Die Nächste bitte: Bitcoin-Börse BTCXIndia quittiert den Dienst

Mark Preuss

von Mark Preuss

Am · Lesezeit: 1 Minute

Mark Preuss

Mark Preuss ist Gründer und Geschäftsführer von BTC-ECHO. Nach seinem Wirtschaftsstudium in den Niederlanden und in China führten ihn verschiedene berufliche Stationen im Finanzwesen zunächst in die Schweiz und schließlich nach Düsseldorf. Schon früh begeisterte er sich für digitale Währungen und die Blockchain-Technologie. In Ermangelung einer Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum entschied sich Mark schließlich Ende 2013 dazu, mit BTC-ECHO eine eigene Medienplattform zu digitalen Währungen und Blockchain ins Leben zu rufen. Seither hat er BTC-ECHO zur reichweitenstärksten deutschsprachigen Plattform für Kryptowährungen entwickelt.

Teilen

Quelle: © Thomas Pajot, Fotolia

BTC10,819.01 $ 0.73%

Die indische Bitcoin-Börse BTCXIndia hat bekannt gegeben endgültig zu schließen. Grund für die Schließung sei eine Kündigung des Kontos seitens der Bank.
Auf BTCXIndia konnten die Nutzer live Bitcoin handeln, zudem gehörte ein Wallet Service zu den Produkten der Plattform. In einem Statement auf der Webseite und in einer e-Mail an die Nutzer kündigte die Börse den letzten Handelstag zum 20. Mai an.


Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 26. Mai 2019 05:05 Uhr von Mark Preuss

Auf BTCXIndia konnten die Nutzer live Bitcoin handeln, zudem gehörte ein Wallet Service zu den Produkten der Plattform. In einem Statement auf der Webseite und in einer e-Mail an die Nutzer kündigte die Börse den letzten Handelstag zum 20. Mai an.

Der Börsenbetreiber sagt die Schließung sei auf eine umfassende Regeländerung seitens des indischen Bankpartnera zurückzuführen:

“Wir wurden von unserer Bank informiert, dass sie zukünftig keine Bitcoin-Unternehmen mehr bedienen wird. Wir haben versucht neue Verträge mit anderen Banken zu schließen, aber auch die lehnten eine Zusammenarbeit ab. Es scheint als ist ein politischer Wandel im Gange.”

BTCXIndia bat die Nutzer darum, ihre Bestände bis spätestens zum 20. Mai abzuheben und hielt sich eine Neueröffnung, sollte ein neuer Bankpartner gefunden werden, offen.

BTC-Echo

Englische Originalfassung von Yessi Bello Perez via CoinDesk

Image Source: Fotolia

Anzeige

Bitcoin handeln auf Plus500

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFD) auf Plus500 sicher handeln.

Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt Konto eröffnen

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].



Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter