Bitcoin, Bitcoin-Adaption: Die philippinische Zentralbank stellt Bitcoin-Automaten auf

Quelle: Shutterstock

Bitcoin-Adaption: Die philippinische Zentralbank stellt Bitcoin-Automaten auf

Bitcoin-Automaten sind mittlerweile – wenn auch nicht in Deutschland – keine Seltenheit mehr. Inzwischen haben zahlreiche Krypto-Unternehmen beinahe weltweit ATMs für Bitcoin & Co. aufgestellt. Auch auf den Philippinen gibt es nun einen Bitcoin-Automaten – aufgestellt von der UnionBank in Zusammenarbeit mit der philippinischen Zentralbank.

Die Statistik zeigt, dass derzeit insgesamt 4.325 Krypto-ATMs in 76 Ländern stehen. Auch in Manila, der Hauptstadt der Philippinen steht nun ein Bitcoin-ATM. Das Überraschende dabei: Er wurde von dem Bankengiganten UnionBank gemeinsam mit der philippinischen Zentralbank aufgestellt.

Ein alternativer Kanal

Der philippinische Bitcoin-ATM ist das Resultat einer Zusammenarbeit der auf den Philippinen ansässigen UnionBank und der Bangko Sentral ng Pilipinas (BSP) – der Zentralbank des Landes. Dies geht aus einem Bericht des lokalen Mediums Philstar vom 6. Februar hervor. Indem sogar die Zentralbank an der Entwicklung und Aufstellung des Automaten beteiligt war, konnte man sicherstellen, dass er allen geltenden Vorschriften entspricht. In einer Erklärung der UnionBank hieß es über die Beweggründe für die Aufstellung des Bitcoin-ATMs:

Im Bestreben der Bank, den sich wandelnden Bedürfnissen und Geschmäckern der Kunden, einschließlich der Kunden, die virtuelle Währungen verwenden, gerecht zu werden, wird der Geldautomat diesen Kunden einen alternativen Kanal bieten, um ihre Pesos in virtuelle Währung umzuwandeln und umgekehrt.

Nur ein gutes Drittel aller Krypto-Geldautomaten weltweit bietet sowohl das Einzahlen als auch das Abheben an. Die meisten ATMs beschränken sich auf das Einzahlen von Fiatwährungen. Auch die Auswahl der Kryptowährungen am philippinischen ATM lässt nichts zu wünschen übrig. Neben Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum und Dash kann man sich dort auch zwischen Litecoin, Zcash, Monero und gar Dogecoin entscheiden.

Krypto-freundlicher Inselstaat


Bitcoin, Bitcoin-Adaption: Die philippinische Zentralbank stellt Bitcoin-Automaten auf
[Anzeige]
Bitcoin kaufen mit dem Bitwala Konto. Warum ein Bankkonto bei Bitwala? Ein Bankkonto “Made in Germany” mit Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro; 24/7 Bitcoin Handel mit schneller Liquidität; Gehandelt werden ausschließlich ‘echte’ Bitcoin – keine Finanzderivate wie CFDs; Sichere Nutzerkontrolle über das Bitcoin Wallet und den private Schlüssel; Mit der kontaktlosen Debit-Mastercard weltweit abheben und bezahlen.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Auf den Philippinen werden Kryptowährungen immer beliebter. Nachdem 2017 immer mehr Transaktionen mit Bitcoin & Co. vorgenommen wurden, hatte die BSP einen formalen Regulierungsrahmen für den Austausch virtueller Währungen festgelegt. Dieser besagt, dass sich Krypto-Börsen bei der BSP als Überweisungs- und Transferunternehmen registrieren lassen müssen. Hierfür muss die Exchange vorweisen können, dass sie KYC- und AML-Richtlinien berücksichtigt und durchsetzt.

Die UnionBank ist indes kein Neuling im Krypto-Space. Im November 2017 eröffnete die Bank eine Zweigstelle mit Namen „The Ark“. Das Besondere an dieser Filiale ist, dass sie nach eigenen Angaben die „erste vollständig digitale Bankfiliale auf den Philippinen“ ist. Edwin Bautista, Präsident und Chief Executive Officer der UnionBank, sagte, dass die Bank für 2019 plane, die Berührungspunkte von Krypto- und Fiat-Welt weiter zu vergrößern. Dafür sollen erweiterte Funktionen in der mobilen App sowie die Einführung weiterer The-Ark-Filialen sorgen.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Bitcoin, Bitcoin-Adaption: Die philippinische Zentralbank stellt Bitcoin-Automaten auf
65 Prozent der Hash Rate steht in China – kein Grund zur Panik
Bitcoin

CoinShares verortet 65 Prozent der Bitcoin Hash Rate in China – davon 54 Prozent alleine in der Provinz Sichuan. Wieso das kein Grund zur Sorge ist.

Bitcoin, Bitcoin-Adaption: Die philippinische Zentralbank stellt Bitcoin-Automaten auf
Finanzaufsicht ändert Richtlinien der BitLicence
Regulierung

Die Geschäftslizenz für Kryptowährungen – die BitLicence – wurde seit der Einführung 2015 nicht mehr von der New Yorker Finanzaufsicht überarbeitet. Das soll sich nun ändern. Insbesondere die Richtlinien für Listings werden aktualisiert.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitcoin, Bitcoin-Adaption: Die philippinische Zentralbank stellt Bitcoin-Automaten auf
Bitcoin-Kurs gefangen im Abwärtstrend
Kursanalyse

Das Adam-und-Eva-Pattern konnte sich nicht wie erhofft auflösen, sodass die Einschätzung beim Bitcoin-Kurs ins Bearishe zurückfiel. Dennoch sind die Long-Positionen beim Wertepaar BTC/USD auf einem Allzeithoch. Immerhin ist das steigende Interesse der institutionellen Investoren ein Hoffnungsschimmer.

Bitcoin, Bitcoin-Adaption: Die philippinische Zentralbank stellt Bitcoin-Automaten auf
65 Prozent der Hash Rate steht in China – kein Grund zur Panik
Bitcoin

CoinShares verortet 65 Prozent der Bitcoin Hash Rate in China – davon 54 Prozent alleine in der Provinz Sichuan. Wieso das kein Grund zur Sorge ist.

Bitcoin, Bitcoin-Adaption: Die philippinische Zentralbank stellt Bitcoin-Automaten auf
Warum der Zusammenschluss der deutschen Blockchain-Szene zur richtigen Zeit kommt
Kommentar

Teamplay ist nicht nur im Sport wichtig, sondern auch innerhalb eines Wirtschaftszweiges beziehungsweise einer Branche. Die Fähigkeit, sinnvolle Kooperationen mit anderen Unternehmen einzugehen, kann über Erfolg und Misserfolg entscheiden. Wie es die Blockchain-Branche in Deutschland mit Kooperationen hält und warum uns die Verbandsarbeit in Deutschland einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil gegenüber den USA und China sichern kann. Ein Kommentar.

Bitcoin, Bitcoin-Adaption: Die philippinische Zentralbank stellt Bitcoin-Automaten auf
„govdigital“ will den öffentlichen Sektor auf Blockchain stellen
Unternehmen

Über die neu gegründete Genossenschaft govdigital wollen IT-Dienstleister gemeinsam mit Vertretern aus der Politik die Blockchain-Technologie nutzen, um öffentliche IT-Infrastrukturen für Behörden zu entwickeln. Das Netzwerk könnte der Umsetzung blockchainbasierter Anwendungen im öffentlichen Sektor neue Impulse verleihen.

Angesagt

White Paper zu David Chaums Projekt veröffentlicht
Altcoins

Krypto-Koryphäe David Chaum will mit dem xx Coin und dem Praxxis-Netzwerk eine quantensichere Kryptowährung schaffen. Nun sind Details zum geplanten Token Sale bekannt.

Finanzaufsicht ändert Richtlinien der BitLicence
Regulierung

Die Geschäftslizenz für Kryptowährungen – die BitLicence – wurde seit der Einführung 2015 nicht mehr von der New Yorker Finanzaufsicht überarbeitet. Das soll sich nun ändern. Insbesondere die Richtlinien für Listings werden aktualisiert.

Bitcoin-Börse sieht sich 300 Millionen US-Dollar Klage gegenüber
Sicherheit

Eine der beliebtesten Krypto-Handelsplattformen, BitMEX, und ihr Gründer Arthur Hayes machen eine schwere Zeit durch. Denn Investoren der Krypto-Börse haben eine Klage über 300 Millionen US-Dollar eingereicht. Angeblich soll Hayes die Anleger mit falschen Informationen getäuscht haben. Ein harter Schlag nach regulatorischen Schwierigkeiten und einem Datenleck in diesem Jahr.

Teilnahme am Innovationswettbewerb „Schaufenster Sichere Digitale Identitäten“
Sicherheit

Das Bundeswirtschaftsministerium sucht Lösungen für die technische Realisierung digitaler Identitäten. Dafür wurde ein Innovationswettbewerb ins Leben gerufen, der Projekte zur Umsetzung bestimmter Identifikationsanwendungen finanziell fördert.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: