R3 und Microsoft erweitern ihre Partnerschaft

R3 und Microsoft erweitern ihre Partnerschaft

Das im Bereich Distributed Ledger Technology (DLT) tätige Unternehmen R3 hat angekündigt, zukünftig noch enger mit der Softwarefirma Microsoft Corp. zusammenarbeiten zu wollen. Dazu soll die von R3 bereitgestellte Corda-Plattform tiefer mit dem Azure-Cloud-Dienst von Microsoft verzahnt werden.

Wie beide Unternehmen in einer Pressemitteilung bekannt gaben, soll die strategische Partnerschaft von R3 und Microsoft ausgeweitet werden. Der nächste Schritt in der Zusammenarbeit soll nun die Adaption der Corda-Plattform durch Unternehmen und Behörden sein, die Microsoft Azure nutzen. Indem die Technologien untereinander abgestimmt werden, wird es für die Nutzer von Azure daher künftig einfacher sein, die dem Computer zugrundeliegenden Ressourcen für ein Blockchain-Netzwerk zu gebrauchen. So soll unter anderem das Aufsetzen von Corda Nodes so schnell und einfach wie möglich gestaltet werden, um die Hürden der DLT-Anwendung abzubauen.

„Die Vertiefung unserer Partnerschaft mit Microsoft hilft uns, Corda bedeutend näher an Millionen von Geschäften auf der ganzen Welt zu bringen. Die Plattform gibt Unternehmen die totale Freiheit, DLT-Lösungen für Kundenprobleme zu entwickeln und anzuwenden. Die Vernetzung von Corda und Azure vereinfacht beides“,

so David Rutter, R3-CEO.

Peggy Johnson, Microsofts Executive Vice President, sagte dazu:

„Die Blockchain-Technologie hat das Potential, unfassbaren Wert für die weltweite Wirtschaft zu entfalten. Mit der Ausweitung unserer Partnerschaft mit R3 erleichtern wir die Übernahme und Anwendung der Blockchain-Technologie für unsere Microsoft-Azure-Nutzer, damit sie sich darauf konzentrieren können, derzeit existierende Probleme zu lösen.“

R3 und Microsoft arbeiten bereits seit April 2016 zusammen und haben schon einige technologische Versuche auf den Weg gebracht. Im Rahmen des R3-Konsortiums machen sich beide Unternehmen für eine stärkere Adaption der Blockchain durch Unternehmen stark. Zentrales Projekt von R3 ist dabei die Fertigstellung und anschließende breite Adaption der Plattform Corda, die nun auch in der Kooperation mit Microsoft zum Zuge kommt.

BTC-ECHO

Über Tobias Schmidt

Tobias SchmidtTobias Schmidt ist seit August 2017 als Redakteur im Team von BTC-ECHO tätig. Sein Fachgebiet im Krypto-Bereich sind die vielen verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.

Ähnliche Artikel

Hard Fork für Monero: Beryllium Bullet jetzt verfügbar

Am 18. Oktober 2018 führt das Monero-Netzwerk eine weitere Hard Fork durch: Beryllium Bullet. Mit dem Protokoll-Update sollen Transaktionen weniger Speicherplatz verbrauchen und günstiger werden. Mittlerweile hat das Monero-Projekt die neuen Wallet-Versionen veröffentlicht (v0.13.xx.xx). Wer Monero hält, muss jetzt seine Software aktualisieren. Ein Überblick: Hard Forks sind für Monero ein alter Hut. Zweimal im Jahr […]

Breaking: Fidelity Investments plant Bitcoin-Trading-Desk

Das billionenschwere Finanzunternehmen Fidelity Investments kündigte in der Nacht zum Dienstag, dem 16. Oktober, einen Trading Desk für Bitcoin & Co. an. Die Firma plant die Gründung eines Tochterunternehmens, welches für die Verwaltung von digitalen Wertanlagen zuständig sein soll. Nach Goldman Sachs kündigt das nächste Wall-Street-Unternehmen ihren Eintritt in den Krypto-Sektor an. Berichten zufolge plant […]

Visa und MasterCard: Kryptowährungen und ICOs als „hochriskant“ klassifiziert

Die beiden Kreditkartenunternehmen Visa und MasterCard könnten zukünftig härter gegen Kryptowährungen und Initial Coin Offerings vorgehen. So wurden Assets aus dem Krypto-Sektor als „hochriskant“ eingeordnet. Damit sichern sich die beiden Unternehmen zu, auch im Nachhinein Krypto-Geschäfte rückabwickeln zu können. Wie das Magazin Finance Magnates unter Berufung auf Insiderquellen berichtet, haben die beiden Kreditkartenanbieter Visa und […]

Bitcoin-Börse Bakkt erhält prominente Verstärkung

Es ist offiziell: Die New Yorker Krypto-Börse Bakkt bekommt einen neuen Chief Operating Officer (COO). Mit Adam White ist nun ein Coinbase-Veteran für das operative Geschäft von Bakkt verantwortlich. Bereits seit letzter Woche kursierten Wechselgerüchte um Adam White, den Vizepräsidenten der Bitcoin-Börse Coinbase. Nun ist es offiziell: White bringt seine Expertise ab November bei der […]