Ontology: Neo-Ableger will Skalierungsfrage über Sharding lösen

Quelle: Shutterstock

Ontology: Neo-Ableger will Skalierungsfrage über Sharding lösen

Um die Skalierungsfrage, die nicht nur ein Problem der Bitcoin Blockchain ist, zu lösen, versucht sich Ontology nun am Sharding. So entwirft Ontology drei verschiedene Arten von Sharding, die die Blockchain deutlich entlasten sollen.

Die Skalierungsfrage ist eine immer wiederkehrende Schwierigkeit, die nicht nur der Bitcoin Blockchain Probleme bereitet. Denn die Unveränderlichkeit gespeicherter Daten und die vertrauenswürdigen Konsens-Verfahren kommen mit einem hohen Preis: der Zeit. Bis die verschiedenen Blockchains die neuen Blocks berechnet haben, verstreicht ein großer Teil dieser Zeit – wir sprechen hier von der Skalierung.

Hier gibt es verschiedene Lösungsansätze: Um besser zu skalieren, gibt es bei Bitcoin etwa das Lightning Network und bei Ethereum steht mit Constantinople eine Änderung des Konsens-Verfahrens Proof of Work hin zu Proof of Stake an. Ontology will dementgegen künftig auf Sharding setzen.

Was ist Sharding?

Der englische Begriff Sharding lässt sich mit Fragmentierung übersetzen. Beim Sharding teilt man also große Datensätze in Einzelteile auf. Statt das gesamte Netzwerk alle Arbeiten durchführen zu lassen, verteilt man die Daten(sätze) dann auf einzelne dezentrale Server. Der NEO-Spross Ontology will dieses Verfahren nun in der Blockchain-Industrie verankern. Dazu möchte Ontology drei Arten von Sharding implementieren: Network Sharding, Transaction Sharding und State Sharding.

Network Sharding – Nachrichten innerhalb eines Netzwerkes

Nachrichten im Netzwerk, die auf Sharding basieren, sollen nur innerhalb eines Netzwerkes zirkulieren. Dazu will Ontology eine hierarchische Netzwerkstruktur nutzen. Jedes der Shard-Netzwerke bekommt dabei ein individuelles Management, jede Node nimmt an unterschiedlichen Netzwerken durch Staking teil.

Lies auch:  NEO-Bug: „Kein Diebstahl von Token möglich“

Transaction Sharding

Jede Transaktion soll in unterschiedlichen Shards versendet werden, jeder Shard arbeitet dabei mit einem eigenen Konsens-Mechanismus. Die Grundlage dieser Mechanismen sollen Smart Contracts sein. Diese sorgen dann dafür, dass die Transaktionen in der gewünschten Form auf die unterschiedlichen Shards verteilt werden.

State sharding

Beim State Sharding verwalten die einzelnen Shards lediglich Daten über den Zustand des Netzwerkes, ohne die Daten anderer Shards speichern zu müssen. Dabei sollen alle dazugehörigen Dienstleistungen in Smart Contracts festgehalten werden.

Für bessere Skalierung: Ontology Sharding

Letztlich ist Sharding also darauf ausgerichtet, der (Ontology-)Blockchain zu besserer Skalierung zu verhelfen. Die Performance des Shardings wird dabei von den einzelnen Nodes im Netzwerk bestimmt. Die einzelnen Shards wiederum kommunizieren untereinander. Um die Nachrichten dabei zu verifizieren, verwenden sie letztlich ein Merkle-Proof-Verfahren. Durch das Sharding von Ontology soll es möglich werden, Smart Contracts über verschiedene Shards zu transportieren.

Was ist Ontology?

Das Ontology-Projekt basiert auf der NEO-Blockchain und teilt sich mit Letzterer auch Personal. Als Konkurrenz zu Ethereum befasst sich das Projekt unter anderem mit Smart Contracts. Ontology hat sich auf die Bereiche Trust, Identität und Datenaustausch fokussiert.

Anzeige

Ähnliche Artikel

Podcast: Die Bitcoin Forks unter der Lupe
Podcast: Die Bitcoin Forks unter der Lupe
Bitcoin

In den letzten Jahren geschahen öfter Hard Forks im Bitcoin-Universum.

Die 5 einflussreichsten Frauen im Krypto- und Blockchain-Bereich
Die 5 einflussreichsten Frauen im Krypto- und Blockchain-Bereich
Insights

Es ist schon einigermaßen ernüchternd. Scrollt man durch die endlosen Listen der „einflussreichsten Personen in Krypto und Blockchain“ ist die Suche nach Frauen wie die nach der Nadel im Heuhaufen.

Ab ins All: NASA fasst Blockchainlösung ins Auge
Ab ins All: NASA fasst Blockchainlösung ins Auge
Szene

Die NASA hat ein Paper herausgegeben, in dem sie einen Vorschlag zur Nutzung der Blockchain-Technologie vorlegt.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Südkorea: Bezirksverwaltung in Seoul benutzt Blockchain für öffentliche Ausschreibungen
    Südkorea: Bezirksverwaltung in Seoul benutzt Blockchain für öffentliche Ausschreibungen
    Blockchain

    Südkorea hat ein weiteres vielversprechendes Blockchain-Projekt vorzuweisen. Die Verwaltung des Seouler Stadtteils Yeongdeungpo hat damit begonnen, öffentliche Aufträge mithilfe der Blockchain-Technologie auszuschreiben.

    IBM und Ford starten Pilotprojekt für Kobalt-Supply-Chain
    IBM und Ford starten Pilotprojekt für Kobalt-Supply-Chain
    Blockchain

    Die Adaption der Blockchain-Technologie schreitet unaufhörlich voran. Auch in der Autoindustrie scheint sie inzwischen angekommen zu sein.

    Dänische Steuerbehörde ermittelt gegen Krypto-Investoren
    Dänische Steuerbehörde ermittelt gegen Krypto-Investoren
    Politik

    Dänemark nimmt Krypto-Investoren unter die Lupe. Nachdem bekannt wurde, dass sich dänische Staatsbürger in Finnland an steuerlich relevanten Geschäften mit Kryptowährungen beteiligten, stehen nun mögliche Verstöße gegen das dänische Steuerrecht im Raum.

    Brave Ads: Werbung sehen, wann man will – und BAT verdienen
    Brave Ads: Werbung sehen, wann man will – und BAT verdienen
    Altcoins

    Brave, die Firma hinter dem gleichnamigen Browser mit Privacy-Fokus, hat ein neues Feature vorgestellt.

    Angesagt

    Wechselkurs von Petro zu Bolívar auf 1:36.000 angehoben – Inflation hat Venezuela fest im Griff
    Politik

    Nicolás Maduro hebt den Wechselkurs von Bolívar zu Petro auf ein Verhältnis von 1:36.000 an.

    Neues aus dem Hause BAKKT: Kauf von Vermögenswerten erfolgreich
    Bitcoin

    BAKKT-CEO Kelly Loeffler rückt auf Medium mit den neuesten Entwicklungen rund um die ersten physischen Bitcoin Futures heraus.

    USA: Vermont sucht Expertise für Blockchain-Pilotprojekt
    Blockchain

    Der US-Bundesstaat Vermont will ein Pilotprojekt starten, das den Nutzen der Blockchain-Technologie für Eigenversicherer ausloten soll.

    Ethereum: Constantinople Hard Fork wegen Sicherheitslücken abgesagt
    Altcoins

    Das Ethereum-Entwicklerteam hat die lang erwartete Hard Fork Constantinople abgesagt.