserer Jobbörse findet Ihr aktuelle Stellenanzeigen von Blockchain- & Fintech-Unternehmen.

Anzeige

Ähnliche Artikel

Das sind die 5 großen Bitcoin-Wertversprechen
Das sind die 5 großen Bitcoin-Wertversprechen
Bitcoin

Während des Krypto-Winters lohnt es sich, immer mal wieder einen kritischen Blick auf den fundamentalen Wert seines Investments zu werfen.

IBM: Blockchain-VP Jesse Lund sieht Bitcoin-Kurs langfristig bei einer Million US-Dollar
IBM: Blockchain-VP Jesse Lund sieht Bitcoin-Kurs langfristig bei einer Million US-Dollar
Bitcoin

John McAfee ist nicht der Einzige, der einen Bitcoin-Kurs von einer Million US-Dollar für möglich hält.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    KuCoin: Erpresserische Methoden einer Bitcoin-Börse
    KuCoin: Erpresserische Methoden einer Bitcoin-Börse
    Unternehmen

    Die Hongkonger Bitcoin-Börse KuCoin hat 16 Kryptowährungen entfernt. Vier betroffene Unternehmen wurden dazu interviewt.

    CEO Marcel Kuhs zum STO von AZHOS: „John McAfee war derjenige, der uns von einem ICO abgeraten hat“
    CEO Marcel Kuhs zum STO von AZHOS: „John McAfee war derjenige, der uns von einem ICO abgeraten hat“
    Insights

    Das Unternehmen AZHOS möchte die Chemieindustrie mit einer privaten Blockchain-Lösung und jeder Menge Sensoren zu neuer Effizienz verhelfen.

    Das sind die 5 großen Bitcoin-Wertversprechen
    Das sind die 5 großen Bitcoin-Wertversprechen
    Bitcoin

    Während des Krypto-Winters lohnt es sich, immer mal wieder einen kritischen Blick auf den fundamentalen Wert seines Investments zu werfen.

    IBM: Blockchain-VP Jesse Lund sieht Bitcoin-Kurs langfristig bei einer Million US-Dollar
    IBM: Blockchain-VP Jesse Lund sieht Bitcoin-Kurs langfristig bei einer Million US-Dollar
    Bitcoin

    John McAfee ist nicht der Einzige, der einen Bitcoin-Kurs von einer Million US-Dollar für möglich hält.

    Angesagt

    Nutzerdaten auf der Blockchain – Facebook-CEO Mark Zuckerberg spricht über Pro und Kontra
    Blockchain

    Facebook-Gründer Mark Zuckerberg diskutierte in einem Interview mit Harvard-Professor Jonathan Zittrain den Einsatz von Blockchain im Internet.

    Brasilianische Bank BTG Pactual plant 15-Millionen-US-Dollar-STO
    Invest

    Die brasilianische Bank BTG Pacual SA plant Angaben ihres CTOs zufolge die Herausgabe eines Security Token.

    Continental, Siemens und Commerzbank testen „Blockchain“ im Geldmarkt
    Unternehmen

    Continental, die Commerzbank und Siemens vermelden ihre erste erfolgreiche „Blockchain“-Transaktion.

    Im Visier der Bundesbehörden: FBI bittet Bitconnect-Opfer um Mithilfe
    Sicherheit

    Das Federal Bureau of Investigation (FBI) bitte Bitconnect-Opfer bei der Aufklärung der Hintergründe des Scams um Mithilfe.

    ×
    Anzeige