Video: Bitcoin & Blockchain in Europe – Teil 5: Estland, ein Staat auf der Blockchain

Sven Wagenknecht

von Sven Wagenknecht

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Sven Wagenknecht

Sven Wagenknecht ist Chefredakteur von BTC-ECHO. An der Blockchain-Technologie faszinieren ihn vor allem die langfristigen Implikationen auf Politik, Gesellschaft und Wirtschaft.

Teilen
BTC10,820.89 $ 0.67%

Estland ist bekannt dafür, in Sachen Digitalisierung, insbesondere, wenn es um die Verwaltung geht, ganz vorne mitzuspielen. Fast alle Verwaltungsangelegenheiten können digital abgewickelt werden, da sich der Staat modernster Blockchain-Technologie bedient, die Sicherheit und Effizienz miteinander verbindet. Aber auch die Blockchain-Startup-Szene braucht sich in puncto Innovationen nicht zu verstecken.

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 30. Juni 2019 05:06 Uhr von Sven Wagenknecht

Bitcoin & Blockchain in Europe durch verschiedene Länder Europas, um zu untersuchen, wie weit die Bitcoin- und Blockchain-Adaption fortgeschritten ist. Diesmal hat es uns nach Tallinn, in die Hauptstadt Estlands verschlagen.

Estland ist bekannt dafür, in Sachen Digitalisierung, insbesondere, wenn es um die Verwaltung geht, ganz vorne mitzuspielen. Fast alle Verwaltungsangelegenheiten können digital abgewickelt werden, da sich der Staat modernster Blockchain-Technologie bedient, die Sicherheit und Effizienz miteinander verbindet. Aber auch die Blockchain-Startup-Szene braucht sich in puncto Innovationen nicht zu verstecken.


Das Unternehmen Guardtime ist das größte Blockchain-Unternehmen der Welt und liefert nicht nur die Blockchain-Technologie für den estnischen Staat, sondern berät auch die größten Unternehmen sowie den US-Staat zu Kryptographie respektive IT-Sicherheit. Wie die Guardtime-Blockchain funktioniert, erfahrt ihr im Interview.

Ebenfalls haben wir mit dem Leiter des e-Residency-Programm Estlands, Kaspar Korjus, gesprochen. Im Gespräch erklärt er, wie jeder Mensch auf der Welt eine digitale Staatsbürgerschaft in Estland erhält.

Anzeige

Bitcoin handeln auf Plus500

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFD) auf Plus500 sicher handeln.

Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt Konto eröffnen

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].


Auch der Blockchain-Startup-Sektor in Estland wird von uns beleuchtet. So sprechen wir mit Funderbeam und Polybius, zwei Startups, die Banken in Zukunft ordentlich Konkurrenz machen könnten.

Damit ihr keine Videos von uns mehr verpasst, empfehlen wir Euch unseren Youtube-Channel zu abonnieren.  

Anzeige

Dapper Labs: Jetzt in Flow Token (FLOW) investieren

Neues von den CryptoKitties Machern

Dapper Labs haben ihren Flow Blockchain Token Sale gestartet. Einige der weltbesten Entwickler und große Marken sind bereits an Bord unter anderem (NBA TOP SHOT, UBISOFT, WARNER MUSIC GRUOP).

Zum Token Sale

Anzeige



BTC-ECHO

Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter