Binance: Start von Geschäft in Uganda

Leopold Bosankic

von Leopold Bosankic

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Leopold Bosankic

Leopold Bosankic hat Wirtschaftsinformatik studiert. In seiner Freizeit bloggt und programmiert er für Researchly (researchly.info), einer Plattform für Blockchain- und Krypto-Research.

Teilen
BTC13,303.24 $ -2.79%

Kürzlich hat Binance, die nach Transaktionsvolumen größte Krypto-Börse, ihre Expansion nach Uganda angekündigt. Der Markteintritt erfolgt schrittweise. Der Start in Uganda ist Teil des angekündigten Expansionskurses der Krypto-Börse.

Binance goes Uganda – Schritt für Schritt: Seit dem 15. Oktober, dem Tag der Ankündigung, können Nutzer ihre Accounts verifizieren. Ab dem 17. Oktober sollen dann Einlagen in der nationalen Währung Uganda-Schilling (UGX), BTC und ETH möglich sein. Der Beginn des eigentlichen Handels (vorerst BTC/UGX und ETH/UGX) wurde noch nicht bekannt gegeben.

Geografische Arbitrage und dezentrale Börse

Anzeige

Clever und sicher investieren mit Krypto-Arbitrage

Bis zu 45% auf deine BTC, ETH, USDT, EUR

Mit dem Wallet und der Arbitrage-Handelsplattform von Arbismart verdienen Tausende Anleger ein passives Einkommen (10,8-45% pro Jahr). Die vollautomatische Krypto-Arbitrage-Plattform bietet risikoarme, renditestarke Investitionen. ArbiSmart ist EU lizenziert und reguliert.

Mehr erfahren


Die geografische Ausbreitung sorge für „geografische Arbitrage”,meint Arianna Simpson, Gründerin des Krypto-Hedgefonds Autonomous Partners. Das bedeutet, die Börse sucht sich die Standorte mit den besten regulatorischen Bedingungen. CEO Changpeng Zhao hat die Krypto-Börse in China 2017 gegründet. Als die chinesische Regierung alle Krypto-Börsen schloss, zog das Team nach Japan und später nach Singapur und Taiwan. Anfangs war Japan nach den USA der zweitgrößte Markt für die Krypto-Börse. Dies änderte sich, als Anfang dieses Jahres die zuständige Regulierungsbehörde eine Warnung gegen Binance aussprach, weil die Krypto-Börse in Japan ohne Lizenz operierte. In Reaktion auf die Warnung wanderte Binance in das krypto-freundliche Malta aus. Dieser Umzug legte einen wichtigen Meilenstein für die Produktexpansion der Krypto-Börse.

Im Gegensatz zu vielen Konkurrenten begann Binance als reine Krypto-zu-Krypto-Plattform. Durch den Umzug nach Malta sollte sich das ändern. So kündigte die Börse im März an, in Verhandlungen mit maltesischen Banken zu stehen, um ein Fiat-Krypto-Handelspaar einzuführen. Die Beteiligung an der in Malta ansässigen „Blockchain-Bank” Founders Bank könnte Binance bei diesem Vorhaben zusätzlich nützlich sein.

Eine weitere, wichtige Produktentwicklung ist Binance Chain, eine dezentrale Börse. Im Juli verkündete Ethereums Mitgründer Vitalik Buterin, dass er hoffe, dass alle zentralisierten Börsen „in der Hölle schmoren“. In einem Statement wies Changpeng Zhao daraufhin auf die Wichtigkeit von Zentralisierung hin. Er lehne dezentrale Börsen jedoch nicht ab und halte sie für genauso wichtig wie zentralisierte. Im August ließ Changpeng Zhao dann den Worten Taten folgen und demonstrierte die erste Binance-Version einer dezentralen Börse.

Daneben betreibt die Krypto-Börse einen Investment-Fonds zur Finanzierung von Blockchain- und Krypto-Start-ups, hat in Libra Credit, einem Vergeber von Fiat- und Krypto-Krediten, investiert und ist sozial tätig. So spendet die Krypto-Börse etwa einen Teil ihrer Gebühren für gute Zwecke und fördert Entwicklungsländer.

Fazit

Binance hat in kurzer Zeit viel erreicht. Selbst falls die sozialen Aktivitäten wie Spenden auch dazu dienen, den Ruf von Krypto-Unternehmen zu verbessern, ist davon auszugehen, dass Binance keine reine Börse bleiben möchte. Möglicherweise schlägt Binance einen ähnlichen Weg wie die Konkurrenz von Coinbase ein: die Entwicklung eines Oligopols, wie in der Technologiebranche. Dort dominieren Google, Apple, Facebook und Amazon (GAFA). Von der Dezentralität bliebe dann nur die Technik.

BTC-ECHO

Anzeige

ArbiSmart Wallet bietet bis zu 45% Zinsen pro Jahr

Machen sie mit Ihrem Tag weiter, während Ihr Geld für Sie arbeitet

Hinterlegen sie Krypto oder Fiat in der EU-lizenzierten und regulierten verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart. Verdienen Sie ein passives Einkommen. Abhängig von ihrer gewählten Währung, ihrem Einzahlungsbetrag und ihrem Kontotyp können sie bis zu 45% Zinsen pro Jahr verdienen.

Kostenloses Konto eröffnen

Anzeige



Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Kryptokompass #40

Der Finanzmarkt im Fegefeuer

Polkadot (DOT)

Der Brückenbauer für das Internet von Morgen

Peter Großkopf

Der Blockchain CTO oder „der Banker mit Mütze“

Bitcoin.de

Der Bitcoin-Marktplatz Made in Germany

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter