Albanische Zentralbank warnt Investoren vor Kryptowährungen

Sven Wagenknecht

von Sven Wagenknecht

Am · Lesezeit: 1 Minute

Sven Wagenknecht

Sven Wagenknecht ist Chefredakteur von BTC-ECHO. An der Blockchain-Technologie faszinieren ihn vor allem die langfristigen Implikationen auf Politik, Gesellschaft und Wirtschaft.

Quelle: Skanderbeg square with flag, Skanderbeg monument and The Et'hem Bey Mosque in the center of Tirana city, Albania. via Shutterstock.com

Teilen
BTC19,309.92 $ 1.11%

Laut einem Bericht der Tirana Times warnt die Albanische Zentralbank Investoren davor Bitcoin und Co. zu erwerben.

Die Zentralbank hat demnach keinerlei Lizenzen an Broker und Börsen vergeben Kryptowährungen handeln zu dürfen. Es fehlt also an einem Rechtsrahmen, der eine Regulierung bei Kryptowährungsgeschäften ermöglicht.


Die Risiken seien enorm und die Anleger müssten mit einem Totalverlust rechnen. Laut dem Bericht empfiehlt die Zentralbank daher ausschließlich in regulierte und lizenzierte Anlageprodukte zu investieren – Kryptowährungen sollten folglich gemieden werden.

Auch weist die Zentralbank darauf hin, dass aufgrund der hohen Anonymität vor allem Kriminelle Kryptowährungen nutzen, um Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung zu betreiben. In der Vergangenheit sollen bereits zwei Plattformen albanische Anleger betrogen haben.

Wie viele Broker und Unternehmen von der restriktiven Haltung der Albanischen Zentralbank betroffen sind, ist unklar. Die Zahl sollte aber überschaubar sein.  Allerdings wurden in dem Bericht auch kleine klaren Rechtsfolgen erläutert. Inwiefern die Anti-Haltung der Albanischen Zentralbank überhaupt Konsequenzen hat, ist ungewiss.

BTC-ECHO

Anzeige

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA in einer App handeln!

Zuverlässig, Einfach, Innovativ - Deutschlands beliebtesten Kryptowährungen einfach und sicher handeln.

Die Vorteile:
☑ Kostenloses 40.0000 EUR Demokonto
☑ Registrierung in nur wenigen Minuten
☑ PayPal Ein-/Auszahlung möglich
☑ 24/7 verfügbar + mobiler Handel

Zum Anbieter

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter