ErisX: Futures für Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum und Litecoin

Quelle: shutterstock

ErisX: Futures für Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum und Litecoin

Mit ErisX kommt eine neue Krypto-Börse auf den Markt. Auf dieser soll es bald möglich sein, Futures für Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum und Litecoin zu handeln. Die Plattform versammelt außerdem eine große Anzahl an Wall-Street-Investoren unter sich. 

Erst vor einigen Tagen kam die Ankündigung, dass das Unternehmen Bakkt mit den geplanten Bitcoin Futures im November neue Finanzprodukte auf den Markt bringen will, mit denen man auf den Kursverlauf des Bitcoin wetten kann. Im Gegensatz zu den bestehenden Futures der CBOE und CME sollen die Terminkontrakte von Bakkt physisch sein – bei gelungenem Abschluss eines Kontrakts wird auch das Besitzrecht übertragen. Nun bekommt Bakkt Konkurrenz.

Denn hier ist es die Ameritrade Holding Corp, die in eine neue Kryptowährungsexchange investiert hat. Mit ErisX soll es künftig möglich sein, Futures zu handeln, die über die gewöhnlichen Kontrakte hinausgehen. Vielmehr soll es auf ErisX künftig möglich sein, Futures für Ethereum, Litecoin, Bitcoin und Bitcoin Cash zu handeln.

ErisX versammelt Wall-Street-Investoren unter sich

Zunächst wolle man in der ersten Hälfte des nächsten Jahres Spot Trading ermöglichen. Die Futures für Altcoins sollen dann gegen Ende des Jahres 2019 kommen. Momentan stehe man allerdings noch in Verhandlung mit den zuständigen Behörden.


[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Zu den Investoren in ErisX zählt nicht nur die Ameritrade Holding Corp. Außer dieser zählt die Virtu Financial Inc, die Cboe Global Markets Inc sowie die Digital Currency Group zur aktuellen Finanzierungsrunde.

Bedeutung für den Krypto-Markt

Von der Einführung von Finanzprodukten wie etwa die Terminkontrakte bzw. Futures im vergangenen Dezember ging bisher eine recht große Signalwirkung aus. So ging die Einführung der ersten Krypto-Futures mit den immensen Kursanstiegen im Dezember einher. Mit der Einführung solcher Produkte wird eine regulatorische Sicherheit verbunden, die gerade traditionelleren bzw. konservativen Anlegern positive Signale gibt. Allerdings gibt es auch Stimmen, die besagen, dass die Bitcoin Futures auch erheblich Mitschuld am Kurssturz zu Beginn des Jahres trugen.

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Diese Altcoins stellen Bitcoin in den Schatten
Diese Altcoins stellen Bitcoin in den Schatten
Märkte

Während Bitcoin und andere Kryptowährungen in bearishen Gewässern schwimmen, gibt es einige Altcoins, die den Abverkäufen trotzen. Die 5 Top-Performer weisen eine Gemeinsamkeit auf.

Kann sich der Bitcoin-Kurs bald erholen?
Kann sich der Bitcoin-Kurs bald erholen?
Kursanalyse

Der Bitcoin-Kurs liegt aktuell bei 8.822 US-Dollar. Die Talfahrt am Krypto-Markt reißt die Altcoins in die Tiefe. IOTA-Kurs, Ethereum-Kurs (ETH) und Ripple-Kurs (XRP) treffen die Abverkäufe ebenfalls. 

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Von wegen Spekulationsobjekt: Bitcoin im Libanon immer beliebter
Von wegen Spekulationsobjekt: Bitcoin im Libanon immer beliebter
Kolumne

Insbesondere Länder mit dysfunktionalen Finanzsystemen profitieren von Bitcoin, heißt es. Doch hält die These einem Blick in die Zahlen stand?

Blocksize Capital und Trading Technologies gehen gemeinsame Wege
Blocksize Capital und Trading Technologies gehen gemeinsame Wege
Unternehmen

Das Frankfurter Blockchain-Unternehmen Blocksize Capital ist eine Kooperation mit der US-amerikanischen Trading-Plattform Trading Technologies (TT) eingegangen. Blocksize Capital verwendet künftig den Handelsbildschirm von TT. Das hat Trading Technologies am 26. Februar per Pressemitteilung bekannt geben.

Finnischer Zoll wird Bitcoins nicht los
Finnischer Zoll wird Bitcoins nicht los
Szene

Die finnische Zollbehörde zerbricht sich aktuell den Kopf über den unverhofften Besitz einer ansehnlichen Menge Bitcoin und wirkt bei der Suche nach geeigneten Abnehmern etwas unbeholfen.

Bitcoin-Mixer beschert Microsoft Verluste in Millionenhöhe
Bitcoin-Mixer beschert Microsoft Verluste in Millionenhöhe
Unternehmen

Ist das nicht der American Dream? Ein eigener Tesla und ein schickes Eigenheim irgendwo in der Seenlandschaft um Seattle. Ein Ukrainer, der als Softwareentwickler für Microsoft tätig war, hatte sich diesen Traum erfüllt, dabei allerdings von zwielichtigen Methoden Gebrauch gemacht.

Angesagt

Wird die Mammutaufgabe jemals gelingen?
Regulierung

Das Krypto-Unternehmen Wilshire Phoenix plant bereits seit Längerem, einen Bitcoin Exchange Traded Funds (ETF) herauszugeben. Doch die US-Börsenaufsicht hält bislang nichts von der Idee.

Diese Altcoins stellen Bitcoin in den Schatten
Märkte

Während Bitcoin und andere Kryptowährungen in bearishen Gewässern schwimmen, gibt es einige Altcoins, die den Abverkäufen trotzen. Die 5 Top-Performer weisen eine Gemeinsamkeit auf.

Kann sich der Bitcoin-Kurs bald erholen?
Kursanalyse

Der Bitcoin-Kurs liegt aktuell bei 8.822 US-Dollar. Die Talfahrt am Krypto-Markt reißt die Altcoins in die Tiefe. IOTA-Kurs, Ethereum-Kurs (ETH) und Ripple-Kurs (XRP) treffen die Abverkäufe ebenfalls. 

STO-Plattform Cashlink und CashOnLedger bringen Wertpapiere auf die Blockchain
Krypto

CashLink und CashOnLedger bringen Wertpapiere auf die Blockchain. Ab sofort können Trader digitale Wertapiere dezentral handeln – dank Blockchain-Technologie, Smart Contracts und E-Geld-Lizenz.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: