Neue Vorschriften Diese Krypto-Börsen sind auf der Warnliste gelandet

Die Finanzmarktaufsicht im Vereinigten Königreich greift durch. Gegen fast 150 Krypto-Unternehmen spricht die FCA jetzt eine Mahnung aus.

Marlen Kremer
Teilen
FCA

Beitragsbild: Shutterstock

| Die FCA ist eine unabhängige Finanzmarktaufsichtsbehörde im Vereinigten Königreich
  • Die britische Finanzmarktaufsichtsbehörde FCA (Financial Conduct Authority) setzte am gestrigen 8. Oktober fast 150 neue Entitäten auf ihre Warnliste, die nicht autorisierte Firmen im Vereinigten Königreich verzeichnet. Das geht aus einer offiziellen Pressemeldung hervor.
  • Auf ihrer Website schreibt die FCA: “Fast alle Finanzunternehmen im Vereinigten Königreich müssen von uns zugelassen oder registriert werden.” Dabei gebe es jedoch “immer noch Firmen, die ohne unsere Genehmigung arbeiten”.
  • Laut Warnliste gehören zu diesen nicht autorisierten Unternehmen die Krypto-Börsen KuCoin und HTX (ehemals Huobi). Für die jeweiligen Unternehmen spricht die FCA die folgende Warnung aus: “Diese Firma wirbt möglicherweise ohne unsere Erlaubnis für Finanzdienstleistungen oder -produkte. Man sollte es vermeiden, mit dieser Firma Geschäfte zu machen.”
  • Zuletzt wendete sich die FCA mit ihrer “letzten Warnung” an Krypto-Asset-Dienstleister, die im Vereinigten Königreich agieren und sich an neue Vorschriften bezüglich Finanzwerbung halten müssen.
  • Mit der neuen Regelung sind Krypto-Unternehmen ab sofort verpflichtet, Krypto-auf Risiken in der Werbung hinzuweisen. Die Vorschriften gelten auch für Krypto-Unternehmen mit Satz im Ausland. Bei Nichteinhaltung könnten den jeweiligen Unternehmen neben dem Blockieren von Websites und Apps auch Geld- und sogar Gefängnisstrafen drohen.
  • Gegenüber Bloomberg erklärte HTX, die Krypto-Börse sei “im Vereinigten Königreich weder tätig noch vermarktet es seine Dienstleistungen oder Produkte”. Auch KuCoin sei dort nicht aktiv, wolle aber “Produkte und Dienstleistungen, um die Einhaltung der entsprechenden Gesetze und Vorschriften in jedem Land so weit wie möglich zu gewährleisten”, anpassen.
  • Derweil sind es laut FCA nur 42 Unternehmen, die als Krypto-Anbieter im Vereinigten Königreich registriert sind. Darunter Bitpanda, Gemini und das Fintech Revolut.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich