Blockchain im Gesundheitswesen – neue Partnerschaft für medizinisches Datenmanagement
Gesundheitswesen, Blockchain im Gesundheitswesen – neue Partnerschaft für medizinisches Datenmanagement

Quelle: Shutterstock

Blockchain im Gesundheitswesen – neue Partnerschaft für medizinisches Datenmanagement

Bitfury und Longenesis haben sich mit der Blockchain-Plattform Medical Diagnostic Web (MDW) zusammengetan. Ziel der Partnerschaft ist der sichere Austausch medizinischer Bildgebungs- und Diagnosedaten. In Kombination mit Künstlicher Intelligenz soll die Plattform neue Qualitätsstandards im Gesundheitswesen schaffen.

Die Sicherheit sensibler, medizinischer Informationen und der effiziente Datenaustausch zwischen allen Beteiligten stehen im Mittelpunkt der Zusammenarbeit zwischen MDW, Longenesis und Bitfury. Die Unternehmen haben die neue Partnerschaft am 11. Februar auf der Gesundheits-IT-Konferenz HiMSS 2019 in Orlando, Florida, bekannt gegeben. Die Plattform soll auf dem privaten Blockchain-Framework Exonum von Bitfury aufbauen.

Medizinische Diagnostik, Blockchain und Künstliche Intelligenz

Bitfury, laut eigenen Angaben der weltweit größte Full-Service-Anbieter für Blockchain-Technologie, entwickelt Software- und Hardwarelösungen für Unternehmen aller Art. MDW ist eine blockchainbasierte Radiologie-Plattform, die die verschiedenen Akteure der diagnostischen digitalen Bildgebung miteinander verbindet. Longenesis ist eine Partnerschaft zwischen der Bitfury Group und Insilico Medicine, einem Unternehmen für Künstliche Intelligenz.

Mit der Kooperation will man eine neue Ära bei der Verwendung sensibler Patientendaten im Gesundheitswesen einläuten. So sollen Radiologen unter anderem medizinische Bilder wie Röntgenbilder und CT-Scans sicher austauschen können. Bitfurys CEO Valery Vavilov dazu in der Presseerklärung vom 11. Februar 2019:

Die Blockchain-Technologie kann den Schutz von Patientendaten verbessern, indem sie eine manipulationssichere Aufzeichnung der Krankengeschichte liefert und gleichzeitig Ärzten den leichteren Informationsaustausch ermöglicht.

Neue Standards im Gesundheitswesen dank Blockchain


Blockchain im Gesundheitswesen – neue Partnerschaft für medizinisches Datenmanagement
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Der Einsatz einer intelligenten Blockchain-Infrastruktur soll also die Pflege, Sicherung und den Austausch medizinischer Bildgebungs- und Diagnosedaten maßgeblich verbessern. Der MDW-Marktplatz ermöglicht es Radiologie-Unternehmen außerdem, neue Geschäftsbeziehungen aufzubauen. Auf der Plattform können sie auf die nötigen Ressourcen zugreifen, um Daten schneller einzulesen. Die Bearbeitungszeit der Prüfung lässt sich indes verkürzen. KI-Unternehmen profitieren währenddessen von dem Zugriff auf die mit Anmerkungen versehenen Imaging-Datensätze und Roh-Imaging-Daten, die man zum Trainieren und Validieren von Algorithmen benötigt. Mit der Plattform wollen die drei Unternehmen die modernste derzeit verfügbare Blockchain-Anwendung für das Gesundheitswesen bereitstellen:

Unsere neue hybride, privat-/öffentliche Blockchain wird das Beste aus beiden Welten bieten – eine transparente und flexible, dennoch geschützte und sichere Umgebung für medizinische Daten.

So kommentierte Michael Averbach, CEO von MDW die Partnerschaft. Die Datenverwaltungsstandards von Longenesis stellten außerdem sicher, dass nur autorisierte Parteien Zugriff auf die transparenten Daten haben.

Mehr zum Thema:

Blockchain im Gesundheitswesen – neue Partnerschaft für medizinisches Datenmanagement

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Gesundheitswesen, Blockchain im Gesundheitswesen – neue Partnerschaft für medizinisches Datenmanagement
ETC Labs unterstützt UNICEF mit einer Million US-Dollar
Blockchain

Ethereum Classic Labs und UNICEF arbeiten zusammen, um blockchainbasierte Lösungen für einige der dringendsten Probleme der Welt voranzutreiben. Durch finanzielle Unterstützung und den Einsatz innovativer Blockchain-Technologie wollen die Partner das Leben der Menschen verbessern.

Gesundheitswesen, Blockchain im Gesundheitswesen – neue Partnerschaft für medizinisches Datenmanagement
CryptoPunks – Einzigartige Pixel auf der Blockchain
Blockchain

CryptoPunks, der Kunstmarkt und die Blockchain-Technologie: die Chancen der Blockchain-Technologie.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Gesundheitswesen, Blockchain im Gesundheitswesen – neue Partnerschaft für medizinisches Datenmanagement
Mit DeFi und Compound ein Sparbuch eröffnen
Wissen

DeFi oder Decentralized Finance ist eines der großen Buzzwords innerhalb der Ethereum Community. Doch was springt für Nutzer dabei eigentlich heraus? Ein erster, lukrativer Schritt kann über das Einrichten eines einfachen Sparplans erfolgen. Compound ist dafür eine geeignete Plattform.

Gesundheitswesen, Blockchain im Gesundheitswesen – neue Partnerschaft für medizinisches Datenmanagement
Bitcoin-Performance weiterhin über der der klassischen Märkte
Märkte

Die Korrelation Bitoins zu den klassischen Assets ist wie gewohnt minimal. Zwar bewegt sich die Volatilität seit Wochen um drei Prozent, ein leichtes Ansteigen kann man aber erkennen. Die Performance schließlich hat zwar etwas gelitten, liegt aber immer noch deutlich über der der Vergleichsassets.

Gesundheitswesen, Blockchain im Gesundheitswesen – neue Partnerschaft für medizinisches Datenmanagement
Die Top Bitcoin, Ripple und IOTA News der Woche
Kolumne

Der Bitcoin-SV-Kurs pumpt gewaltigt, während die US-Börsenaufsicht den Klagehammer schwingt. Ripple schreibt rote Zahlen und IOTA versucht, die Krypto-Weltherrschaft zu übernehmen. Der BTC-ECHO-Newsflash.

Gesundheitswesen, Blockchain im Gesundheitswesen – neue Partnerschaft für medizinisches Datenmanagement
Neues aus Davos: Ripple plant Börsengang in 2020
Ripple

Auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos hat Ripple CEO Brad Garlinghouse aus dem Nähkästchen geplaudert und interessante Einblicke in zukünftige Projekte des FinTechs gewährt. Demnach hat sich Ripple in diesem Jahr noch hohe Ziele gesteckt.

Angesagt

5 Fehler, die Bitcoin-Anfänger vermeiden sollten
Wissen

Für Anfänger halten Kryptowährungen wie Bitcoin zahlreiche Fallstricke bereit. Wie Beginner um die Stolperfallen herumnavigiert und was Einsteiger vermeiden sollten.

Token Factory tokenisiert ersten regulierten Immobilienfonds
Unternehmen

Das Schweizer Blockchain Start-up Token Factory hat zum ersten Mal auf europäischem Boden einen regulierten Immobilienfonds tokenisiert. Die Finanzmarktaufsicht Liechtensteins hat bereits ihren Segen erteilt.

Weitere Korrekturen beim Bitcoin-Kurs?
Kursanalyse

Der Bull Run, der Bitcoin und andere Kryptowährungen erfasst hat, kommt ins Straucheln. Nicht nur, weil die Kurse an eine wichtige Resistance stießen, aktuell macht auch eine sich bildende bearishe Divergenz Sorgen.

Das digitale Zentralbankengeld kommt
Regulierung

Spezialisten aus über 40 Ländern nähern sich dem Thema digitales Zentralbankengeld. Zur Entwicklung wurde auf dem Weltwirtschaftsforum jüngst ein Central Bank Digital Currency (CBDC) Toolkit für Entscheidungsträger herausgegeben.