Blockchain im Gesundheitswesen – neue Partnerschaft für medizinisches Datenmanagement

Quelle: Shutterstock

Blockchain im Gesundheitswesen – neue Partnerschaft für medizinisches Datenmanagement

Bitfury und Longenesis haben sich mit der Blockchain-Plattform Medical Diagnostic Web (MDW) zusammengetan. Ziel der Partnerschaft ist der sichere Austausch medizinischer Bildgebungs- und Diagnosedaten. In Kombination mit Künstlicher Intelligenz soll die Plattform neue Qualitätsstandards im Gesundheitswesen schaffen.

Die Sicherheit sensibler, medizinischer Informationen und der effiziente Datenaustausch zwischen allen Beteiligten stehen im Mittelpunkt der Zusammenarbeit zwischen MDW, Longenesis und Bitfury. Die Unternehmen haben die neue Partnerschaft am 11. Februar auf der Gesundheits-IT-Konferenz HiMSS 2019 in Orlando, Florida, bekannt gegeben. Die Plattform soll auf dem privaten Blockchain-Framework Exonum von Bitfury aufbauen.

Medizinische Diagnostik, Blockchain und Künstliche Intelligenz

Bitfury, laut eigenen Angaben der weltweit größte Full-Service-Anbieter für Blockchain-Technologie, entwickelt Software- und Hardwarelösungen für Unternehmen aller Art. MDW ist eine blockchainbasierte Radiologie-Plattform, die die verschiedenen Akteure der diagnostischen digitalen Bildgebung miteinander verbindet. Longenesis ist eine Partnerschaft zwischen der Bitfury Group und Insilico Medicine, einem Unternehmen für Künstliche Intelligenz.

Mit der Kooperation will man eine neue Ära bei der Verwendung sensibler Patientendaten im Gesundheitswesen einläuten. So sollen Radiologen unter anderem medizinische Bilder wie Röntgenbilder und CT-Scans sicher austauschen können. Bitfurys CEO Valery Vavilov dazu in der Presseerklärung vom 11. Februar 2019:

Die Blockchain-Technologie kann den Schutz von Patientendaten verbessern, indem sie eine manipulationssichere Aufzeichnung der Krankengeschichte liefert und gleichzeitig Ärzten den leichteren Informationsaustausch ermöglicht.

Neue Standards im Gesundheitswesen dank Blockchain

Der Einsatz einer intelligenten Blockchain-Infrastruktur soll also die Pflege, Sicherung und den Austausch medizinischer Bildgebungs- und Diagnosedaten maßgeblich verbessern. Der MDW-Marktplatz ermöglicht es Radiologie-Unternehmen außerdem, neue Geschäftsbeziehungen aufzubauen. Auf der Plattform können sie auf die nötigen Ressourcen zugreifen, um Daten schneller einzulesen. Die Bearbeitungszeit der Prüfung lässt sich indes verkürzen. KI-Unternehmen profitieren währenddessen von dem Zugriff auf die mit Anmerkungen versehenen Imaging-Datensätze und Roh-Imaging-Daten, die man zum Trainieren und Validieren von Algorithmen benötigt. Mit der Plattform wollen die drei Unternehmen die modernste derzeit verfügbare Blockchain-Anwendung für das Gesundheitswesen bereitstellen:

Unsere neue hybride, privat-/öffentliche Blockchain wird das Beste aus beiden Welten bieten – eine transparente und flexible, dennoch geschützte und sichere Umgebung für medizinische Daten.

So kommentierte Michael Averbach, CEO von MDW die Partnerschaft. Die Datenverwaltungsstandards von Longenesis stellten außerdem sicher, dass nur autorisierte Parteien Zugriff auf die transparenten Daten haben.

Bitcoin & Altcoins kaufen: Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden – wir haben die besten Broker, Börsen und Zertifikate zusammengestellt: Bitcoin kaufen | Ether kaufen | Ripple kaufen | IOTA kaufen | Broker-Vergleich

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Alibaba: Chinas führende Handelsplattform setzt verstärkt auf Blockchain
Alibaba: Chinas führende Handelsplattform setzt verstärkt auf Blockchain
Blockchain

Der chinesische E-Commerce-Riese Alibaba hat ein neues Blockchain-System zum Schutz von geistigen Eigentumsrechten angekündigt. Das System soll den Prozess der Antragsstellung erleichtern. Zu den Profiteuren zählen in erster Linie internationale Unternehmen. Die Anwendung der Blockchain-Technologie nimmt in China insgesamt zu.

„Blockchain allein löst keine Sicherheitsprobleme“ – BSI stellt nüchterne Diagnose
„Blockchain allein löst keine Sicherheitsprobleme“ – BSI stellt nüchterne Diagnose
Blockchain

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) wagt sich in seinem neusten Bericht an eine grundlegende Bestandsaufnahme der Entwicklung von Blockchain-Technologien. Dabei widmet sich die Behörde der Frage, ob und wie Distributed-Ledger-Lösungen zur IT-Sicherheit beitragen. Die Diagnose des Berichts mag Krypto-Enthusiasten ernüchtern. Die Experten kommen zu dem Schluss, dass der Blockchain-Einsatz keine einfache Lösung für die Sicherheitsprobleme von Unternehmen und Institutionen darstelle.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Altcoin-Marktanalyse – Litecoin prescht voran, Stellar verliert an Boden
    Altcoin-Marktanalyse – Litecoin prescht voran, Stellar verliert an Boden
    Kursanalyse

    Die gesamte Marktkapitalisierung stieg in dieser Woche auf 270 Milliarden US-Dollar. Bis auf XRP, Cardano und Stellar konnten alle Kryptowährungen der Top 10 Kursanstiege vorweisen. Das gilt insbesondere für Litecoin, Binance Coin und Tron. Im Zuge der allgemeinen Aufwärtsbewegung musste Tether zugunsten von Tron die Top 10 verlassen. 

    Bitcoin-Kurs erreicht Jahreshoch – Grüne Welle am Krypto-Markt
    Bitcoin-Kurs erreicht Jahreshoch – Grüne Welle am Krypto-Markt
    Märkte

    Bitcoin-Kurs sowie Altcoin-Kurse steigen stark an. Nachdem der BTC-Kurs eine Woche lang knapp unterhalb der 8.000-US-Dollar-Marke verharrte, überflügelte er diese am am Sonntagabend mit Leichtigkeit. Mit 8.880 US-Dollar erreicht er sein Jahreshoch – und zieht die Altcoin-Kurse mit.

    Regulierungs-ECHO: Bitcoin im Visier der Linken
    Regulierungs-ECHO: Bitcoin im Visier der Linken
    Kolumne

    Die Entscheidung zum Bitcoin ETF wurde wieder mal vertagt. Die Partei Die Linke will Kryptowährungen verbieten, während Craig Wright versucht, BTC zu patentieren. Kurz: Bitcoin war wieder einmal der Zankapfel der Krypto-Nation. Das Regulierungs-ECHO.

    Das Meinungs-ECHO: Craig Wrights Streben nach Glück
    Das Meinungs-ECHO: Craig Wrights Streben nach Glück
    Kolumne

    Craig Wright bläst zum nächsten Angriff auf Bitcoin. Nun will er seine Besitzansprüche an der dezentralen Währung über das US-Patentamt geltend machen. Derweil schlägt ein CBS-Beitrag über die Kryptowährung Nr. 1 hohe Wellen.

    Angesagt

    BTC-ECHO-Newsflash: Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche
    Krypto

    Vom Copywright-Skandal über den Facebook Coin bis Bitcoin-Verbot: Über eine Nachrichtenflaute konnte sich die Krypto-Community, BSV-Hodler einmal ausgenommen, nicht gerade beklagen.

    Bitcoin und traditionelle Märkte – Kurseinbruch vom November kompensiert
    Märkte

    Keine Frage: Bitcoin hat sich die letzten Wochen sehr gut entwickelt. Tatsächlich wurden die Vergleichsassets inzwischen nicht einfach überholt, selbst der Kurseinbruch von November 2018 konnte inzwischen wieder kompensiert werden.

    Tone Vays im Interview: „Ich schließe einen Bitcoin-Kurs unter 3.000 US-Dollar nicht aus“
    Interview

    BTC-ECHO hat mit Tone Vays über Trading, Bitcoin und das Krypto-Ökosystem sprechen. Im ersten Teil haben wir vor allem über das, was Bitcoin besonders macht, gesprochen. Im zweiten Teil möchten wir die aktuelle Marktlage um Bitcoin betrachten. 

    5 dezentrale Exchanges, die Hodler kennen sollten
    Kolumne

    Dezentrale Exchanges gelten als die Zukunft des Krypto-Handels. Und das nicht ohne Grund: Schließlich denken DEX den Grundgedanken von Kryptowährungen, nämlich dessen Peer-to-Peer-Charakter zu Ende. 

    ×

    Warte mal kurz ... !

    Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:

    Warte mal kurz ... !

    Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: