Energie mit IOTA – dezentral, skalierbar, gebührenfrei

Energie mit IOTA – dezentral, skalierbar, gebührenfrei

Carsten Stöcker und Thomas Birr von Innogy sind sich sicher: Das Blockchain-ähnliche Projekt IOTA kann auch den Energiemarkt aufmischen.

In einem Artikel haben Carsten Stöcker und Thomas Birr von Innogy SE dargestellt, dass die Zukunft des Transports durch “Blockchain-gesicherte Peer to Peer-Transaktionen definiert wird. Durch diese wird der Bedarf für zentralisierte Carsharing-Dienste wie Uber oder Lyft minimiert oder sogar eliminiert werden”.

Blockchain für Energie

Wir kennen die Vision im Zusammenhang mit Slock.it: Mittels der Blockchain ist es möglich, dass ein Nutzer des dezentralen Carsharing-Dienstes über ein digitales Wallet direkt das Auto bezahlt – ohne, dass der Besitzer des Autos involviert sein muss.

Durch derartige Transaktionen werden gemäß Stöcker und Birr sowohl der Konsument als auch der Dienstleister aktive Mitglieder des Transportsystems: Sie definieren die Regeln, die Konditionen und den Preis, ohne dass es dazu einen Mittelsmann benötigt.

“Automotive OEMs streben Kollaborationen mit uns an und möchten eine dezentrale Plattform für Transaktionen rund um Mobilität bauen”, so Stöcker, und fügt hinzu:

“Aktuell gehen wir auf Betreiber von Ladestationen für Elektroautos zu, dass diese ihre Ladestationen mit unserer Blockchain-Plattform verbinden.”


[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf eToro handeln.Warum eToro? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies); Social Trading mit großer internationaler Community.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

So weit, so gut, doch hier stoßen wir auf Probleme: Auch wenn sicher ist, dass die Blockchain im Rahmen der Energietransaktionen eine wichtige Rolle spielen wird, gibt es mit der Skalierbarkeit, den Transaktionsgebühren und der fehlenden Möglichkeit für offline Transaktionen einige Schwierigkeiten, die die Effektivität solcher Lösungen verringern.

IOTA – Werttransfer ohne Gebühren

Die besondere Form der IOTA-Blockchain, die auch als Tangle bezeichnet wird (BTC-ECHO hat berichtet), soll diese Probleme lösen.

IOTA ist eine Kryptowährung, die sich zum Ziel setzte, quasi der Treibstoff für intermaschinelle Kommunikation und das Internet of Things zu sein. Statt einer klassischen Blockchain wird der so genannte IOTA Tangle genutzt, in dem Transaktionen in einem gerichteten azyklischen Graph oder kurz DAG validiert werden. Damit wird etwas revolutionäres erreicht: Eine Blockchain ohne Blöcke, die dadurch skalierbar, leichtgewichtig und gebührenfrei ist.

Stöcker ist auch Mitglied der IOTA Foundation, die von David Sønstebø gegründet wurde. Seiner Ansicht nach kann eine komplizierte Konsenssuche, wie sie bspw. im Mining realisiert wird, zu einer Zentralisierung führen. Im Kontrast dazu sind im IOTA-Netzwerk alle beteiligten gleich aktiv an der Validierung von Transaktionen und somit am Konsens beteiligt.

“Der Deal im IOTA-Netzwerk ist folgender: Wenn ein Device eine Transaktion durchführen will und diese ans Netzwerk zur Validierung schickt, muß es umgekehrt zwei andere Transaktionen dafür validieren. So wurde ein Peer to Peer-Netzwerk für Maschinen geschaffen.”

Dieses Konzept erlaubt einen deutlich höheren Dezentralisationsgrad, ist stark skalierbar und besitzt außer den Validierungen selbst keine Transaktionsgebühren.


[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf eToro handeln.Warum eToro? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies); Social Trading mit großer internationaler Community.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Im IOTA-Netzwerk braucht es weiterhin kein Mining, da alle 2.7 Billiarden IOTA-Tokens von Beginn an vorhanden sind. Mit einer derart gigantischen Zahl kann man sich vorstellen, dass der einzelne Token sicherlich einen geringen Wert hat. Das ist sinnvoll, da gerade im Energiesektor es auf Mikrotransaktionen ankommt.

Der IOTA Tangle ermöglicht weiterhin die Bildung von Netzwerken, die offline sind. Gerade im IOT-Bereich ist das sinnvoll, sind doch nicht alle Einzeldevices mit dem Internet, sondern beispielsweise über Bluetooth LE oder ZigBee verbunden.

Um IOTA fit für die Welt zu machen wird eine IOTA Development Roadmap verfolgt. Seien wir also gespannt, was da noch kommt!

BTC-ECHO

Englische Originalversion von Rebecca Cambell via CoinTelegraph

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Dublin: US-Stadt plant blockchainbasiertes Identitätssystem samt Belohnungsfunktion
Dublin: US-Stadt plant blockchainbasiertes Identitätssystem samt Belohnungsfunktion
Blockchain

In Hightech-Zeiten ist es nur folgerichtig, wenn auch die eigene Identität auf digitalem Wege nachgewiesen werden kann. Wie in allen Fällen, bei denen es um Datensicherheit geht, bietet es sich hier an, auf die Blockchain zurückzugreifen. Auch die US-Stadt Dublin hat einen derartigen Weg eingeschlagen. Neben dem unbedenklichen Identitätssystem versucht sich die Stadt jedoch auch an einem beunruhigenden Belohnungsmechanismus.

