Anzeige
Reif für die Insel? – Eine Kryptowährung als „Game Changer“ für die Ostkaribik

Quelle: Shutterstock

Reif für die Insel? – Eine Kryptowährung als „Game Changer“ für die Ostkaribik

Die Währungsunion der Ostkaribik ECCU will eine eigene Kryptowährung entwickeln. Dazu ist die Zentralbank der Inselgruppe nun eine Partnerschaft mit dem FinTech-Unternehmen Bitt aus Barbados eingegangen. Bis Ende 2020 soll die noch ungetaufte Digitalwährung den in der Ostkaribik genutzten EC-Dollar zunächst auf Probe ergänzen. Danach könnte die Währung dauerhaft eingesetzt und zum „Game Changer“ für die ortsansässige Wirtschaft werden, hofft die Zentralbank in ihrer jüngsten Presseerklärung.

Es ist ein ehrgeiziges Ziel, dass die ostkaribische Währungsunion für die kommenden Jahre in den Blick gefasst hat. Bis 2021 wollen die acht Inselstaaten ihre Bargeldnutzung um die Hälfte herunterschrauben und so die Wirtschaft ankurbeln.

Damit dies gelingt, wendet sich die gemeinsame Zentralbank der Inselgruppe ECCB nun noch unbetretenen Ufern zu. Wie die Geldbehörde am 7. März, auf ihrer Website verkündet, soll künftig eine eigens entwickelte Kryptowährung den ostkaribischen EC-Dollar ergänzen.

Hierfür ist die gemeinsame Organisation der Inselstaaten Ende Februar eine Partnerschaft mit dem in Barbados beheimateten FinTech-Unternehmen Bitt eingegangen. Gemeinsam will man die digitale Bezahlalternative in den kommenden Monaten entwickeln und testen.

Nachdem weltweit bereits umfangreiche Grundlagenforschung im Bereich staatlicher Kryptowährungen unternommen worden ist, will die Ostkaribischen Union nun Taten folgen lassen und als erste ihrer Art einen solchen Zentralbank-Coin herausgeben.

Dies ist keine theoretische Übung. Der digitale EC-Dollar wird nicht nur die weltweit erste legale Digitalwährung einer Zentralbank. Gleichzeitig testet das Pilotprojekt die Nutzung dieser Währung mit der Möglichkeit, diesen öffentlich einzusetzen […]. Dies könnte zum Game Changer für unsere Wirtschaft werden,

erklärt ECCB-Gouverneur Timothy Antoine seine Vision.

Kryptowährungen als Wirtschaftsmotor: Marshall-Inseln machen es vor

Zunächst wolle man die Währung in mehreren Ländern auf den Prüfstand stellen. Bewährt sich der digitale EC-Dollar, könnte dieser dann allen Bewohnern der Ostkaribik offenstehen.

Künftig sollen etwa Überweisungen zwischen den Inselzwergen St. Lucia und St. Vincent direkt vom Smartphone möglich werden. Davon soll nicht nur die Wirtschaft, sondern auch die Lebensqualität der rund 630.000 Bewohner der Inselgruppe profitieren, so Bitt-CEO Rawdon Adams.

Allein im Rennen um die erste staatliche Kryptowährung ist die Ostkaribik jedoch nicht. Entgegen der Bedenken des Internationalen Währungsfonds IWF bereitet mit den Marshall-Inseln derzeit eine weitere Inselgruppe die Herausgabe einer eigenen Kryptowährung, den Sovereign, vor. Dieser soll den auf den Pazifikinseln genutzten US-Dollar digital ergänzen und so die Wirtschaft antreiben. Der IWF wiederum hatte vergangenen September vor den möglichen Wirtschaftsrisiken des Sovereign gewarnt.

Abseits staatlicher Währungen machten zuletzt jedoch vor allem amerikanische Banken mit eignen Krypto-Token Schlagzeilen. Im Februar etwa feiert der JPM Coin der amerikanischen Großbank J.P. Morgan seine Premiere. Dieser soll als digitale Brücke für möglichst effektive Transaktionen bei der Herausgabe von Wertpapieren sorgen. Die New Yorker Signature Bank wiederum nutzt Berichten zufolge bereits seit Beginn des Jahres ihre eigene Kryptowährung, um interne Transaktionen abzuwickeln.

Du bist ein Blockchain- oder Krypto-Investor?: Der digitale Kryptokompass ist der erste Börsenbrief für digitale Währungen und liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Jetzt kostenlos testen

Anzeige

Ähnliche Artikel

Brexit verschreckt Finanztalent – Auch Blockchain-Unternehmen leiden
Brexit verschreckt Finanztalent – Auch Blockchain-Unternehmen leiden
Regierungen

Immer mehr Absolventen entscheiden sich gegen eine Karriere im britischen Finanzzentrum London.

EU Blockchain Observatorium: Adaption braucht Forschung, Standards und politische Initiative
EU Blockchain Observatorium: Adaption braucht Forschung, Standards und politische Initiative
Regierungen

Das EU Blockchain Observatorium, die Blockchain-Denkfabrik der Europäischen Union, ruft die Mitgliedsstaaten in ihrem jüngsten Bericht zu mehr Forschung und gemeinsamen Standards auf.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Frühstück mit Kängurus: Binance lanciert Cash-to-Crypto-Service in Down Under
    Frühstück mit Kängurus: Binance lanciert Cash-to-Crypto-Service in Down Under
    Bitcoin

    Die Königin unter den Bitcoin-Börsen expandiert nach Australien. Krypto-Freunde auf dem Fünften Kontinent können ab sofort in 1.300 teilnehmenden Presseshops Bargeld gegen Bitcoin tauschen. 

    Lightning Loop Alpha: Ohne verstopfte Kanäle blitzschnell Bitcoin versenden
    Lightning Loop Alpha: Ohne verstopfte Kanäle blitzschnell Bitcoin versenden
    Bitcoin

    Das Bitcoin Lightning Network dient dazu, die Blockchain zu entlasten.

    Binance: Der Aufstieg des BNB-Token und der Initial Exchange Offerings – das nächste große Ding?
    Binance: Der Aufstieg des BNB-Token und der Initial Exchange Offerings – das nächste große Ding?
    Invest

    Der BNB-Kurs performte in den letzten Monaten vergleichsweise gut. Die Zukunftsaussichten des Token lassen eine weitere gute Entwicklung erhoffen.

    Coinmarketcap lanciert Indizes für Bitcoin & Co. – mit deutscher Unterstützung
    Coinmarketcap lanciert Indizes für Bitcoin & Co. – mit deutscher Unterstützung
    Invest

    Coinmarketcap.com, die Ranking-Seite für Kryptowährungen, hat gemeinsam mit dem deutschen Unternehmen Solactive AG zwei neue Krypto-Indizes entwickelt.

    Angesagt

    „Wir wollen der Community etwas zurückgeben“: Bitcoin Shill Jack Dorsey will Core Developer entlohnen
    Bitcoin

    Serienentrepreneur und Milliardär Jack Dorsey mausert sich seit geraumer Zeit zum Bitcoin-Evangelisten.

    Neue Akzeptanzstelle: Onlinehändler Avnet akzeptiert Bitcoin und Bitcoin Cash
    Krypto

    Mit Avnet unternimmt ein weiterer großer Onlinehändler einen wichtigen Schritt in Richtung Massenadaption von Kryptowährungen.

    Brexit verschreckt Finanztalent – Auch Blockchain-Unternehmen leiden
    Regierungen

    Immer mehr Absolventen entscheiden sich gegen eine Karriere im britischen Finanzzentrum London.

    Verseon: Medikamentenplattform plant globalen STO
    STO

    Verseon plant, ein global-kompatibles STO (Security Token Offering), durchzuführen. Das Unternehmen, das eine Plattform für Medikamente bereitstellt, setzt dabei auf die Compliance Engine aus dem Hause BlockRules.

    Anzeige
    ×