Crypto Assets Conference 2019: Die Konferenz zum Thema „Blockchain und Finance“

Quelle: Shutterstock

Crypto Assets Conference 2019: Die Konferenz zum Thema „Blockchain und Finance“

Ist die Blockchain-Technologie gescheitert? Gibt es noch eine Zukunft für Bitcoin, Ethereum, Ripple und Konsorten? Antworten gibt es auf der Crypto Asset Conference 2019 in Frankfurt am Main. Thema: „Blockchain und Finance“

Seit zwei Jahren boomen die Themen Blockchain, Kryptowährungen und Initial Coin Offerings (ICOs). Im Jahr 2018 kam der „Crash“ des Bitcoin – ähnlich wie bei der Entwicklung der Dotcom-Blase vor 20 Jahren. Dies ist jedoch nicht mit einem Scheitern der Blockchain-Technologie gleichzusetzen, ganz im Gegenteil. Unternehmen verfügen über mehr Wissen denn je, hinterfragen kritisch, investieren zunehmend größere Ressourcen und entwickeln neue Strategien und Geschäftsmodelle. Insbesondere Security Token sollen neue Anreize zur Diskussion liefern. Manche gehen so weit, zu sagen, dass sie die Finanzbranche auf den Kopf stellen werden.

Die Crypto Assets Conference in Frankfurt

Um diese Entwicklung zu unterstützen, Wissen zu teilen und Fortschritte zu debattieren, veranstaltet das Frankfurt School Blockchain Center gemeinsam mit KI decentralized und financial.com die Crypto Assets Conference (www.crypto-assets-conference.de). Zum Ziel der Veranstaltung äußert sich der Leiter des Frankfurt School Blockchain Centers, Prof. Dr. Philipp Sandner:

Unsere Konferenz im Februar 2019 bringt führende Experten aus den Bereichen Blockchain, Kryptowährungen und Finanzwesen nicht nur aus Deutschland, sondern auch internationalen Unternehmen und Institutionen zusammen. Zu Gast sind neben der Europäischen Zentralbank und der BaFin auch die wichtigsten Protagonisten aus Konzernen und Start-ups, die Deutschland zu bieten hat.

Die Crypto Assets Conference behandelt unter anderem folgende Themen: Wie reguliert und besteuert man Krypto-Assets? Welche Entwicklungen gibt es in Deutschland und Europa? Welche Geschäftsmodelle stecken hinter den dutzenden Blockchain-Start-ups? Und: Welche Auswirkungen werden Security Token Offerings (STO) auf die traditionellen Börsengänge haben? Wie werden sich Initial Coin Offerings (ICOs) weiterentwickeln?

Auf der Crypto Assets Conference werden diese Themen von namhaften Referenten besprochen, unter anderem:

  • Martin Diehl, Deutsche Bundesbank
  • Alexander Höptner, Börse Stuttgart
  • Dirk Bullmann, Europäische Zentralbank
  • Christoph Kreiterling, Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
  • Marjan Delatinne, Ripple
  • Austin Alexander, Kraken
  • Michael Spitz, Commerzbank
  • Und weitere 40 Vortragende

Die Crypto Assets Conference findet am 25. und 26. Februar 2019 statt und wird auf dem Campus der Frankfurt School of Finance & Management ausgerichtet. Frühzeitige Anmeldungen lohnen sich indes, denn bis zum 31. Januar 2019 sind die Ticketpreise deutlich rabattiert.

Blockchain- & Fintech-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In unserer Jobbörse findet Ihr aktuelle Stellenanzeigen von Blockchain- & Fintech-Unternehmen.

Ähnliche Artikel

5 Bitcoin Easter Eggs, die man kennen muss
5 Bitcoin Easter Eggs, die man kennen muss
Bitcoin

Die Geschichte der Easter Eggs geht auf einen Atari-Spieleentwickler zurück.

BTC-ECHO ist Gründungsmitglied der International Token Standardization Association (ITSA)
BTC-ECHO ist Gründungsmitglied der International Token Standardization Association (ITSA)
Krypto

BTC-ECHO ist Gründungsmitglied der International Token Standardization Association (ITSA). Gemeinsam mit 100 Gründungsmitgliedern sorgt die Non-Profit-Organisation für die Entwicklung und Implementierung eines Marktstandards für die Identifizierung, Klassifizierung sowie die Implementierung von Kryptowährungen.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Desinformation à la Ayre: Bitcoin SV sponsert schottischen Zweitligisten
    Desinformation à la Ayre: Bitcoin SV sponsert schottischen Zweitligisten
    Kommentar

    Unter der Federführung von Calvin Ayre vermeldet Bitcoin Satoshi Vision (BSV) das Sponsoring eines schottischen Fußball-Zweitligisten.

    Binance DEX erlässt Guidelines für Token Listings
    Binance DEX erlässt Guidelines für Token Listings
    Unternehmen

    Die offene Börse für Kryptowährungen Binance hat neue Community-Richtlinien erlassen, in denen sie genau erklärt, wie neue Token eingereicht und gelistet werden können.

    Tether-Konkurrent TrustToken kündigt vier neue Stable Coins an
    Tether-Konkurrent TrustToken kündigt vier neue Stable Coins an
    Altcoins

    TrustToken wird vier neue Stable Coins einführen. Sie werden im Verlauf des Jahres auf dem Markt verfügbar sein.

    Bitcoin Mining – Wie die Anreizstruktur im Netzwerk den Kurs bestimmt
    Bitcoin Mining – Wie die Anreizstruktur im Netzwerk den Kurs bestimmt
    Bitcoin

    Der Zusammenhang von Bitcoin Mining und -Kurs wird gemeinhin unterschätzt.

    Angesagt

    Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW17 – Bitcoin schlägt sich wacker!
    Kursanalyse

    Neues Jahreshoch bei Bitcoin. Ethereum und Ripple können dem nichts abgewinnen.

    Geldwäsche: Regulierung von Kryptowährungen schreitet voran
    Blockchain

    Chainalysis erweitert seine Mechanismen, um die Transparenz im Umfeld von Kryptowährungen zu erhöhen.

    Security Token veranlassen BaFin zum „Paradigmenwechsel“
    Regulierung

    Die Tokenisierung von Vermögensanlagen sorgt für eine zunehmende Verschmelzung von traditionellen und  Krypto-Finanzinstrumenten.

    Krypto-Crowdfunding: Airdrop Venezuela will eine Million US-Dollar an Hilfen sammeln
    Politik

    Die amerikanische Wallet-Betreiber AirTM hat sich ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: Unter dem Titel „Airdrop Venezuela“ sammelt die Organisation eine Million US-Dollar für Venezuela.