Bitcoin-Kurs, Litecoin, Ethereum, IOTA, Ripple ziehen stark an – Pump oder Bullrun?

Quelle: Shutterstock

Bitcoin-Kurs, Litecoin, Ethereum, IOTA, Ripple ziehen stark an – Pump oder Bullrun?

Der Bitcoin-Kurs sowie die Kurse von Litecoin, Ethereum, IOTA, Ripple und (fast) dem gesamten Ökosystem steigen zwischen dem 08. Februar und dem 09. Februar stark an. Da stellt sich unweigerlich die Frage: Haben wir es mit einem Pump oder mit einem Bullrun zu tun?

Der Bitcoin-Kurs liegt derzeit bei knapp 3.600 US-Dollar, Ethereum konnte zwischenzeitlich die 120-US-Dollar-Marke knacken. Den stärksten Anstieg kann aktuell Litecoin verzeichnen und so gut wie alle Altcoins zogen zwischen dem 08. und dem 09. Februar stark an – was passiert am Krypto-Markt?

Zumindest kurzfristig scheint es so, dass der bisher längste Bärenmarkt in der 10-Jährigen Geschichte des Bitcoin-Kurs überwunden ist. So konnte er um zwischenzeitlich knapp 10 Prozent auf 3.600 US-Dollar ansteigen. Die Marktkapitalisierung liegt aktuell bei 64,3 Milliarden US-Dollar.

Auch beim Ripple-Kurs hat sich etwas getan: Mit aktuell fünf Prozent Anstieg liegt der Ripple-Kurs bei 0,33 US-Dollar und verbucht somit nach wie vor Platz Zwei unter den Kryptowährungen mit der höchsten Marktkapitalisierung.

Auf Platz Drei liegt der Ethereum-Kurs mit einem Anstieg von 12 Prozent. Damit konnte auch der Ether-Token seine Durststrecke mit einem kurzfristigen Run überwinden und liegt bei gut 120 US-Dollar.

Die wohl größte Überraschung finden wir aktuell auf Platz Vier. So konnte der Litecoin-Kurs in den letzten 24 Stunden um satte 23 Prozent steigen und rühmt sich mit 44 US-Dollar. Mit einer Marktkapitalisierung von 2,7 Milliarden US-Dollar liegt er damit knapp vor EOS.

Auch der IOTA-Kurs konnte innerhalb der letzten 24 Stunden an Fahrt gewinnen. Mit einem Plus von 7,3 Prozent ist der Preis pro IOTA-Token bei derzeit 0,277 US-Dollar.

Lies auch:  US-Firmen lancieren Blockchain ETF

Bitcoin-Kurs und Altcoins steigen – langfristiger Run oder kurzfristiger Pump?

Genau wie in Zeiten von dramatischen Kurs-Einbrüchen, wie man sie im Kryptomarkt seit über einem Jahr regelmäßig verschmerzen musste, gilt: Nichts überstürzen. Das Bitcoin-Ökosystem mit all seinen Altcoins ist für seine Kurzlebigkeit und seine Emotionalität bekannt. Dennoch hat sich auf fundamentaler Ebene in den letzten Monaten einiges getan, was die Kursanstiege rechtfertigen kann.

Ob nun Malta oder Argentinien: Eine steigende Akzeptanz von Kryptowährungen lässt sich derzeit nicht bestreiten. Auch die Nachrichten über einen möglichen ETF für BTC  sowie die BAKKT-Futures dürfte Futter sein, das die ausgehungerten Bullen sich gerne zu Leibe führen. Auch eine Analyse nach dem Gartner Hype Circle, über den wir kürzlich berichteten, spricht eine positive Sprache.

Um jedoch in klassisch-panischer Krypto-Manier gleich den Bullrun auszurufen, ist es freilich noch zu früh. Man kann hier nur wiederholen: fear of missing out, kurz FOMO – die Angst, etwas zu verpassen ist bei Kryptowährungen kein guter Ratgeber.

Die TOP 5 Krypto-Broker und Börsen: : Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden - wir haben die besten Broker und Börsen zusammengestellt: Jetzt handeln

Anzeige

Ähnliche Artikel

IBM: Blockchain-VP Jesse Lund sieht Bitcoin-Kurs langfristig bei einer Million US-Dollar
IBM: Blockchain-VP Jesse Lund sieht Bitcoin-Kurs langfristig bei einer Million US-Dollar
Bitcoin

John McAfee ist nicht der Einzige, der einen Bitcoin-Kurs von einer Million US-Dollar für möglich hält.

DEX-Duell: Bancor vs. Uniswap
DEX-Duell: Bancor vs. Uniswap
Krypto

Der Kampf um die Vorherrschaft der dezentralen Exchanges (DEX) geht in die nächste Runde.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    IBM: Blockchain-VP Jesse Lund sieht Bitcoin-Kurs langfristig bei einer Million US-Dollar
    IBM: Blockchain-VP Jesse Lund sieht Bitcoin-Kurs langfristig bei einer Million US-Dollar
    Bitcoin

    John McAfee ist nicht der Einzige, der einen Bitcoin-Kurs von einer Million US-Dollar für möglich hält.

    Nutzerdaten auf der Blockchain – Facebook-CEO Mark Zuckerberg spricht über Pro und Kontra
    Nutzerdaten auf der Blockchain – Facebook-CEO Mark Zuckerberg spricht über Pro und Kontra
    Blockchain

    Facebook-Gründer Mark Zuckerberg diskutierte in einem Interview mit Harvard-Professor Jonathan Zittrain den Einsatz von Blockchain im Internet.

    Brasilianische Bank BTG Pactual plant 15-Millionen-US-Dollar-STO
    Brasilianische Bank BTG Pactual plant 15-Millionen-US-Dollar-STO
    Invest

    Die brasilianische Bank BTG Pacual SA plant Angaben ihres CTOs zufolge die Herausgabe eines Security Token.

    Continental, Siemens und Commerzbank testen „Blockchain“ im Geldmarkt
    Continental, Siemens und Commerzbank testen „Blockchain“ im Geldmarkt
    Unternehmen

    Continental, die Commerzbank und Siemens vermelden ihre erste erfolgreiche „Blockchain“-Transaktion.

    Angesagt

    Im Visier der Bundesbehörden: FBI bittet Bitconnect-Opfer um Mithilfe
    Sicherheit

    Das Federal Bureau of Investigation (FBI) bitte Bitconnect-Opfer bei der Aufklärung der Hintergründe des Scams um Mithilfe.

    DEX-Duell: Bancor vs. Uniswap
    Krypto

    Der Kampf um die Vorherrschaft der dezentralen Exchanges (DEX) geht in die nächste Runde.

    Krypto-Adaption: Bahrain gibt Bitcoin eine Chance
    Regulierung

    Bahrain gibt Bitcoin (BTC) eine Chance. Dafür hat die Zentralbank des Landes eine Testumgebung veröffentlicht.

    Eine vergessene Anlageklasse: Die Anleihe und ihr Comeback durch Security Token
    Kommentar

    Die Meldung ist wie eine Bombe eingeschlagen: Das Berliner Krypto-Start-up Bitbond hat diese Woche bekanntgegeben, dass die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) ihrem STO-Antrag stattgegeben hat.

    ×
    Anzeige