Ex-Barclays-Chef: Banken sind zu langsam in der Integration von Blockchain-Technologien

Mark Preuss

von Mark Preuss

Am · Lesezeit: 1 Minute

Mark Preuss

Mark Preuss ist Gründer und Geschäftsführer von BTC-ECHO. Nach seinem Wirtschaftsstudium in den Niederlanden und in China führten ihn verschiedene berufliche Stationen im Finanzwesen zunächst in die Schweiz und schließlich nach Düsseldorf. Schon früh begeisterte er sich für digitale Währungen und die Blockchain-Technologie. In Ermangelung einer Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum entschied sich Mark schließlich Ende 2013 dazu, mit BTC-ECHO eine eigene Medienplattform zu digitalen Währungen und Blockchain ins Leben zu rufen. Seither hat er BTC-ECHO zur reichweitenstärksten deutschsprachigen Plattform für Kryptowährungen entwickelt.

Quelle: Closeup photo of stylish bearded banker Image via Shutterstock

Teilen
BTC19,415.93 $ 1.73%

Der ehemalige Barclays-Bank-CEO hat sich zur trägen Blockchain-Integration seitens der Großbanken geäußert. Antony Jenkins ist der Meinung, dass sich zwar zunehmend mehr Banken offen für neue Innovationen zeigen, sie aber schlichtweg zu langsam in der Umsetzung sind. In einem Bericht auf CNBC lobt Jenkins hingegen die Agilität und Schnelligkeit aufstrebender Startups –  sie seien seiner Meinung nach die derzeitigen Innovationstreiber und dominieren die Branche.

Jenkins:

“Ich denke, was wir aktuell in allen Branchen sehen, vor allem in der Branche der Finanzdienstleistungen, ist, dass etablierte (Banken) in der Regel sehr gut in Sachen Innovationen aufgestellt sind – sie geben eine Menge Ressourcen frei – nur dann, wenn es zur Integration kommt, stehen sie hinten an. Die Banken beginnen das selbst auch zu realisieren.”


Auch aus einem Bericht des World-Economic-Forums von August 2017 geht hervor, dass die Technologie-Unternehmen und Startups sich weltweit einen großen Vorsprung vor den Banken erarbeitet haben. Gerade in den Bereichen Cloudlösungen, künstliche Intelligenz (KI) und Big Data besteht bei den Banken enormer Aufholbedarf.

Das große Potential der Blockchain-Technologie im Bankensektor

Mit Hilfe der Blockchain und Distributed-Ledger-Technologie könnten Banken zukünftig die Emission von Hypotheken und Krediten auf nur wenige Minuten herunterschrauben. Sie müssen nur mit der Zeit gehen, Dinge auch umsetzen und nicht in der Forschung verharren:

“Mit der Zeit könnten z. B. Hypotheken binnen 10 Minuten oder ein Kredit vielleicht sogar in nur 2 Minuten gewährt werden. All solche Dinge, die bis dato unvorstellbar waren.”

BTC-ECHO

Anzeige

ArbiSmart Wallet bietet bis zu 45% Zinsen pro Jahr

Machen sie mit Ihrem Tag weiter, während Ihr Geld für Sie arbeitet

Hinterlegen sie Krypto oder Fiat in der EU-lizenzierten und regulierten verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart. Verdienen Sie ein passives Einkommen. Abhängig von ihrer gewählten Währung, ihrem Einzahlungsbetrag und ihrem Kontotyp können sie bis zu 45% Zinsen pro Jahr verdienen.

Kostenloses Konto eröffnen

Anzeige


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter