US Air Force erhält Blockchain-Unterstützung

Phillip Horch

von Phillip Horch

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Phillip Horch

Phillip Horch ist Chef vom Dienst von BTC-ECHO und für die Strukturierung und Planung der redaktionellen Inhalte verantwortlich. Er ist Diplom-Journalist und hat einen Master-Abschluss in Literatur-Kunst-Medien.

Teilen
US Air Force setzt auf Bitcoin-Technologie Blockchain

Quelle: Shutterstock

BTC9,286.70 $ 0.47%

Die US Air Force organisiert sich künftig zum Teil mit der technologischen Grundlage von Bitcoin: Der Blockchain. In einer Zusammenarbeit mit dem Technologie-Unternehmen SIMBA Chain sollen Fertigungsverfahren effektiver gestaltet werden.

US Air Force setzt auf die Blockchain. Denn die Technologie, die der Kryptowährung Bitcoin zu Grunde liegt, dient dazu, Verwaltungsprozesse effektiver zu gestalten. Somit ist sie für sehr viel mehr anwendbar als für die Verwaltung von Währungen. Fast alle Bereiche, die Administration benötigen, können mithilfe der Technologie organisiert werden.

Das erkannte nun offenbar auch die US-amerikanische Luftstreitkraft. Denn der Arm der Vereinigten Staaten, der unter anderem auch das Flugzeug stellt, das Präsident Trump transportiert, wird künftig ihre Lieferketten mithilfe der Blockchain-Technologie organisieren. Wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht, bekommen sie dazu Unterstützung vom Technologie-Unternehmen Simba Chain. Lieferketten mithilfe der Blockchain-Technologie abzusichern, bietet hier vor allem mehr Sicherheit:

Lange Wertschöpfungsketten gehören zu den größten Sicherheitsproblemen in der Fertigung für die Industrie 4.0. Dies gilt für alle Fertigungsbereiche, ist aber bei militärischen Anwendungen besonders kritisch, bei denen feindliche Unternehmen versuchen, kritische Daten zu erhalten oder zu ändern,

heißt es demnach in der Pressemitteilung. Die US Air Force wird daher auf die Technologie, der Bitcoin zur Berühmtheit verhalf, setzen, um Fertigungsverfahren zu überwachen.

Bitcoin-Technologie zur Überwachung

Das BASECAMP-Projekt (Blockchain Approach for Supply Chain Additive Manufacturing Parts) soll dahingehend auf Simba Chain setzen, um einen entsprechenden Prototypen bereitzustellen. Das Blockchain-Unternehmen wiederum baut auf Microsoft Azure, das Cloud-Computing-Programm von Microsoft.

Durch BASECAMP soll die US Air Force die Möglichkeit bekommen, Kriegsfahrzeuge im Feld zu reparieren und die zugehörigen Daten dezentral zu speichern. Dabei kommen 3-D-Druck-Prozesse zum Einsatz, deren Daten besonders sensibel sind.

Über Simba Chain und US Air Force

Simba Chain existiert seit 2017 und erhielt eine Förderung, um einen sicheren Nachrichtendienst für das US-Militär zu entwickeln. Die Simba Chain bietet eine Plattform, auf der man unter anderem dezentrale Blockchain-Anwendungen (dApps) entwickeln kann. Die Plattform unterstützt Ethereum, Quorum, Stellar und RSK.

Die US Air Force ist indes weltweit im Einsatz. Zu ihrer Ausrüstung zählen hauptsächlich Kampfjets und Transporter.

Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany
×

Deine Vorteile:

– Einfache Kontoeröffnung (auch mobil)

Sofort Bitcoin handeln

– Kreditkarten- und Paypalzahlung möglich

– Kostenloses Demokonto

CFDs bergen Risiken. 80,5% der Kleinanlegerkonten verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld.