BTC-ECHO-Studie: Das ist das Personal der deutschen Blockchain-Szene

Phillip Horch

von Phillip Horch

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Phillip Horch

Phillip Horch ist Chef vom Dienst von BTC-ECHO und für die Strukturierung und Planung der redaktionellen Inhalte verantwortlich. Er ist Diplom-Journalist und hat einen Master-Abschluss in Literatur-Kunst-Medien.

Quelle: Shutterstock

Teilen
BTC19,314.33 $ 1.14%

Bärenmarkt und Kursverluste bei Bitcoin & Co. beiseite genommen: Das Blockchain-Ökosystem wächst weiter. Das lässt sich kaum bestreiten. Vor allem Blockchain-Jobs sind aktuell gefragt. In unserer BTC-ECHO-Studie fühlten wir der Szene auf den Zahn: Wer verdient wo wie viel? Welche Möglichkeiten haben junge Start-ups, um an Geld zu kommen und wie viel können sie insgesamt ihr Eigen nennen? Und: Wie teilen sich die Menschen auf, die in der deutschen Blockchain-Szene arbeiten, wie sind Blockchain-Start-ups personell aufgestellt?

In Zusammenarbeit mit BlockState wertete BTC-ECHO die Angaben von über 100 Unternehmen aus der deutschen Blockchain-Landschaft aus. Wir fragten nach Finanzierungsmodellen, Umsatzgenerierung und Sitz der Unternehmen. Wenig überraschend waren die Haupterkenntnisse: Mit 89 Unternehmen ist Berlin mit Abstand die Blockchainhauptstadt, die meisten der Unternehmen beschäftigten sich mit Finanztechnologien und Kryptowährungen. Doch wie setzt sich das Personal zusammen?

Blockchain-Start-ups: Luft nach oben


Tatsächlich sind die meisten Blockchain-Start-ups (ganz im Gegensatz zum Umsatz) vergleichsweise klein. Über die Hälfte aller Unternehmen gab an,  0-9 Personen zu beschäftigen, freie Mitarbeiter ausgenommen. Ein etwas geringerer, aber dennoch relativ großer Anteil bewegt sich im nächstgrößeren Segment: Insgesamt 30 Prozent der befragten Unternehmen beschäftigen 10-19 Mitarbeitende. Nach oben hin wird es dann zunehmend dünner: Nur noch sieben Prozent der deutschen Blockchain-Szene geben 20-29 Personen einen Arbeitsplatz. Lediglich ein Start-up spielt in der Spitzenklasse der Befragten mit und gab an, 90-100 Personen zu beschäftigen.

Löwenanteil im Developmentbereich

Auch wenn gerade ICOs immer wieder nachgesagt wird, viel Marketing zu betreiben, ohne großen Wert auf die Technologie zu legen: Unsere Ergebnisse sprechen eine andere Sprache. Demnach sind es im Durchschnitt satte 40 Prozent des Personals, die im Bereich der Softwareentwicklung tätig sind. Plätze zwei und drei liegen eng beieinander: 22 Prozent gehen ans Management und 21 Prozent des Personals beschäftigen sich im Bereich der Analyse und Forschung.

Wer mehr über die deutsche Blockchain-Kultur erfahren will, darf das auf unserer offiziellen Studienseite tun.

Übrigens: Obwohl in den Start-ups bisweilen recht wenig Menschen arbeiten, liegt der Rekord in den Fundingsummen bei 100 Millionen Euro. Gerade Blockchain-Entwickler sind hier gefragte Arbeitskräfte. Falls es dich nun auch in den Fingern juckt, schau doch mal auf unserer Jobbörse vorbei.

Auch wir sind außerdem ständig auf der Suche nach neuen MitarbeiterInnen. Hier geht es zu den Stellenausschreibungen von BTC-ECHO.

BTC-ECHO

Anzeige

Clever und sicher investieren mit Krypto-Arbitrage

Bis zu 45% auf deine BTC, ETH, USDT, EUR

Mit dem Wallet und der Arbitrage-Handelsplattform von Arbismart verdienen Tausende Anleger ein passives Einkommen (10,8-45% pro Jahr). Die vollautomatische Krypto-Arbitrage-Plattform bietet risikoarme, renditestarke Investitionen. ArbiSmart ist EU lizenziert und reguliert.

Mehr erfahren


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter