Facebook unter Beschuss: Verbraucherverbände appellieren an Libra Association
Libra, Facebook unter Beschuss: Verbraucherverbände appellieren an Libra Association

Quelle: Shutterstock

Facebook unter Beschuss: Verbraucherverbände appellieren an Libra Association

Die Diskussionen um Libra reißen nicht ab. Facebooks geplante Kryptowährung stand diese Woche in beiden Kammern des US-Kongresses auf der Tagesordnung. Auch jenseits der Politik wollen viele das Währungsprojekt stoppen. US-Verbraucherschützer starteten nun einen weiteren Versuch. Ihre Strategie: ein offener Appell an die Mitglieder der Libra Association.

In den Vereinigten Staaten wächst der öffentliche Widerstand gegenüber der geplanten Facebook-Währung. Nachdem sich Libra-Chef David Marcus bereits vor dem Senat und dem Finanzausschuss des Repräsentantenhauses verantworten musste, haben nun auch diverse Verbraucherverbände ihren Unmut kundgetan. Das Open Market Institute, das Revolving Door Project sowie Public Citizen und der Demand Progress Education Fund verfassten hierzu einen offenen Brief. Darin fordern sie die 28 Mitglieder der Libra Association auf, sich aus dem Projekt zurückzuziehen.

Der Libra Association obliegt die Verwaltung der Facebook-Währung. Zu ihren Mitgliedern zählen namhafte Unternehmen wie Visa, PayPal oder Uber. Die Verfasser des Briefes hoffen, die Libra-Partner zur gemeinsamen Aktion bewegen zu können. Hierbei stellen sie klar, dass 1,7 Milliarden Menschen einen Zugang zum Finanzsystem zu ermöglichen, an sich ein „löbliches Anliegen“ sei. Die Ziele des Projekts seien allerdings unklar, auch die Führungsstruktur basiere letztlich auf Angst.

Libra-Beteiligung aus Angst?

Diese Angst rührt für die Verbraucherschützer aus der Marktmacht von Facebook. Für sie ist klar, dass Facebook in Sachen Libra das Sagen hat. Dass der Social-Media-Riese sich zu einem Association-Mitglied unter vielen stilisiert, ist demnach nichts weiter als ein leicht durchschaubarer „Trick“. Um ihren Punkt zu unterstreichen, zitieren sie den US-Senator Brian Schatz. Dieser fand bei der Senatsanhörung deutliche Worte:

Die Mitglieder des Konsortiums haben eigentlich auch viele Fragen, ähnlich den Fragen, die auf diesem Podium gestellt werden, und sie haben große Vorbehalte, was die weitere Entwicklung betrifft, aber sie wollen nicht wegen der Marktmacht von Facebook außen vor gelassen werden.

Facebook unter Beschuss: Verbraucherverbände appellieren an Libra Association

Die Verfasser des Briefes erinnern daran, dass die Senatoren Einwände gegen „praktisch jeden Aspekt“ von Libra vorbrachten. Da die Mitglieder der Association die Pläne von Facebook jedoch mit ihrem Namen abgesegnet hätten, obliege es nun ihnen, auf Abstand zu dem Projekt zu gehen:

Wir verstehen, dass Facebook ein mächtiges Unternehmen ist und mit seiner Marktdominanz zum Teil ein Klima der Angst geschaffen hat. Aber wenn Sie sich gemeinsam aus dem Projekt zurückziehen, wird dies signalisieren, dass die gerade beginnende Ära des digitalen Geldes auf fairen Regeln und demokratischer Beratung und nicht auf Einschüchterung durch die Mächtigen basieren wird.

Von den beteiligten Verbraucherverbänden hat sich vor allem Public Citizen als lautstarke Libra-Kritikerin hervorgetan. Deren Präsident Robert Weissman hat sogar vor dem Finanzausschuss des Repräsentantenhauses ausgesagt. Dabei bezeichnete er Facebook als nicht vertrauenswürdig.

Mehr zum Thema:

Facebook unter Beschuss: Verbraucherverbände appellieren an Libra Association

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Libra, Facebook unter Beschuss: Verbraucherverbände appellieren an Libra Association
SIX Swiss Exchange sieht große Zukunft für Krypto-Assets
Unternehmen

Die größte Schweizer Börse sieht für das Trading mit Krypto-Assets eine große Zukunft bevorstehen. Das geht aus einer aktuellen Umfrage der SIX Swiss Exchange hervor.

Libra, Facebook unter Beschuss: Verbraucherverbände appellieren an Libra Association
Bithumb wehrt sich gegen Steuerbehörde
Unternehmen

Während Nordkorea eine Krypto-Konferenz plant, ist im südkoreanischen Nachbarstaat ein Streit um Bitcoin-Steuern entfacht. Mittendrin: die Krypto-Exchange Bithumb.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Libra, Facebook unter Beschuss: Verbraucherverbände appellieren an Libra Association
NBA-Team vertickt Trikot-Token
Blockchain

Die Blockchain-Technologie erreicht zunehmend Bereiche des Profisports. So auch beim NBA-Team Sacramento Kings. Über eine blockchainbasierte App können Sportbegeisterte künftig die getragenen Artikel ihrer Stars ergattern.

Libra, Facebook unter Beschuss: Verbraucherverbände appellieren an Libra Association
Kanada gibt neue Krypto-Richtlinien heraus
Regulierung

Die kanadische Wertpapieraufsicht hat neue Richtlinien für die Regulierung von Bitcoin und anderen Kryptowährungen herausgegeben. Sie soll den Umgang mit digitalen Assets in rechtlich gesicherte Sphären bringen.

Libra, Facebook unter Beschuss: Verbraucherverbände appellieren an Libra Association
US-Börsenaufsicht warnt vor IEOs
Regulierung

Die US-amerikanische Securities and Exchange Commission (SEC) warnt US-amerikanische Investoren bei Inital Exchange Offerings (IEO) zur Vorsicht.

Libra, Facebook unter Beschuss: Verbraucherverbände appellieren an Libra Association
Bitcoin im Schatten der Altcoin-Rallye
Kursanalyse

Die jüngste Altcoin-Rallye führte zu einem Sinken der Bitcoin-Dominanz. Dennoch gibt es auch über Bitcoin Positives zu sagen, ist doch ein seit Sommer 2019 verfolgter Abwärtskanal durchbrochen worden. Schließlich kann auch der Ether-Kurs endlich wieder positive Entwicklungen vorweisen.

Angesagt

In diesem Tweet sind 2 Bitcoin versteckt
Szene

Phemex, eine Bitcoin-Trading-Plattform von ehemaligen Morgan-Stanley-Mitarbeitern verschenkt zwei Bitcoin-Einheiten, eingebettet in einen Tweet.

Ripple, Ethereum und Iota – Altcoins im Bullenmodus
Kursanalyse

Auch in der dritten Januarwoche können die drei Altcoins Ethereum (ETH), Ripple (XRP) und Iota (MIOTA) weiter überzeugen. Die angesprochene Entlastungsrallye setzt sich fort und könnte sich bei weiter anziehenden Kursen in den kommenden Wochen in eine Altcoin-Rallye verwandeln.

SIX Swiss Exchange sieht große Zukunft für Krypto-Assets
Unternehmen

Die größte Schweizer Börse sieht für das Trading mit Krypto-Assets eine große Zukunft bevorstehen. Das geht aus einer aktuellen Umfrage der SIX Swiss Exchange hervor.

10 Wege, wie sich Banken der Blockchain-Technologie nähern können
Kommentar

Dass die Blockchain-Technologie und mit ihr die Token-Ökonomie den Finanzsektor verändern werden, ist beschlossene Sache. Angesichts dieser Erkenntnis ist die Zurückhaltung vieler Banken besorgniserregend. Welche Maßnahmen Banken treffen können, um nicht den Anschluss zu verlieren.

Facebook unter Beschuss: Verbraucherverbände appellieren an Libra Association