Kaffee transparenter produzieren mit Blockchain
Kaffee transparenter produzieren mit Blockchain
Blockchain

Das Blockchain-Start-up Farmer Connect stattet Kaffee-Produzenten und Händler mit der Blockchain-Technologie aus. Über den IBM Food Trust wird die Lieferkette von international produzierten Lebensmitteln in Zukunft nachvollziehbarer und kontrollierter. Dies ist insbesondere im Fall von Kaffee auch dringend nötig – denn der Kaffee-Weltmarkt ist höchst undurchsichtig. Mit dabei ist auch die Mutterfirma von Jacobs Kaffee und Senseo.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Marktkommentar: Stellar, Cardano und Ethereum als Vorboten der Altcoin Season?
Marktkommentar: Stellar, Cardano und Ethereum als Vorboten der Altcoin Season?
Kursanalyse

Während sich der Bitcoin-Kurs weiterhin sehr ruhig verhielt, konnten viele Altcoins sehr gut performen. Insbesondere Stellar konnte einen Pump von 50 Prozent innerhalb von drei Tagen sehen. Auch Cardano kann sich über ein signifikantes Wachstum freuen. Etwas überraschend war, dass Ethereum temporär bei Coinmarketcap auf Platz 1 stand, was jedoch an einem Bug bei Coinmarketcap lag.

Arab Bank: Weitere Schweizer Privatbank auf Krypto-Jagd
Arab Bank: Weitere Schweizer Privatbank auf Krypto-Jagd
Unternehmen

Eine weitere Schweizer Bank bietet nun die Verwahrung der beiden großen Kryptowährungen Bitcoin und Ethereum an. Die Arab Bank Ltd. gehört damit zu den wenigen Privatbanken Europas, die digitale Assets für ihre vermögenden Kunden anbieten.

Umfrage: Österreich ist bei Bitcoin & Co. die skeptischste Nation Europas
Umfrage: Österreich ist bei Bitcoin & Co. die skeptischste Nation Europas
Bitcoin

Die Bank ING hat in einer Umfrage festgestellt, dass in Europa vor allem die Türkei bullish in Sachen Bitcoin & Co. eingestellt ist. Die Deutschen zeigen sich skeptisch – nur die Österreicher sind noch misstrauischer.

Stets bemüht: Was die Blockchain-Strategie der Bundesregierung für den Standort Deutschland bedeutet
Stets bemüht: Was die Blockchain-Strategie der Bundesregierung für den Standort Deutschland bedeutet
Kommentar

Die am Mittwoch verabschiedete Blockchain-Strategie der Bundesregierung umfasst insgesamt 44 Maßnahmen. Was diese für den Standort Deutschland bedeuten, warum es nicht ohne German Angst geht und wir gute Chancen haben Tokenisierungs-Weltmeister zu werden. Ein Kommentar.

Angesagt

Bitcoin auf Papier: Bitcoin Suisse stellt neue Krypto-Zertifikate vor
Unternehmen

Bitcoin in Form eines Geldscheines? Der schweizerische Krypto-Finanzdienstleister Bitcoin Suisse macht’s möglich. Die Neuauflage der Krypto-Zertifikate kommt mit neuem Design und Sicherheitsfeatures daher.

Türkei ruft Regulatory Sandboxes für Blockchain ins Leben
Regierungen

Im Rahmen der türkischen Digitalstrategie für das Jahr 2023 wird es in dem Land auch Entwicklungen im Blockchain-Bereich geben. Unter anderem ist eine „Nationale Blockchain-Infrastruktur“ geplant. Auch Cloud Computing, das Internet der Dinge und Open-Source-Initiativen stehen an. Die türkische Regierung erhofft sich davon offenbar Vorteile hinsichtlich Effizienz und Wettbewerbsfähigkeit.

Dublin: US-Stadt plant blockchainbasiertes Identitätssystem samt Belohnungsfunktion
Blockchain

In Hightech-Zeiten ist es nur folgerichtig, wenn auch die eigene Identität auf digitalem Wege nachgewiesen werden kann. Wie in allen Fällen, bei denen es um Datensicherheit geht, bietet es sich hier an, auf die Blockchain zurückzugreifen. Auch die US-Stadt Dublin hat einen derartigen Weg eingeschlagen. Neben dem unbedenklichen Identitätssystem versucht sich die Stadt jedoch auch an einem beunruhigenden Belohnungsmechanismus.

SEC reicht Klage gegen gesetzwidrigen Token-Verkauf ein
ICO

Die US-amerikanische Börsenaufsicht Securities and Exchange Commission (SEC) versucht Ordnung in die manchmal chaotische Krypto-Welt hineinzubringen. Manch einen mag dieser Regulierungseifer stören, doch oftmals erscheint er auch gerechtfertigt. So auch in diesem Fall.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: