VPE Bank bietet als erste Bank in Deutschland den Handel von Kryptowährungen an

Tobias Schmidt

von Tobias Schmidt

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Tobias Schmidt

Tobias Schmidt ist seit August 2017 als Redakteur im Team von BTC-ECHO tätig. Sein Fachgebiet im Krypto-Bereich sind die vielen verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.

Teilen

Quelle: Bitcoin and other virtual money. Cryptocurrency stock market graph on virtual screen. 3d illustration via Shutterstock

BTC10,490.35 $ 0.18%

Als erste Bank in Deutschland startet die Wertpapierhandelsbank VPE einen Cryptocurrency Trading Service für institutionelle Investoren und erweitert damit ihr Finanzkommissionsgeschäft um den Handel mit Kryptowährungen.

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 30. Juni 2019 05:06 Uhr von Tanja Giese

Original-Content von: vPE WertpapierhandelsBank AG, übermittelt durch Presseportal-Newsroom: vPE WertpapierhandelsBank AG

Die renommierte VPE WertpapierhandelsBank AG (VPE) nimmt ab sofort als neue Dienstleistung den regulierten Handel von Kryptowährungen für institutionelle Investoren auf. VPE hat sowohl die entsprechende Technologie als auch die erforderliche Genehmigung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), um für ihre Kunden einen sicheren und regulierten Handel von Kryptowährungen einzurichten.

“Kryptowährungen wie Bitcoin, Litecoin, Ethereum & Co. haben sich in den vergangenen Jahren zu einem zukunftsfähigen Investment entwickelt. Der Handel mit digitalen Tokens war bislang ausschließlich an internationalen Kryptobörsen oder Online-Marktplätzen möglich. Wir freuen uns daher sehr, dass wir als erste Bank in Deutschland unseren Kunden nun einen Cryptocurrency Trading Service anbieten können”,

sagt Katharina Strenski als Pressesprecherin der VPE.


Als Handelsbank verfügt VPE nicht nur über die notwendige Erfahrung im Handel, sondern auch über die entsprechenden Netzwerke und die technischen Voraussetzungen für die Abwicklung der einzelnen Geschäfte. Dabei erfüllt VPE alle notwendigen Anforderungen an KYC- (Know your Customer) und AML- (Anti-Money-Laundering) Vorgaben.

In Kooperation mit der solarisBank, der ersten digitalen Banking-Plattform mit Vollbanklizenz, und mit Unterstützung führender Krypto-Experten aus dem Banken- und Rechtsberatungssektor hat VPE ein Produkt entwickelt, das ein automatisiertes Handeln von Kryptowährungen ermöglicht.

Das Virtual Currency-Trading-Konto der VPE wird als Treuhandkonto bei der solarisBank geführt. Zusätzlich bekommt der Kunde eine individuelle Virtual-Currency-Wallet bei der VPE. Beides gewährleistet einen einfachen und schnellen Handel – bei größtmöglicher Sicherheit.

“Mit unserem Cryptocurrency Trading Service werden für institutionelle Investoren erstmals die Eintrittsbarrieren, die bislang den Handel mit Kryptowährungen gekennzeichnet haben, deutlich reduziert”,

so Strenski.

Pressekontakt:

Katharina Strenski
Pressesprecherin

Tel.: +493025756736
E-Mail: [email protected]
[email protected]

https://www.vpeag.com


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany