Laut Bloomberg Kraken sammelt 100 Millionen US-Dollar für Börsengang

Eine der größten Krypto-Exchanges der Welt will an die Börse. Bis Ende des Jahres sammelt man dafür Geld.

Giacomo Maihofer
Teilen

Beitragsbild: Shutterstock

| Bald auch in Deutschland aktiv: Kraken
  • Kraken will bald an die Börse. Das berichtet Bloomberg.
  • Laut dem Medium sammelt man dafür 100 Millionen US-Dollar an Funding ein.
  • Pläne für einen Börsengang gibt es schon seit Jahren.
  • Kraken hat dazu keinen Kommentar abgegeben.
  • Bisher ist von den Krypto-Exchanges nur Coinbase an der Börse. Man startete im April 2021.
  • Kraken zählt zu den weltweit größten Kryptobörsen. Das Unternehmen ist in den USA ansässig. Es wurde bereits 2011 gegründet.
  • Man plant in 2024 das Geschäft auf den Aktienhandel auszuweiten. Die nötigen Lizenzen dafür habe man laut Berichten schon.
  • In Europa ist die Börse auf Expansionskurs.
  • In Spanien und Irland erhielt sie Lizenzen für den Kryptohandel und die Verwahrung.
  • Ein Markteintritt in Deutschland ist für den 11. Juli 2024 geplant.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich