New chains on the block – Bytecoin (BCN)

Quelle: Bytecoin

New chains on the block – Bytecoin (BCN)

Warum ist Bytecoin (BCN) vor einiger Zeit so angestiegen? Eine Analyse des Vorgängers von Monero.

Ein Großteil der Krypto-Community wird sich vor einem knappen Monat, als Bytecoin plötzlich in den Top Ten auftauchte, gewundert haben. Eine Sache kann man gleich vorweg nehmen: wirklich plötzlich war es in der Rückschau nicht, fanden doch drei Testpumps Ende März, Mitte April und Anfang Mai statt. Das führte zu dem Gedanken, dass es sich bei Bytecoin nur um ein Pump-and-Dump-Scheme handelte. Warum Bytecoin so in die Höhe schoss, wird nach der generellen Vorstellung der Kryptowährung diskutiert.

Bytecoin – Instantane, anonyme Transaktionen ohne Gebühren

Prinzipiell handelt es sich bei Bytecoin um eine Kryptowährung, die ähnliche Schwerpunkte wie DASH oder Monero besitzt.

Diese Assoziation kommt nicht zufällig: BCN baut auf demselben Code auf, der auch Monero oder DASH zugrunde liegt. Letztlich ist Bytecoin sogar, wenn man so will, der Urvater der Währungen, die auf Anonymität setzen: Sie war die erste Währung, welche auf dem Konzept namens CryptoNote aufbaut und existiert seit 2012.

Zwar ist CryptoNoteCoin älter, jedoch handelt es sich dabei nur um eine Referenzimplementation, bei der der Genesis Block alle zwei Monate ausgetauscht wird. CryptoNote selbst ist der Urvater der Ring-Signaturen und damit der auf komplette Anonymität setzenden Kryptowährungen.


[Anzeige]
Bitcoin kaufen mit dem Bitwala Konto. Warum ein Bankkonto bei Bitwala? Ein Bankkonto “Made in Germany” mit Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro; 24/7 Bitcoin Handel mit schneller Liquidität; Gehandelt werden ausschließlich ‘echte’ Bitcoin – keine Finanzderivate wie CFDs; Sichere Nutzerkontrolle über das Bitcoin Wallet und den private Schlüssel; Mit der kontaktlosen Debit-Mastercard weltweit abheben und bezahlen.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Neben diesem Fokus, ist ein weiterer Schwerpunkt die langsame Reduzierung der Emission neuer Coins: während bei Bitcoin alle 210.000 Blöcke der Mining Reward halbiert wird, ist hier die Ausschüttung einem ständigen Anpassungsprozess unterworfen. So ist der Reward proportional zu der Differenz der maximal jemals erzeugten und der aktuell im Umlauf befindlichen Coins. Konkret ist die Formel:

Reward = (Maximal erzeugte Coins – Generierte Coins)/2^18

Insgesamt sollen 2^64-1 Coins erzeugt werden. Da alle zwei Minuten ein Block erzeugt wird bedeutet das, dass Miner in ca. 17 Billionen Jahren anfangen werden zu streiken.

Zynismus beiseite gelassen: da der Mining-Reward auf absehbare Zeit nicht dramatisch sinken wird, existiert kein Anreiz für weitere Transaktionsgebühren. Das wird auch über eine dynamische Block Size realisiert.

Schließlich ist zu betonen, dass die Mining-Difficulty für jeden Block berechnet wird, so dass, anders als im Fall Bitcoin, ein Ausfall eines Mining Pools oder ähnliches schnell reguliert sein sollte.

Bytecoin – anonyme ICOs durch nicht verfolgbare Tokens

Auf jeden Fall keine uninteressante Währung, doch insgesamt bleibt die Frage, wieso auf einmal ein Urgestein unter den Kryptowährungen derart abhebt.

Eine mögliche Erklärung ist, dass es am 17. Mai, dem Tag, an dem der Kurs begann signifikant anzusteigen, ein Announcement gab, welches unverfolgbare Token auf der Bytecoin-Blockchain in Aussicht stellte. Der ICO-Markt ist groß, der für Dinge, die man lieber nicht zu sich zurückverfolgen kann, noch größer. Hier reden wir sowohl von Illegalem und Anrüchigem als aber auch von der Unterstützung von Menschenrechtsorganisationen in Krisengebieten.

Wer weiteres Interesse hat, sei wie immer auf die Webseite verwiesen.

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Altcoin Deep Dive – 0x (ZRX)
Altcoin Deep Dive – 0x (ZRX)
New Coins on the Block

Mt.Gox, Cryptsy oder Bitgrail zeigen, dass zentralisierte Kryptobörsen ein Single Point of Failure beinhalten. Wie jüngste Entwicklung um Etherdelta und IDEX zeigen, kann derartiges jedoch auch über dezentrale Exchanges gesagt werden. 0x versucht, die Dezentralität einer DEX durch Bereitstellen eines Protokolls zu erhöhen.

Altcoin Deep Dive – Das Token Utility Canvas am Beispiel Bitcoin
Altcoin Deep Dive – Das Token Utility Canvas am Beispiel Bitcoin
New Coins on the Block

Zur Analyse und Bewertung von Kryptowährungen sind Einordnungsschemata häufig hilfreich und sollen zukünftig mehr Verwendung finden. In dem ersten Artikel der Reihe Altcoin Deep Dive schauen wir deshalb nicht auf eine einzelne Kryptowährung, sondern betrachten ein Analyse-Framework von ConsenSys.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitmain eröffnet Bitcoin-Mining-Anlage in Texas
Bitmain eröffnet Bitcoin-Mining-Anlage in Texas
Mining

Der Mining-Chip-Hersteller Bitmain baut seine Präsenz in den USA weiter aus. Hierfür nahm er eine weitere Anlage für das Minen von Bitcoin in Betrieb. Diese könnte einst zur „größten Bitcoin-Mining-Anlage der Welt“ heranwachsen.

Frax: Der Stable Coin von Ex-Trump-Berater Moore
Frax: Der Stable Coin von Ex-Trump-Berater Moore
Insights

Ein ehemaliger Berater von US-Präsident Donald Trump möchte nun seinen eigenen Stable Coin auf den Markt bringen. Der Krytpo-Neuzugang soll an eine fraktionale Reserve an den US-Dollar angebunden sein und auf den Namen „Frax“ hören. Was hat Frax zu bieten?

Bitcoin-Kurs- und Marktbetrachtung: BTC bald wieder über 10.000 US-Dollar?
Bitcoin-Kurs- und Marktbetrachtung: BTC bald wieder über 10.000 US-Dollar?
Kursanalyse

Die aktuelle Kursentwicklung vom Bitcoin-Kurs sieht danach aus, als könnte im November der Kurs auf 11.700 US-Dollar steigen. XRP kann sich trotz eines negativen Quartalsbericht zu Ripple über ein Kursplus von 20 Prozent freuen. Ethereum schließlich schwächelt, könnte aber auch langfristig die 320 US-Dollar anpeilen. 

Bitcoin, Community und DIY-Kultur – Was die Lightning Conference besonders machte
Bitcoin, Community und DIY-Kultur – Was die Lightning Conference besonders machte
Szene

Am 19. und 20. Oktober versammelte Fulmo die Lightning Community zur Lightning Conference. Dieses Event, in der Tradition der Lightning Hackdays stehend, war von einem starken DIY-Charakter geprägt. Dieser Charakter zeigte sich besonders in Hacking Sessions wie dem „Quickening“.

Angesagt

Altcoin-Marktanalyse: Rückblick auf eine ruhige Woche im Krypto-Markt
Kursanalyse

Die Leitwährung Bitcoin beendete nach erfolgreicher Verteidigung der 7.800-US-Dollar-Marke die vergangene Woche bei 8.233 US-Dollar. Bei den Top-10-Altcoins verzeichneten diese Woche sieben der zehn Kryptowährungen ein Kursplus. Die aufgestellte Vermutung, dass die größte Gefahr einer weiteren Konsolidierung vorerst geringer scheint, bewahrheitet sich aktuell.

Von wegen Hype: Killerapp Blockchain Banking
Sponsored

Keine Frage: Bitcoin ist gekommen, um zu bleiben. Allein, bislang muss man Apps, die das „digitale Gold“ in den Alltag integrieren, noch mit der Lupe suchen – aber es gibt sie. Ein besonders vielversprechendes Anwendungsgebiet ist die Verknüpfung von Bitcoin Wallet und Bankkonto: Eine potenzielle Killerapp für Bitcoin und Blockchain-Technologie kommt aus Deutschland.

HTC kündigt Bitcoin Full Node auf Budget-Smartphone an
Bitcoin

Auf dem HTC Exodus 1s wird laut Hersteller eine Bitcoin Full Node laufen können. Damit werden Besitzer des Smartphones zu souveränen Teilnehmern des Bitcoin-Netzwerks: Sie können Transaktionen verifizieren und sorgen so für mehr Dezentralität im Netzwerk. In der Szene schlägt die Ankündigung große Wellen.

Bitfinex verlangt 880 Millionen US-Dollar von Crypto Capitol
Altcoins

Die Muttergesellschaft der Bitcoin-Börse Bitfinex, iFinex Inc., hat am 18. Oktober eine Vorladung eingereicht, um 880 Millionen US-Dollar an eingefrorenen Geldern zurückzuerhalten. Das Geld soll derzeit bei der Krypto-Börse Crypto Capitol und anderen Unternehmen, deren Konten von Regierungen eingefroren wurden, liegen.

×
Anzeige