Die Zentralbank von Singapur gibt Einblicke in ihre Blockchain-Pläne

Sven Wagenknecht

von Sven Wagenknecht

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Sven Wagenknecht

Sven Wagenknecht ist Chefredakteur von BTC-ECHO. An der Blockchain-Technologie faszinieren ihn vor allem die langfristigen Implikationen auf Politik, Gesellschaft und Wirtschaft.

Quelle: Landscape of the Singapore financial district via Shutterstock.com

Teilen
BTC36,083.00 $ -2.04%

Die Zentralbank von Singapur hat einen 2 Phasen-Plan bekannt gegeben, der beschreibt wie weltweit alle Zentralbanken untereinander via Distributed Ledger Technology (DLT) verbunden werden können.

Das Projekt, das grenzüberschreitende Transaktionen in Echtzeit via Blockchain ermöglichen soll, nennt sich “Project Ubin”. Im Gegensatz zum gegenwärtigen Zentralbankensystem, wo lediglich institutionelle oder hochpreisige Transaktionen in Echtzeit ausgeführt werden, soll das Projekt Ubin zukünftig alle Transaktionen in nahezu Echtzeit abwickeln.


Dazu sollen die globalen Fiatwährungen tokenisiert werden, um Sicherheitsstandards wie bei Kryptowährungen herzustellen. Kombiniert mit Smart Contracts soll so Geschwindigkeit als auch Sicherheit deutlich verbessert werden.

Das Projekt Ubin unterhält Unterstützung aus dem R3 Konsortium und wurde erstmals am 16. November 2016 bekannt gegeben. In dem Paper wird beschrieben wie versucht wird den Singapur Dollar mit Hilfe von DLT zu tokenisieren. Als Grundlage dienen Forschungsergebnisse seitens R3, wie das Projekt Casper, wo auf ähnliche Art und Weise versucht wurde in Kanada einen Prototypen auf der Ethereum-Blockchain zu bauen.

Das DLT-Abwicklungssystem mit dem Namen MEPS+ soll am Ende mit dem bestehenden Abwicklungssystem (Real-Time Gross Settlement System) verknüpft werden. Um dies möglichst reibungslos umzusetzen, werden in der ersten Phase die bestehenden Transaktionen mit den zukünftigen DLT-Transaktionen und Algorithmen verglichen bzw. auf Schnittstellen und Kompatibilität hin geprüft.

Anzeige

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA in einer App handeln!

Zuverlässig, Einfach, Innovativ - Deutschlands beliebtesten Kryptowährungen einfach und sicher handeln.

Die Vorteile:
☑ Kostenloses 40.0000 EUR Demokonto
☑ Registrierung in nur wenigen Minuten
☑ PayPal Ein-/Auszahlung möglich
☑ 24/7 verfügbar + mobiler Handel

Zum Anbieter

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].


Um diesen Transformationsprozess zu ermöglichen, werden verschiedene Technologien und Software-Lösungen getestet. So werden so genannte Zero-Knowledge-Proofs, sichere Mehrparteien-Berechnung ähnlich dem MIT Enigma Projekt, Intel’s Schutzsoftware (SGX) sowie Microsoft Azure Technologie untersucht.

Sollte diese Phase mit brauchbaren Ergebnissen abgeschlossen werden, dann würde in der zweiten Phase untersucht werden, wie andere Institutionen, Behörden und Finanzdienstleister in das neue Abwicklungssystem integriert werden können.

Eine der Hauptherausforderungen in diesem Projekt werden die Skalierung und die Datenschutzbestimmungen sein. Bis es zu einer einsatzfähigen Zentralbank-Kryptowährung auf Grundlage des Singapur Dollars kommt, wird voraussichtlich noch einige Zeit ins Land gehen.

Wer mehr zu den technischen Details erfahren möchte, kann sich den Bericht, der unter anderem von Deloitte verfasst wurde, hier anschauen.

BTC-ECHO


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY